SZ

Sabisch übernimmt wieder

Der CDU-Ortsvereinsvorstand mit alten und neuen Mitgliedern (v. l.): Lothar Epe, Jochen Billich, Rüdiger Schnüttgen, Tim Mynar, Verena Stahl, Albert Schneider, Jan Weiskirch, Lothar Sabisch und Norbert Grobbel. Foto: win
  • Der CDU-Ortsvereinsvorstand mit alten und neuen Mitgliedern (v. l.): Lothar Epe, Jochen Billich, Rüdiger Schnüttgen, Tim Mynar, Verena Stahl, Albert Schneider, Jan Weiskirch, Lothar Sabisch und Norbert Grobbel. Foto: win
  • hochgeladen von Jörg Winkel (Redakteur)

win ■ Fast drei Stunden lang tagte am Montagabend der Ortsverband der CDU Griesemert/Neger/Oberveischede, und bei dieser Sitzung trat der seltene Fall ein, dass mehr Anwesende da waren als Mitglieder vorhanden sind. Der Grund: Tim Mynar als Vorsitzender hatte die Versammlung auch für Nichtmitglieder geöffnet, und so saßen über 40 Menschen im Saal des Landgasthofs Sangermann, obwohl der Ortsverband nur 34 Mitglieder hat.

Am Ende der langen Sitzung stand ein deutlich veränderter CDU-Ortsverband. Denn Vorsitzender Tim Mynar, der vor vier Jahren den Vorsitz von Lothar Sabisch übernahm, zieht weg aus Oberveischede und kann deshalb nicht länger Vorsitzender sein.

win  Fast drei Stunden lang tagte am Montagabend der Ortsverband der CDU Griesemert/Neger/Oberveischede, und bei dieser Sitzung trat der seltene Fall ein, dass mehr Anwesende da waren als Mitglieder vorhanden sind. Der Grund: Tim Mynar als Vorsitzender hatte die Versammlung auch für Nichtmitglieder geöffnet, und so saßen über 40 Menschen im Saal des Landgasthofs Sangermann, obwohl der Ortsverband nur 34 Mitglieder hat.

Am Ende der langen Sitzung stand ein deutlich veränderter CDU-Ortsverband. Denn Vorsitzender Tim Mynar, der vor vier Jahren den Vorsitz von Lothar Sabisch übernahm, zieht weg aus Oberveischede und kann deshalb nicht länger Vorsitzender sein. Sein Nachfolger wird sein Vorgänger: Lothar Sabisch erklärte sich bereit, wieder mehr Verantwortung im Ortsverein zu übernehmen und erneut als Vorsitzender zu kandidieren. Die Mitglieder gaben ihm einstimmig ihre Zustimmung.

Ebenso einstimmig das Votum der Versammlung, dass Sabisch auch weiterhin die Interessen des Wahlkreises im Kreistag vertreten soll. Sein persönlicher Ersatzvertreter soll Rüdiger Schnüttgen aus Rehringhausen sein.

Siegesgewiss zeigten sich die Oberveischeder, Negeraner und Griesemerter Christdemokraten, als es um die Nachfolge von Lothar Epe ging. Denn dieser kündigte an, nach 20 Jahren in dieser Funktion nicht mehr für den Rat zur Wahl zu stehen. Bei der Wahl des Nachfolgers sprachen die CDU-Mitglieder nicht erst von einem Kandidaten, sondern gleich vom neuen Ratsmitglied. Hier erfolgte ein echter Generationswechsel, denn für en 68-jährigen Epe soll der 24-jährige Jan Weiskirch übernehmen. Dieser studiert derzeit noch Wirtschaftsingenieurwesen in Siegen, ist Werkstudent bei einer Hünsborner Firma und wird nächste Woche seine Master-Arbeit abgeben. Ehrenamtlich ist er in der örtlichen Löschgruppe der Feuerwehr aktiv, dabei einer der als „First Responder“ bezeichneten Ersthelfer, sowie amtierender Schützenkönig. Dies sorgte für eine verblüffte Nachfrage von Jochen Billich: Denn in der zuvor gezeigten Mitgliederstatistik sei doch erwähnt worden, dass kein Mitglied jünger als 30 Jahre sei. Dies erkärte Mynar: Die Statistik sei zwei Wochen alt und Weiskirch erst danach in die Partei eingetreten. Als persönlicher Vertreter wurde Mike Wurm einstimmig benannt. Dies sind allerdings nur Vorschläge, die offiziell erst im Rahmen der nächsten Stadtverbandsversammlung bzw. des Kreisparteitags beschlossen werden.

Stellvertretender Vorsitzender ist künftig Norbert Grobbel, der Frank Wolfschläger ablöst. Die Funktion des Schriftführers wurde aufgegeben und in die aufgewertete Position des Geschäftsführers integriert, dies übernimmt Albert Schneider. Als Beisitzer für den Bereich Oberveischede/Apollmicke wurden Lothar Epe und Jochen Billich gewählt. Die Neger-Dörfer wird künftig Frank Wolfschläger vertreten, der Michael Reuber ablöst. Für Griesemert bleibt Verena Stahl Beisitzerin. Vertreter von Junger Union und Senioren-Union konnten nicht besetzt werden, im nächsten Jahr sollen hier möglichst entsprechende Nachwahlen erfolgen. Alle Wahlen erfolgten offen und einstimmig, ebenso das Votum, das Peter Weber als Wunschkandidaten der Oberveischeder auch als künftigen Bürgermeister unterstützt.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen