Wegen pandemischer Situation
Krankenhausbesuch nur als Ausnahme

Im St.-Martinus-Hospital Olpe sollten Besuch die Ausnahme sein.
  • Im St.-Martinus-Hospital Olpe sollten Besuch die Ausnahme sein.
  • Foto: sz-Archiv
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz Olpe/Altenhundem. Die Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen hat auf die aktuelle pandemische Situation reagiert und das Konzept für Besuche im St.-Martinus-Hospital Olpe sowie im St.-Josefs-Hospital Lennestadt überarbeitet. Die Besuchsregelungen dienen dem Schutz der Patienten sowie der Mitarbeiter. Bei der Erstellung des Konzepts wurde auch berücksichtigt, dass soziale Kontakte bei bestimmten Patientengruppen sehr wichtig sind und den Heilungsprozess begünstigen.

Grundsätzlich gilt in beiden Häusern bereits seit November 2020 ein generelles Besuchsverbot, von dem nur medizinisch notwendige Begleitpersonen ausgenommen sind. Auch werdende Väter dürfen während der Geburt im Kreißsaal anwesend sein, müssen jedoch einen aktuellen Corona-Test mit negativem Ergebnis vorlegen oder diesen im Krankenhaus machen.

Einmaliger Besuch von einer Person

Lediglich in Ausnahmefällen ist nach Entscheidung des behandelnden Arztes der täglich einmalige Besuch von einer Person möglich. Der Besuch darf nicht länger als 90 Minuten dauern und wird über die Pforte des Krankenhauses terminiert, damit sich maximal ein Besucher im Patientenzimmer aufhält. Voraussetzung ist die Vorlage der Bescheinigung eines negativen Corona-Tests, der von einem anerkannten Schnelltestzentrum innerhalb der vorherigen 24 Stunden ausgestellt wurde. Zur Identifizierung ist ein Personalausweis vorzulegen.

Jeder Besucher ist verpflichtet, während des gesamten Aufenthalts eine FFP2-Maske zu tragen.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen