SZ-Plus

Firma Zimmerei und Bedachungen Wurm
Max Becker übernimmt Traditionsbetrieb

Die gemeinsamen Tage in der Zimmerei Wurm sind gezählt. Dieter Wurm (l.) geht in den Ruhestand und übergibt den Betrieb zum 1. Januar komplett in die Hände von Max Becker (r.).
  • Die gemeinsamen Tage in der Zimmerei Wurm sind gezählt. Dieter Wurm (l.) geht in den Ruhestand und übergibt den Betrieb zum 1. Januar komplett in die Hände von Max Becker (r.).
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

yve Sassmicke. Auf seine Ausbildung zum Dachdecker folgten fünf Gesellenjahre und die Meisterschule. Dann wurde Max Becker Teilhaber der Zimmerei Dieter Wurm – mit erst 24 Jahren. Mit seinem Einstieg wuchs die Firma um die Sparte Bedachungen. Zehn Jahre sind seither vergangen. Zeit für Veränderungen: Zum 1. Januar übernimmt der Wendener die alleinige Geschäftsführung des Traditionsunternehmens, gegründet 1936 von Johann Wurm im kleinen Örtchen Stade.
Dessen Sohn Josef übernahm die Zimmerei im Jahr 1955 und verlegte den Betrieb nach Rhode an die Alte Landstraße. Dort befindet sich noch immer das Firmenbüro, doch der Hauptsitz ist im Industriegebiet „Biebickerhagen“ an der Raiffeisenstraße zwischen Saßmicke und Dahl.

yve Sassmicke. Auf seine Ausbildung zum Dachdecker folgten fünf Gesellenjahre und die Meisterschule. Dann wurde Max Becker Teilhaber der Zimmerei Dieter Wurm – mit erst 24 Jahren. Mit seinem Einstieg wuchs die Firma um die Sparte Bedachungen. Zehn Jahre sind seither vergangen. Zeit für Veränderungen: Zum 1. Januar übernimmt der Wendener die alleinige Geschäftsführung des Traditionsunternehmens, gegründet 1936 von Johann Wurm im kleinen Örtchen Stade.
Dessen Sohn Josef übernahm die Zimmerei im Jahr 1955 und verlegte den Betrieb nach Rhode an die Alte Landstraße. Dort befindet sich noch immer das Firmenbüro, doch der Hauptsitz ist im Industriegebiet „Biebickerhagen“ an der Raiffeisenstraße zwischen Saßmicke und Dahl. Dieter Wurm war es, der in dritter Generation aus Expansionsgründen sein Unternehmen dorthin verlegte. Ende Dezember feiert er seinen 64-jährigen Geburtstag und hat sich entschlossen, die Zimmerei komplett in die Hände von Max Becker zu geben.

Der Firmenname bleibt erhalten

Der Noch-Mitinhaber geht mit gutem Gewissen, „ich weiß ja, dass der Betrieb gut weitergeführt wird und für die Zukunft gerüstet ist“. Und was kommt, wenn Dieter Wurm seinen Schreibtisch im Büro endgültig geräumt hat? „Das wird sich zeigen, das lasse ich auf mich zukommen“, erzählt der 63-Jährige. „Dieter wird uns aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen“, hält Max Becker im Gespräch mit der SZ fest. Der Firmenname Wurm bleibe erhalten. Er stehe schließlich für Tradition und gutes Handwerk. „Was uns aber noch fehlt, ist ein moderner Internetauftritt“, so der 34-Jährige. Aktuell werde die Homepage übersichtlich und mit frischerem Logo gestaltet. Ansonsten bleibe fast alles beim Alten. „Die Auftragsbücher sind voll, der Betrieb floriert.“ Die Zimmerei Wurm ist Fachfirma unter anderem für Rohbauten in Holzrahmenbauweisen, Carportbau, Sanierungen, Umbauten und Erweiterungen.
Der Schwerpunkt liegt in der Aufstockung von Dachstühlen, „aber wir setzen zum Beispiel auch altes Fachwerk instand“, so
Wurm. Aufgegeben werde allerdings das Büro in Rhode. „Dafür haben wir an unserem Hauptsitz genügend Raumkapazitäten.“

Leiser Abschied für Dieter Wurm

Neben Max Becker arbeiten ab dem 1. Januar in der 600 Quadratmeter großen Halle auf dem 4000 Quadratmeter umfassenden Firmenareal vier Mitarbeiter. Weitere sind willkommen. „Ich möchte in Zukunft auch gerne wieder ausbilden, das würde mir große Freude bereiten“, erzählt der Handwerksmeister. Doch der Nachwuchsmangel sei im Zimmerer -und Dachdeckerhandwerk bekanntlich groß.
Am Samstag hätten Dieter Wurm und Max Becker mit ihren Mitarbeitern das arbeitsreiche Jahr mit einer Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Die kann aufgrund der Pandemie natürlich nicht stattfinden.
Es wird also ein leiser Abschied für Dieter Wurm. Für ihn bleibt die Hoffnung auf ein Sommerfest, dann in seinem ehemaligen zweiten Zuhause, in der vertrauten Halle der Zimmerei Wurm.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen