Trampolin-Kurse für den guten Zweck
„Jumping-Marathon“ für Flutopfer

Beim „Jumping-Marathon“ wurden Spenden für Flutopfer in Altena gesammelt.

adz Olpe. Landauf, landab zeigt sich sich eine beeindruckende Hilfsbereitschaft für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe. Auch im „Sportsclub4“ in Olpe wollte man am vergangenen Samstag den betroffenen Menschen helfen. Dazu hatten die Verantwortlichen einen „Jumping-Marathon“ initiiert, der mit einem Spendenaufruf verbunden war. Mitglieder und Interessierte konnten an den insgesamt vier Kursen von Romy Heiden, Christian Roll, Linda Feibel und Rica Sondermann teilnehmen und im Anschluss ihre Spende abgeben. Rund 50 Minuten dauerte ein Kurs auf dem Trampolin.

Spendenbox in jedem Club

„Die Aktion ist sehr gut angenommen worden. In jeder Gruppe konnten 21 Teilnehmer dabei sein, und alle Plätze waren ausgebucht“, freute sich Nadine Halbe aus Hünsborn vom „Sportsclub4“.
Schon die ganze Woche wurde auch an den weiteren Standorten in Lützenkirchen, Köln-Holweide, Köln-Merheim, Waldbröl und Lindlar fleißig gespendet. Dazu hatten die Verantwortlichen in jedem ihrer Fitnessclubs eine Spendenbox aufgestellt. Die Spenden werden dann vom Inhaber, der Linzenich-Gruppe, verdoppelt. Das Geld wird anschließend an die Flutopfer in Altena gespendet, denn auch die Stadt im benachbarten Märkischen Kreis war von massiven Überschwemmungen hart getroffen. Zahlreiche Betroffene haben dort ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Schon kurz nach der Katastrophe war man sich im „Sportsclub4“ sicher, hier muss geholfen werden. „Wir haben uns gefragt, wie können wir etwas Gutes tun und uns dann spontan dazu entschieden, beim ,Jumping-Marathon’ Spenden zu sammeln“, so Nadine Halbe. So konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer folglich etwas für die eigene Fitness tun und einhergehend mit viel Einsatz anderen Menschen helfen.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen