Besonderer Auftakt des Olper Kultursommers
Kulturleben nimmt wieder Fahrt auf

Die Gäste des deutsch-französischen Abends erlebten im Olper Stadtpark einen wunderschönen Abend bei mitreißender Live-Musik.
2Bilder
  • Die Gäste des deutsch-französischen Abends erlebten im Olper Stadtpark einen wunderschönen Abend bei mitreißender Live-Musik.
  • Foto: mari
  • hochgeladen von Marc Thomas

mari Olpe. 332 Tage lag in der Kreisstadt wegen der Corona-Pandemie das kulturelle Leben nahezu brach. Am Mittwoch nahm es mit dem Olper Kultursommer endlich wieder richtig Fahrt auf. Die erste von fünf Veranstaltungen stand im Stadtpark ganz im Zeichen eines deutsch-französischen Abends mit dem Trio um Marcel Adam. Für die Auswahl zum Auftakt gab es einen schönen Anlass: Seit 20 Jahren pflegen die Stadt Olpe und die französische Stadt Gif-sur-Yvette eine lebendige Städtepartnerschaft.

Insofern war es dem Städtepartnerschaftsverein Olpe ein Anliegen, gemeinsam mit dem Amt für Stadtmarketing und Kultur zu diesem besonderen Abend einzuladen. Fast 300 Gäste, die an den Eingängen den Nachweis der 3G-Regel dokumentierten, folgten der Einladung.

"In den langen Jahren unserer Verbundenheit
fanden viele deutsch-französische Begegnungen
zwischen allen Generationen statt."

Peter Weber
Bürgermeister der Stadt Olpe

Klarissa Hoffmann, Leiterin des Amtes Stadtmarketing und Kultur und Vorstandsmitglied des Städtepartnerschaftsvereins, freute sich, dass es nach einer so langen Durststrecke wieder mit Live-Musik los ging. Mit Blick auf die vom Himmel lachende Sonne stellte sie genauso strahlend fest, dass diese die Wiesen wieder trockengeföhnt habe.

Partnerschaftsurkunde am 28. Juli 2001 unterzeichnet 

Im Namen des Olper Bürgermeisters, Peter Weber, der derzeit in Urlaub weilt, begrüßte der 1. stellv. Bürgermeister Markus Bröcher die Gäste. Er blickte zurück auf den 28. Juli 2001. An diesem Tag unterzeichneten der frühere Olper Bürgermeister Horst Müller und der damalige stellv. Bürgermeister von Gif, Francois Magdalena, auf dem Olper Marktplatz die Partnerschaftsurkunde. Geknüpft worden sei die Bande zwischen den beiden Städten jedoch schon wesentlich früher, denn es gebe bereits seit 1984 einen Schüleraustausch zwischen dem Städtischen Gymnasium Olpe (SGO) und dem College Les Goussons in Gift-sur-Yvette.

Der Olper Bürgermeister hatte es jedoch nicht versäumt, eine Videobotschaft in deutscher und französischer Sprache nach Gif zu schicken. Darin stellte er fest: „In den langen Jahren unserer Verbundenheit fanden viele deutsch-französische Begegnungen zwischen allen Generationen statt.

Freundschaften über Landesgrenzen hinaus geschlossen

Freundschaften wurden über die Landesgrenzen hinaus geschlossen, sei es beim 700-jährigen Olper Stadtjubiläum 2011, der Verabschiedung von Bürgermeister Horst Müller 2015 in Frankreich oder dem Empfang einer französischen Delegation 2018 in Olpe. Das ist der Sinn unserer Städtepartnerschaft.“

Das Trio um Marcel Adam unterhielt die Gäste mit einer Mischung aus deutschen und französischen Songs.
  • Das Trio um Marcel Adam unterhielt die Gäste mit einer Mischung aus deutschen und französischen Songs.
  • Foto: mari
  • hochgeladen von Marc Thomas

Der frühere SGO-Lehrer Klaus Klapheck ist einer der Gründungsmitglieder der Städtepartnerschaft und alles andere als unbeteiligt am Zustandekommen. 13 Mal war er mit seinen Schülerinnen und Schülern in der französischen Partnerstadt, die mit 22 000 Einwohnern eine ähnliche Größe wie Olpe hat. „Als in Gif bekannt wurde, dass ich im Stadtrat war, ergaben sich erste Gespräche. Anfangs liefen die Kontakte über mich.“ Auf die Entwicklung ist Klapheck stolz. „Durch die zahlreichen gegenseitigen Besuche und den Austausch sind in den zwei Jahrzehnten manche Freundschaften entstanden. Meine Nachbarn sind fast täglich im Austausch mit ihren französischen Freunden.“ Im Gespräch mit der SZ erinnert er sich an eine besondere Fahrt während der Vorbereitungsphase der Städtepartnerschaft. „Anfang 2001 sind wir mit Olper Seniorinnen und Senioren nach Gif gefahren. Die Franzosen haben sich sehr um sie gekümmert – und sie sind total begeistert wieder nach Olpe zurückgefahren.“

Mischung aus deutschen und französischen Songs

Begeisterung kam am Mittwoch auch bei den Gästen im Stadtpark auf. Sie saßen auf Decken, hatten mit Leckereien gefüllte Picknickkörbe dabei und genossen die melodischen Klänge des Trios, das bereits beim 700-jährigen Olper Stadtjubiläum – damals auf dem Marktplatz – eine Kostprobe seines Könnens abgegeben hatte. Das Trio erfreute die Gäste mit einer Mischung aus deutschen und französischen Songs. Zu Gehör kamen Lieder von Charles Aznavour, Le Meteque und natürlich von Edith Piaf. Stücke, die durch ihre Melodik einfach mitreißen. Von der deutschen Popsängerin Nena erklang der Hit „Wunder gescheh’n“, der nach der langen Zeit ohne Konzerte thematisch besonders gut passte.

Die Gäste des deutsch-französischen Abends erlebten im Olper Stadtpark einen wunderschönen Abend bei mitreißender Live-Musik.
Das Trio um Marcel Adam unterhielt die Gäste mit einer Mischung aus deutschen und französischen Songs.
Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen