Landesbetrieb lädt fünf Mädchen in den Wald ein

sz Olpe. Fünf Mädchen können am Donnerstag, 26. März, beim „Girls´ Day“ in der Forstwirtschaft hospitieren. Seit nunmehr 19 Jahren ist dieser Tag fester Bestandteil der Arbeitswelt und gilt als Initiative, um Mädchen für eher männergeprägte Berufsbilder zu begeistern.

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen nimmt sich zum neunten Mal dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe an. Denn auch in diesem Betrieb sind Frauen als Forstwirtinnen und Försterinnen im gehobenen als auch im höheren Dienst noch wesentlich unterrepräsentiert. „Forstwirtschaft ist traditionell ein männerdominierter Bereich, ohne dass es in der heutigen Zeit hierfür sachliche oder fachliche Gründe gibt“, sagt Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz NRW. Gemischte Teams in Unternehmen hätten sogar positive Auswirkungen auf innovative Entwicklungen und Unternehmensleistungen. Durch die Synergieeffekte profitieren die Mitarbeiter, der Betrieb und seine Kunden.

Der Landesbetrieb bietet in seinen Forstämtern insgesamt über 150 Plätze für Mädchen ab 14 Jahren während des „Girls´ Day“ an. Die Teilnehmerinnen begleiteten Försterinnen und Förster bei ihrer täglichen Arbeit im Wald und erhalten Einblicke in vielfältige forstliche Tätigkeiten. Hierbei spielten sowohl die praktischen Einsätze als auch die typischen Verwaltungsaufgaben eine Rolle.

Anmeldungen können erfolgen bei Sigrid Krutzinna vom Regionalforstamt Kurkölnisches Sauerland, sigrid.krutzinna@wald-und-holz.nrw.de, Tel. 01 75/3 63 00 26.

Für Mädchen und junge Frauen, die sich über Berufe im Wald informieren wollen, wurden von Wald und Holz NRW zwei Filme produziert. Weitere Informationen findet man unter https://www.wald-und-holz.nrw.de/ueber-uns/karriere/girls-day/.

Autor:

Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen