Polizist beleidigt: Geldbuße

Autohaus-Besitzer muss 500e bezahlen

win Olpe. Wegen Beleidigung hatte sich gestern ein 48-jähriger Autohausbesitzer aus einem Olper Ortsteil vor Gericht zu verantworten. Er hatte Einspruch gegen einen Strafbefehl eingelegt, demzufolge er 800e Geldstrafe bezahlen sollte. Durch den Einspruch kam es zur Hauptverhandlung.

Was war passiert? Der Bruder des Autohaus-Inhabers hatte im vergangenen Jahr Diebe ertappt, die bei einem Neuwagen Reifen abmontiert hatten. Er war hinter dem mit polnischen Kennzeichen versehenen Wagen der Diebe hergefahren und die Polizei informiert, als den Tätern die Flucht gelungen war.

Als die Beamten dann am Autohaus eintrafen, war auch der Inhaber schon vor Ort. Dieser erklärte gestern vor Gericht, er habe in der Tat Schimpfworte benutzt. Aber mit Sprüchen wie »zu faul zum Arbeiten«–habe er nicht die Polizisten, sondern die Polen gemeint, die ihn bestohlen hätten. Der als Zeuge geladene Polizist, der auch Anzeige erstattet hatte, berichtete Anderes. Der Angeklagte sei bekannt dafür, dass er schon öfter mit Polizisten aneinander geraten sei. Er habe sich eindeutig beleidigt gefühlt, so der Wendener Polizist. Dass der Angeklagte nicht die Diebe, sondern die Beamten gemeint habe, werde auch dadurch bewiesen, dass der Autohaus-Besitzer abends bei der Polizei angerufen und sich entschuldigt habe. Für ihn sei die Sache damit aber nicht erledigt gewesen, weil die Beleidigungen von mehreren anderen Anwesenden gehört worden seien.

Richter Jochen Schneider schlug vor, das Verfahren gegen eine Geldbuße von 100e einzustellen. Amtsanwalt Jürgen Wickel war damit nicht einverstanden: 500e müssten schon sein. Der Angeklagte stimmte widerwillig zu: »Ich finde es schade.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen