Mehr Seminare und Service geplant

Hauptversammlung des Deutschen Kinderhospizvereins in Olpe / Neues Projekt präsentiert

sz Olpe. Einen Ausbau seines Angebots für Betroffene hat der Deutsche Kinderhospizverein e.V. auf seiner Hauptversammlung in Olpe angekündigt. »Wir wollen künftig mehr Seminare anbieten – für Eltern von verstorbenen oder mit schwer erkrankten Kindern, für Großeltern und für Geschwisterkinder«, sagte Vorstandsmitglied Margret Hartkopf.

Auch die Schulung ambulanter Hospizinitiativen werde ausgeweitet. Auf ein besonderes Ereignis Ende September sei man ein bisschen stolz und sehr glücklich, meinte Margret Hartkopf: »Das erste deutsche Kinderhospiz Balthasar feiert dann sein fünfjähriges Bestehen. Der Deutsche Kinderhospizverein, der von betroffenen Eltern gegründet wurde, arbeitete in den Anfangsjahren hart und mit viel Engagement, um dieses Kinderhospiz Wirklichkeit werden zu lassen. Schön, dass unser Traum Realität geworden ist und wir Balthasar auf den Weg gebracht haben«. In seinem Kassenbericht erläuterte Carsten Kaminski, dass mehr als die Hälfte der Einnahmen des Vereins für die Unterstützung von »Balthasar« verwendet wurden: rund 230000e pro Jahr. Für den Abschiedsbereich in drei neuen Kinderhospizen überwies der Verein 95000 e – der zweitgrößte Einzelposten in der Jahresbilanz. Einen weiteren großen Anteil des Etats nahm die Organisation und Ausrichtung von Seminaren und die Unterstützung von Familien ein.

Willy Ladwig-Strube stellte ein neues Projekt für betroffene Eltern vor: In Cuxhaven plant der Verein in der Nähe der Elbe zwei behindertengerechte Ferienhäuser, in denen sich zwei betroffene Familien vom Stress Zuhause ein wenig erholen können. Der Kinderhospizverein in Cuxhaven wird die Familien bei Bedarf im Urlaub unterstützen. »Es ist aber kein neues Kinderhospiz geplant, das ist ganz klar«, betonte das Vorstandsmitglied.

Thema Werbung: Mit einer ungewöhnlichen Idee greife ein neuer Sponsoring-Partner dem Verein unter die Arme, erläuterte Geschäftsführerin Martina Lehmann. So bedruckt eine Firma, die leere Druckerpatronen sammelt und recycelt, die Plastiktüten für den Versand mit dem Vereinsaufdruck und Informationen über die Arbeit. Lehmann: »Dadurch erreichen wir eine breite Öffentlichkeit, was sich dann hoffentlich auch auf die Spenden auswirkt«.

In einigen Monaten komme eine neue Kollegin hinzu, um die Organisation von Familienseminaren und anderen Veranstaltungen bundesweit zu planen und umzusetzen. Die ins Leben gerufenen Regionalgruppen von betroffenen Eltern seien sehr gut angelaufen und hätten eine große Resonanz.

Die Kontakte zu Kinderärzten, Kinderkliniken, Frühförderstellen, Hospizdiensten und zu den Behörden in der Region sollen in den kommenden Monaten intensiviert werden, kündigte Margret Hartkopf an: »Wir hoffen, dadurch in der Öffentlichkeit mehr wahrgenommen zu werden und die betroffenen Familien mit den Unterstützungsangeboten zu erreichen.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen