SZ

Karneval fällt aus: "Komischer Tag" für Vereine
Kein Bützchen und kein Trömmelchen

Clown, Hase oder doch lieber Esel? Die Frage nach dem passenden Kostüm stellt sich heute nicht. Die Kisten mit Perücken und Co. bleiben verstaut.
  • Clown, Hase oder doch lieber Esel? Die Frage nach dem passenden Kostüm stellt sich heute nicht. Die Kisten mit Perücken und Co. bleiben verstaut.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

yve Schönau/Olpe/Attendorn. Musik läuft – „Kasalla“, „Brings“, „Cat Ballou“ oder die „Höhner“. Neben Ballons und Luftschlangen steht Deftiges auf dem Frühstückstisch. Ein wenig klopft das Herz, schließlich „geht gleich dat Trömmelchen“. So verläuft ein Morgen nach Maß – zumindest bei Menschen, die dem Karneval und natürlich dem 11. 11. frönen. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Kein „Bützchen“ und kein Bierchen auf den Straßen oder in den Kneipen. Geschunkelt wird höchstens im Kreise von maximal zehn Personen aus zwei Haushalten. Wie ist die Stimmung in den jecken Vereinen in Schönau, Attendorn und in Olpe? Die SZ fragte nach.
Karnevalsverein Schönau/Altenwenden„Es ist ein komischer Tag“, sagt Rüdiger Lazar, Vorsitzender des Karnevalsvereins Schönau/Altenwenden.

yve Schönau/Olpe/Attendorn. Musik läuft – „Kasalla“, „Brings“, „Cat Ballou“ oder die „Höhner“. Neben Ballons und Luftschlangen steht Deftiges auf dem Frühstückstisch. Ein wenig klopft das Herz, schließlich „geht gleich dat Trömmelchen“. So verläuft ein Morgen nach Maß – zumindest bei Menschen, die dem Karneval und natürlich dem 11. 11. frönen. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Kein „Bützchen“ und kein Bierchen auf den Straßen oder in den Kneipen. Geschunkelt wird höchstens im Kreise von maximal zehn Personen aus zwei Haushalten. Wie ist die Stimmung in den jecken Vereinen in Schönau, Attendorn und in Olpe? Die SZ fragte nach.

Karnevalsverein Schönau/Altenwenden

„Es ist ein komischer Tag“, sagt Rüdiger Lazar, Vorsitzender des Karnevalsvereins Schönau/Altenwenden. „Man ist schon ratlos, was soll man machen? Alleine kann ich ja keine Sessionseröffnung nachstellen.“ Dennoch wünscht Lazar den Vereinsmitgliedern am Mittwoch einen guten Start in die fünfte Jahreszeit. „Ich habe ein Video gedreht, das schicke ich heute raus.“ Jeder habe aber verinnerlicht, dass die närrische Zeit komplett ausfalle.
„Für unsere vereinsinternen Tanzgruppen ist das natürlich sehr schade“, betont der Vorsitzende. Im Sommer habe noch kurz Hoffnung darauf bestanden, doch noch die ein oder andere Choreografie darbieten zu können. „Für die Kinder ist die derzeitige Situation sehr enttäuschend.“ Aber die Sicherheit gehe vor. Rüdiger Lazar und seine Frau haben am Mittwoch Urlaub – „das steht schon lange im Kalender“. „Wir feiern daher maximal zu zweit, alles andere sei nicht zu vertreten.

NRW-Innenminister Reul

Auch NRW-Innenminister Herbert Reul hat in einem Schreiben, das ebenfalls die Gemeinde Wenden erreichte, an die Jecken appelliert, nicht zu feiern oder in die Karnevalshochburgen zu fahren. „Auch, wenn in diesem Jahr alles anders ist und die offiziellen Feiern zum Start in die fünfte Jahreszeit ausfallen, kann ich jedem nur dringend raten: Bleiben Sie zu Hause. Als leidenschaftlicher Karnevalist kann ich sehr gut nachempfinden, wie schade es ist, den Sessionsauftakt nicht feiern zu können“, schreibt der Minister.
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen werde die Ordnungsämter am 11. November bei den Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln unterstützen. Das dürfte dann doch eher in Karnevalshochburgen wie Köln, Düsseldorf oder Bonn der Fall sein. Und es ist kaum vorstellbar, dass sich während des zweiten Lockdowns verkleidete Menschen wie üblich am Siegener Hauptbahnhof treffen, um Plätze rund um den Dom aufzusuchen.

Bürgergesellschaft Olpe

Und Alternativen zum Feiern gibt es wohl kaum. Markus Pokoj, Präsident der Bürgergesellschaft Olpe (BGO), hatte zwar eine, „doch die ist verworfen“. „Wir wollten Essen im ,Alten Olpe’ bestellen, es abholen und es mit Masken an die Senatoren verteilen.“ Doch die Gastronomie sei ja derzeit geschlossen. Der 11.11. ist ein sehr wichtiges Datum für die BGO. „Wir hätten heute unsere Senatoren in spe vorgestellt“, so Pokoj. „Sie stellen eigentlich Jahr für Jahr ihre närrische Tauglichkeit bei drei Spielen unter Beweis. Vereidigt werden sie aber erst beim Bürgerball.“

Kein Verzicht auf Sessionsorden

Auch der „Couchabend“ im kleinen Kreis mit Fingerfood und den potentiellen Senatoren entfalle. „Das vermisse ich, ich hätte gerne gefeiert“, so der Präsident. Er äußerte sein Bedauern darüber, dass die BGO aktuell nichts für die Gesellschaft tun könne. „Wir machen normalerweise sehr viel, besuchen Kindergärten, Schulen oder Seniorenheime.“ Zumindest die Senatoren habe er auf nächstes Jahr vertrösten können. Auf den Sessionsorden werde jedoch nicht verzichtet. Das Geheimnis seines Aussehens wird im Laufe des Tages auf der Homepage der Bürgergesellschaft gelüftet.

Karnevalsgesellschaft Attendorn

Nicht mehr als in einen üblichen Werktag starten am Mittwoch auch die Attendorner. „Wir machen rein gar nichts“, bekräftigt Marc Rohrmann, Präsident der Karnevalsgesellschaft Attendorn. Das „dreifach donnernde Kattfiller“ muss warten – bis wann, das bleibt ungewiss.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen