Ralf Schmähl neuer König

Spannendes Schießen / Verdiente Schützen geehrt

nico Neuenkleusheim. Mit einem spannenden, aber auch langwierigem Schießen eröffneten die St.-Josef-Schützen aus Neuenkleusheim am Samstag die Schützenfestsaison im Stadtgebiet Olpe. Erstmalig hatte sich der Vorstand entschieden, das Hochfest drei Wochen nach vorne zu verlegen, da an dem traditionellen Schützenfestwochenende das Landesmusikfest in Olpe und Attendorn stattfindet und dort auch die Festmusik, der Musikverein Frenkhausen, mit von der Partie ist.

208 Mal knallte die Büchse, bis einer der vier hartnäckigen Bewerber um die Königswürde triumphieren konnte: Ralf Schmähl. Der 45-Jährige wurde mit unzähligen Glückwünschen bedacht, und der »eingebürgerte Siegerländer«, wie ihn die Schützenbrüder nennen, freute sich sichtlich. An der Seite des Kraftfahrers regiert Martina Göbel. In der ersten Reihe der Gratulanten standen natürlich die Kinder Angelina und Pascal. Das Nachsehen hatten der 25-jährige Jubelkönig, Gerd Schnüttgen, und sein Sohn Michael sowie Gerd Röcher. Wenig später fand im Festzelt die Proklamation statt.

Neben der neuen Majestät standen auch die langjährigen Mitglieder im Mittelpunkt des Geschehens. Goldenes Jubiläum feiern in diesem Jahr August Heite, Gerhard Kaufmann, Josef Menne und Josef (Flanke) Allebrod. Seit 40 Jahren beweist Norbert Buchen Vereinstreue, und im Jahre 1979 kamen Manfred Heite, Werner Sacht und Fritz Anton Burghaus hinzu. Dank und Applaus ernteten auch die Jubelkönigspaare. Vor 25 Jahren regierten Georg und Gerlinde Schnüttgen den St.-Josef-Schützenverein. Im Jahre 1964 waren Franz und Irmtrud Kaufmann ein stolzes Königspaar. Als Kinderkönigspaar hatten Thomas Schulte und Elke Sondermann vor 25 Jahren die Nase vorn.

Gern gepflegte Tradition ist es in Neuenkleusheim, auf den Hochfesten engagierte Mitglieder mit Orden zu ehren. Die erste Ordensstufe, den Orden für Verdienste, durfte der Vorsitzende, Thomas Köster, an Fähnrich Holger Hahn und den letztjährigen König sowie langjährigen Kassierer, Bernd Michler, überreichen. Er selbst wurde für sein langjähriges Engagement im Vorstand ebenfalls mit dem Orden für Verdienste überrascht. Besondere Verbundenheit zum Verein bewies auch stets Georg Schnüttgen. 1979 trug er die Königskette und übernahm im gleichen Jahr einen Offiziersposten und hatte zudem 18 Jahre lang die Vereinsfinanzen als Kassierer stets unter Kontrolle. Einsatz muss belohnt werden und so zeichnete der stellvertretende Kreisoberst, Heiner Friedhoff, Georg Schnüttgen mit der dritten und höchsten Ordensstufe des Sauerländer Schützenbundes, dem Orden für hervorragende Verdienste aus. Im Anschluss ging zu den Klängen des Musikvereins Frenkhausen so richtig die Post ab. Der ganze Ort feierte eine tolle Party.

Nur kurz war die Nacht zum Sonntag. Der zweite Festtag begann mit dem von Dechant Friedhelm Rüsche zelebrierten Hochamt und setzte sich mit einem ausgiebigen Frühschoppen fort. Um 15.30 Uhr formierten sich die Schützen vor dem Vereinslokal. Im großen Festzug über die geschmückten Straßen durfte sich dann das Königspaar im Festzug präsentieren, bevor es bei der Königspolonaise nochmals alle Augen auf sich zog. Der Montag gehörte dem Nachwuchs. Um 14.30 Uhr war Antreten zum Kinderschützenfest beim Vereinslokal.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen