Komba begrüßt Mitgliederzuwachs

Ehrungen und Wahlen standen im Vordergrund / Landesvorsitzender referierte

acki Oberveischede. Ehrungen, Wahlen und ein Referat des stellvertretenden Vorsitzenden des Komba-Landesverbandes NRW, Klaus-Dieter Schulze, standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Komba-Kreisverbandes im »Landhotel Sangermann« in Oberveischede (Komba ist die Gewerkschaft für den Kommunal- und Landesdienst im Deutschen Beamtenbund).

Für 50-jährige Treue zeichnete Kreisvorsitzender Gerhard Burghaus die ehemaligen Bediensteten der Stadtverwaltung Olpe, Franz Josef Neuschulte und Willi Voß, mit der Goldenen Komba-Ehrennadel aus. Herbert Kass, Hermann Nöcker und Josef Schoppe wurden für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten die aktiven Komba-Mitglieder Rüdiger Barteit (Stadt Lennestadt), Rüdiger Brune (Gemeinde Wenden), Werner Knorrek (Kreis Olpe), Uli Heue, Christoph Kordes und Georg Schnüttgen (alle Stadt Olpe).

Die Mitglieder Manfred Imiela und Ursula Tölle feierten bei der Kreisverwaltung ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. Der Komba-Kreisverband hatte ihnen aus diesem Anlass ein Geldgeschenk überreicht. Karl Luke, Friedhelm Hoffmann, Klaus Jürgen Brüning und Manfred Kattenborn, blickten auf ebenfalls bei der Kreisverwaltung Olpe auf eine 25-jährige Dienstzeit zurück. Manfred Humpert steht ebenfalls 25 Jahre bei der Stadtverwaltung in Diensten. Der Komba-Kreisverband gratulierte ihnen mit einem Geldgeschenk.

Nach 20-jähriger Mitarbeit im Komba-Kreisvorstand und seiner besonderen Verdienste als Vorsitzender des Ortsverbandes Kreisverwaltung Olpe wurde Günter Köster einstimmig zum Ehrenmitglied des Komba-Kreisverbandes ernannt. Gerhard Burghaus erinnerte an sein verdienstvolles Wirken als DBB-Kreisvorsitzender und überreichte einen Präsentkorb als äußeres Zeichen der Anerkennung. Aus gesundheitlichen Gründen ist eine weitere Mitarbeit im Komba-Kreisvorstand nicht mehr möglich.

Franz Schnitker, der viele Jahre die Interessen der Ruheständler im Kreisvorstand vertrat, galt der Dank des Kreisvorsitzenden Burghaus für seinen engagierten Einsatz. Als erfreulich wertete Geschäftsführerin Birgit Remberg-Sangermann die Mitgliederentwicklung. Trotz sieben Austritten zählt der Kreisverband heute sechs Mitglieder mehr als im Vorjahr. Sieben Zugänge verzeichnete allein der Ortsverband Finnentrop. Der Ortsverband Kirchhundem gewann fünf neue Mitglieder dazu.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes gab es eine Änderung. Gerhard Burghaus als Kreisvorsitzender, Birgit Remberg-Sangermann als Geschäftsführerin, Manfred Humpert als Kassierer wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Für Günter Köster wählte die Versammlung den Kreisvorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes, Jochen Schneider aus Wenden, zum stellvertretenden Komba-Vorsitzenden.

Keine guten Nachrichten hatte der Referent Klaus-Dieter Schulze für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Nach der Bundestagswahl plane die NRW-Landesregierung, die 40-Stundenwoche ohne finanziellen Ausgleich wieder einzuführen, das Weihnachtsgeld soll weiter gekürzt und an der Beihilfe »mal wieder gebastelt werden«. Bereits im Haushaltssicherungsgesetz 1999 seien die Leistungen im Bereich der Krankheitsvorsorge zum Teil mit Kostendämpfungspauschalen erheblich gekürzt worden. Den Versorgungsempfängern drohten empfindliche Einbußen bei den Pensionen. Klaus Dieter Schulze begrüßte die Absicht des Komba-Kreisverbandes, sich zusammen mit dem DBB-Kreisverband an die Landtags- und Bundestagsabgeordneten zu wenden, um eine Änderung des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 zu fordern.

Die Beamten kritisieren besonders, dass keine Übergangsregelungen für Versorgungsempfänger und versorgungsnahe Jahrgänge vorgesehen sind. Das Gesetz verletze damit den Vertrauensschutz und berücksichtige nicht das Rückwirkungsverbot. Während jüngere Beamte und Versorgunsgempfänger die zu erwartende Lücke durch eigene Ersparnisse ausfüllen könnten, scheide diese Möglichkeit bei älteren Versorgungsempfängern aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen