Klaus Kuhle im Ruhestand

Verabschiedeten Klaus Kuhle (3. v. l.) in den Ruhestand: Kreisbrandmeister Werner Grüneböhmer, Kreisdirektor Theo Melcher und Andreas Sprenger, Leiter des Fachbereichs Umwelt und Ordnung der Kreisverwaltung (v. l.). Foto: Kreisverwaltung
  • Verabschiedeten Klaus Kuhle (3. v. l.) in den Ruhestand: Kreisbrandmeister Werner Grüneböhmer, Kreisdirektor Theo Melcher und Andreas Sprenger, Leiter des Fachbereichs Umwelt und Ordnung der Kreisverwaltung (v. l.). Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Olpe. Beim Kreis Olpe endete jetzt eine Ära: Nach 31 Jahren trat Brandamtsrat Klaus Kuhle, der für den Katastrophenschutz zuständige Mitarbeiter des Kreises, in den Ruhestand. Kreisdirektor Theo Melcher überreichte dem scheidenden Feuerwehrbeamten die entsprechende Urkunde.

Dabei würdigte Melcher die Verdienste des 60-jährigen Ottfingers, dessen Aufgabe anfänglich im Ausbau des Rettungsdienstes und dem Aufbau der Kreisleitstelle bestand. In jüngster Zeit lag der Schwerpunkt seiner Tätigkeit im Katastrophenschutz. Ein wesentliches Anliegen Kuhles war es dabei, die notwendige Ausstattung, wie Einsatzleitwagen 2, Wechselladerfahrzeug oder Behandlungsplatz, zu beschaffen sowie die Atemschutzstrecke und die Kreisschlauchpflege auf einen modernen Stand zu bringen. Großen Wert legte der Fachmann für den Bevölkerungsschutz zudem auf die funktionale Ausstattung eines Krisenstabsraums sowie ein eingespieltes Katastrophenschutzmanagement für Krisenstab und Einsatzleitungen.

Auch Kreisbrandmeister Werner Grüneböhmer dankte Kuhle für seinen fachkundigen, engagierten Einsatz für den Schutz der Bevölkerung und die stets gute Zusammenarbeit.

Die Nachfolge Kuhles trat Christian Hengstebeck an. Der 32-jährige Olper war bisher bei der Berufsfeuerwehr in Dortmund tätig. Ehrenamtlich ist er Zugführer des Löschzugs III der Olper Feuerwehr im Range eines Brandoberinspektors.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.