Für "Tafeln“ und „Warenkorb“-Initiativen
Rotary Club Olpe-Biggesee spendet 17.300 Euro

Bei der Spendenübergabe (v. l.): Stefan Schauerte, aktueller Präsident des Rotary Clubs Olpe-Biggesee, Jochen Dolle („Warenkorb“ Altenhundem), Simone Schulte(„Warenkorb“ Finnentrop), Dr. Karl-Heinz Ebert, Initiator des Projekts, Wolfgang Dröpper („Attendorner Tafel“), Ralf Bartmeier als Past-Präsident des Rotary Clubs Olpe-Biggesee 2020/2021 und Initiator des diesjährigen Sozialprojekts, sowie Wolfgang Brendel, Hella Pelz, Marianne Ebert und Martina Neuhaus („Tafel Olpe-Drolshagen-Wenden“/Ökumenische Initiative „Warenkorb“).
  • Bei der Spendenübergabe (v. l.): Stefan Schauerte, aktueller Präsident des Rotary Clubs Olpe-Biggesee, Jochen Dolle („Warenkorb“ Altenhundem), Simone Schulte(„Warenkorb“ Finnentrop), Dr. Karl-Heinz Ebert, Initiator des Projekts, Wolfgang Dröpper („Attendorner Tafel“), Ralf Bartmeier als Past-Präsident des Rotary Clubs Olpe-Biggesee 2020/2021 und Initiator des diesjährigen Sozialprojekts, sowie Wolfgang Brendel, Hella Pelz, Marianne Ebert und Martina Neuhaus („Tafel Olpe-Drolshagen-Wenden“/Ökumenische Initiative „Warenkorb“).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Olpe. Mitglieder des Rotary Clubs Olpe-Biggesee übergaben jetzt in den Räumen der „Tafel Olpe-Drolshagen Wenden“ in Olpe die Spenden aus dem Sozialprojekt des Clubs 2020/2021. Es ist langjährige Tradition, dass der jeweilige Präsident des Service-Clubs in seinem Präsidenten-Jahr ein lokales oder auch internationales Sozialprojekt durchführt. Gegen Ende seiner Amtszeit im vergangenen Frühsommer hat Ralf Bartmeier das Spendenprojekt im Kreis der Mitglieder des Rotary-Clubs auf den Weg gebracht. Es kamen 17.300 Euro zusammen. Dieser Gesamtbetrag wurde nun, aufgeteilt auf die vier „Tafel“/„Warenkorb“-Initiativen im Kreis Olpe, überreicht. Leitgedanke des Past-Präsidenten Bartmeier war, vor Ort, das heißt regional, finanzielle Hilfeleistung und Unterstützung zu geben, gerade für die in der Gesellschaft Benachteiligten, die besonders unter den Auswirkungen der derzeit weiterhin grassierenden Covid-19-Pandemie zu leiden haben.

Tafeln und Warenkorb-Initiativen als Beispiel für ehrenamtliches Engagement

Ein leuchtendes Beispiel für derartige lokale, durchweg von ehrenamtlich engagierten Mitbürgern getragene Unterstützungsleistungen seien die vier „Tafeln“ bzw. „Warenkorb“-Initiativen im Kreis Olpe, nämlich: „Die Tafel/Ökumenische Initiative Warenkorb Olpe-Drolshagen-Wenden“, „Warenkorb Finnentrop“, „Warenkorb Altenhundem“ und „Attendorner Tafel“. Diese vier Einrichtungen seien seit vielen Jahren Anlaufstelle für Bedürftige, deren Zahl bedauerlicherweise durch die Corona-Pandemie zugenommen habe, so Bartmeier.

Alle vier Einrichtungen berichten übereinstimmend, dass im Lauf des vergangenen Jahres und auch 2021 die Notwendigkeit, bei den Initiativen, Hilfe zum Lebensunterhalt zu erhalten, deutlich zugenommen habe.

Rotary Club Olpe-Biggesee setzt auf Nachhaltigkeit

Mit der finanziellen Unterstützung der Initiativen hat der Rotary Club Olpe-Biggesee zudem ein Stück Nachhaltigkeit verwirklicht. Denn damit hat Ralf Bartmeier ein bereits im Jahr 2017 durchgeführtes Projekt von Dr. Karl-Heinz Ebert aufgegriffen. Für den „Warenkorb Finnentrop“ kamen 3500 Euro, für die „Attendorner Tafel“ und den „Warenkorb Altenhundem“ je 4500 Euro und für die „Tafel Olpe-Drolshagen Wenden“ 4800 Euro zusammen.
Diese Spendengelder können von den Verantwortlichen nun zusätzlich für die Anschaffung von Lebensmitteln für die von ihnen betreuten hilfsbedürftigen Mitmenschen eingesetzt werden – gerade in der Adventszeit ein willkommenes Plus für die Initiativen.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.