Laufen für Afrika

Franz-Hitze-Schule Rhode beteiligt sich an Unicef-Aktion

sz Rhode. Im Rahmen der bundesweiten Aktion »Laufen für Unicef« veranstaltet die Franz-Hitze-Grundschule in Rhode am Donnerstag, 18. Mai, einen Benefizlauf zugunsten des Unicef-Bildungsprojektes »Schulen für Afrika«. Der Startschuss fällt um 8 Uhr an der Schule. Die Schülerinnen und Schüler folgen damit einem Aufruf von Ex-Fußballnationalspieler Oliver Bierhoff, Schirmherr der Aktion »Laufen für Unicef«. Das Prinzip der Benefizläufe ist einfach: Jeder Teilnehmer sucht sich Sponsoren wie Eltern, Freunde oder Geschäftsinhaber, die für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag spenden. Ein Teil des Erlöses kommt dem Bildungsprojekt »Schulen für Afrika« zugute.

In den Ländern südlich der Sahara geht jedes zweite Kind nicht in die Schule. Schulbildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben ohne Armut und Krankheit. »Kein Kind soll im Abseits stehen. Wir freuen uns, dass wir mit dem Benefizlauf eine Brücke zu den Kindern in Afrika schlagen können«, erklärt Werner Bäcker, kommissarischer Rektor der Franz-Hitze-Schule. Aber auch die Kinder und Jugendlichen der Grundschule sollen für ihr Engagement belohnt werden. 50 Prozent der Spenden möchte die Schule unter anderem dafür verwenden, Klassenbibliotheken einzurichten.

Zwar hoffen alle Teilnehmer, am Tag des Laufes bei bester Kondition zu sein. Doch kommt es bei dem Benefizlauf weniger darauf an, wie viele Kilometer die Läufer zusammenbringen. Weit wichtiger ist das Signal der Hilfe, das die Schülerinnen und Schüler setzen. »Es ist klasse, dass sich so viele junge Menschen in Deutschland dafür einsetzen, Kindern in Afrika den Besuch einer Schule zu ermöglichen«, würdigt Dietrich Garlichs, Geschäftsführer von Unicef Deutschland, das Engagement der Jugendlichen.

In Angola, Malawi, Simbabwe, Ruanda und Südafrika baut Unicef einfache Schulen oder setzt sie wieder instand. Die Kinder erhalten Hefte, Stifte und Schulmaterial. Lehrer werden aus- und weitergebildet sowie Personal für die Organisation des Schulbetriebs geschult. Voraussetzung dafür ist, dass die Dörfer und Gemeinden selbst mithelfen und Verantwortung für ihre Schulen übernehmen. Der Rhoder Sponsorenlauf ist eingebettet in eine einwöchige Projektwoche zum Thema »Sport und Gesundheit«. Die Woche endet mit einem Schulfest am Samstag, 20. Mai. Es beginnt um 9.30 Uhr. Alle Klassen präsentieren dann ihre in der Projektwoche gewonnenen Erfahrungen. Die Elternschaft hilft mit beim Zubereiten und Verkauf von gesunden Lebensmitteln. Sowohl der Schulchor als auch das Jugendorchester des Musikvereins Rhode werden während des bis etwa 13 Uhr dauernden Festes auftreten. Der Förderverein der Schule startet einen Ballonwettbewerb, ebenso stellt sich die Betreuung von »acht bis eins« den Eltern vor. Alle am Schulleben der Grundschule Rhode Interessierten sind dazu eingeladen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.