SZ

Schiefe Turmspitze
Kreuzkapelle in Olpe gesperrt

Absperrband und Schilder verwehren derzeit den Zugang zum Gelände der Kreuzkapelle in Olpe.

win Olpe. Absperrband und große Warnschilder unterbinden zurzeit den Zugang zum Gelände der Kreuzkapelle. Grund ist ein Schaden am Glockenturm: Bei genauer Betrachtung ist mit bloßem Auge ein leichter Schrägstand des oberen Turmteils zu erkennen. Der Kirchenvorstand der St.-Martinus-Gemeinde, zu der das 1737 errichtete Gotteshaus gehört, hat umgehend reagiert und einerseits die Sperrung vorgenommen, andererseits einen Dachdeckerbetrieb mit sofortigen Reparaturmaßnahmen beauftragt.
Glocke 2017 zeitweise abgestelltBereits im Mai 2017 war die Glocke der Kapelle, die eigentlich dreimal am Tag zum Angelusgebet läutet, abgestellt worden: Die Bewegung der Glocke hatte den Turm von außen sichtbar mitschwingen lassen.

win Olpe. Absperrband und große Warnschilder unterbinden zurzeit den Zugang zum Gelände der Kreuzkapelle. Grund ist ein Schaden am Glockenturm: Bei genauer Betrachtung ist mit bloßem Auge ein leichter Schrägstand des oberen Turmteils zu erkennen. Der Kirchenvorstand der St.-Martinus-Gemeinde, zu der das 1737 errichtete Gotteshaus gehört, hat umgehend reagiert und einerseits die Sperrung vorgenommen, andererseits einen Dachdeckerbetrieb mit sofortigen Reparaturmaßnahmen beauftragt.

Glocke 2017 zeitweise abgestellt

Bereits im Mai 2017 war die Glocke der Kapelle, die eigentlich dreimal am Tag zum Angelusgebet läutet, abgestellt worden: Die Bewegung der Glocke hatte den Turm von außen sichtbar mitschwingen lassen. Daraufhin hatte der Kirchenvorstand Baubedarf beim Erzbistum in Paderborn angemeldet, um den Turm stabilisieren zu lassen. Rund ein Jahr hatte die Glocke geschwiegen, bis ein Sachverständiger kam, sich die Sachlage ansah und zur Erkenntnis kam, die Schwingungen seien ganz normal; die Glocke könne weiter läuten.

Gelände der Kreuzkapelle gesperrt

Doch als nun der Schiefstand der Turmspitze festgestellt wurde, sah der Kirchenvorstand „Gefahr im Verzug“ und stellte sofort das Läutwerk ab. Bis ein Fachbetrieb die Sicherung des Turms vorgenommen hat, bleibt das gesamte Gelände aus Sicherheitsgründen gesperrt.
Damit der Schaden endgültig repariert werden kann, hat das Erzbistum nun umgehend seine Genehmigung erteilt. Ein fachkundiges Architekturbüro hat bereits alles Nötige geplant.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen