Rückkehr in staatlichen Schuldienst

Dr. Franz-Josef Schott tritt nach nur zwei Jahren als Leiter des St.-Franziskus-Gymnasiums ab

win Olpe. Die »Ära Dr. Franz-Josef Schott« am St.-Franziskus-Gymnasium Olpe wird ein Intermezzo bleiben. Schott, der vor knapp eineinhalb Jahren die Leitung der privaten Schule von seinem Vorgänger Franz-Josef Krämer übernahm, wird das Gymnasium zum Schuljahresende Olpe verlassen.

Schott erklärte gestern auf Nachfrage: »Ich habe mich sehr schweren Herzens entschieden, nach meiner Beurlaubung in den staatlichen Schuldienst zurückzukehren.«–Zur Erläuterung: Dr. Franz-Josef Schott ist Beamter und war vor seinem Dienstantritt am St.-Franziskus-Gymnasium bei der Bezirksregierung Düsseldorf beschäftigt. Als sich die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO) für ihn als neuen Leiter des privaten Gymnasiums entschied, ließ Schott sich von der Bezirksregierung beurlauben. Diese Phase geht nach maximal zwei Jahren zu Ende. Wäre Schott bei der GFO geblieben, hätte er den staatlichen Schuldienst verlassen müssen. Schott entschied sich für die Rückkehr in den Staatsdienst. Er kündigte bei der GFO und hat dadurch das Recht, auf eine gleichwertige Stelle wie vor seiner Beurlaubung in den staatlichen Schuldienst zurückzukehren.

Der weitere Weg von Dr. Schott scheint schon festzustehen. Peter Hattig, Leiter des Städtischen Gymnasiums Lennestadt, tritt zum Schuljahresende in Ruhestand. Das Bewerbungsverfahren für seine Nachfolge läuft. Leitender Regierungsschuldirektor Eugen Egyptien, bei der Bezirksregierung Arnsberg zuständiger Dezernent, bestätigte, dass Dr. Franz-Josef Schott sich auf diese Stelle beworben hat.

Die Bezirksregierung wisse, dass es sich bei Schott um eine hervorragende Kraft handele. Allerdings sei noch nichts entschieden. Da Schott sich formell durch seine Beurlaubung noch im Staatsdienst befinde, gelte er in diesem Fall als Versetzungsbewerber. Die Bezirksregierung werde aber in jedem Fall »das Einvernehmen mit der Stadt Lennestadt als Schulträgerin«–suchen. Die Übernahme der Stelle am Städtischen Gymnasium Lennestadt wäre für Schott eine Rückkehr. Nachdem er acht Jahre lang am Städtischen Gymnasium Olpe unterrichtet hatte, war er eben dorthin auf die Stelle des Schulleiters gewechselt, bevor er die Leitung der Deutschen Schule in Stockholm übernommen hatte. Danach war er zur Bezirksregierung Düsseldorf gewechselt und von dort in die Dienste der GFO getreten.

In einer Stellungnahme der GFO zur nun nötigen Neubesetzung hieß es, dass noch nicht entschieden sei, wer nach den Sommerferien Dr. Schotts Nachfolge antrete. GFO-Geschäftsführerin Verena Hölken erklärte außerdem: »Mit Dr. Schott geht ein hoch qualifizierter und erfahrener Schulleiter. Wir respektieren seine Entscheidung, aber bedauern sehr, dass er das St.-Franziskus-Gymnasium verlässt.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen