Mahnungen schon im Vorfeld durch Auskunftei verhindern

Kreishandwerkerschaft bietet Kooperation mit Firma »Abit«

win Olpe. Das Geld ist knapp. Nicht nur die öffentlichen Kassen sind leer, auch mancher Privatmann blickt bei der Suche nach Geld in seiner Börse ins Leere. Leidtragende sind unter anderem die Handwerker. Denn auch wer »blank« ist, will ein warmes Haus, eine schick gestrichene Wand oder ein rostfreies Auto. Häufig werden Arbeiten an Handwerker vergeben, die dann wochen- oder monatelang und zum Teil ergebnislos hinter ihrem Lohn herlaufen.

Dagegen hat die Kreishandwerkerschaft eine Lösung parat. In Zusammenarbeit mit der Firma »Abit« bietet sie eine Lösung an. Handwerker können sich für 10e pro Jahr einen Internet-Zugang auf die »Abit«-Homepage erkaufen. Dort lassen sich sowohl für Privatleute als auch für Unternehmen Auskünfte über deren wirtschaftliche Situation einholen. Jede Anfrage kostet Geld – zwischen 2e für Privatpersonen und 26e für eine Vollabfrage einer Firma. Doch, so Handwerkerschafts-Geschäftsführer Ludgerus Niklas, sei eine solche Abfrage in jedem Fall günstiger als ein Mahnverfahren. Beispielsweise lohne es sich für den Inhaber einer Autowerkstatt, den unbekannten Kunden mit einer Spontanreparatur zunächst abzuchecken und im Zweifelsfall auf Vorkasse zu bestehen, wenn die »Abit«-Internetseite anzeigt, dass der Mann oder die Frau verschuldet ist oder gar eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat.

»Abit« bezieht seine Daten von zwei namhaften Wirtschaftsauskunfteien, weitere sollen folgen. Neben dem Vorteil, mutmaßlich säumige Kunden schon im Vorfeld zu erkennen, werben Jürgen Krieger und Friedhelm Utz von »Abit« auch für ihr Produkt, weil es Vorteile für die Mittelständler bei der Zusammenarbeit mit ihren Banken bedeute. Wer ein funktionierendes Forderungsmanagement vorweisen könne, habe bei der »Basel-II«-Bewertung bessere Karten in der Hand, was zu günstigeren Krediten führen könne.

Eine Demonstration der Software kann im Internet unter »www.abit-epos.net« getestet werden. Nähere Auskünfte erteilt auch die Kreishandwerkerschaft in Olpe.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen