Wälder sollen frei von Müll bleiben
Sauerland-Tourismus verteilt Outdoormüllsack

Gemeinsam mit Ranger Andreas Vogt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW geht’s dem Müll an den Kragen.
2Bilder
  • Gemeinsam mit Ranger Andreas Vogt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW geht’s dem Müll an den Kragen.

  • Foto: Fotos: Sauerland-Tourismus
  • hochgeladen von Praktikant Online

sz Olpe. Er ist klein, grün, der perfekte Begleiter auf einer Wanderung durch das Sauerland und trägt dazu bei, die heimischen Wälder sauber und frei von Müll zu halten. Die Rede ist vom frisch produzierten „Sauerland-Outdoormüllsack“, den Sauerland-Tourismus als heimischer Tourismusverband passend zum Start in die Wandersaison nun der Öffentlichkeit präsentiert. Bekommen kann man den praktischen Outdoormüllsack im typischen Sauerlandgrün ab sofort in begrenzter Stückzahl als Übernachtungsgast der Sauerland-Wandergasthöfe, beim Sauerländischen Gebirgsverein, an einigen Berghütten und den Tourist-Informationen der Sauerland-Wanderdörfer.
Touristen sollen sich noch Umweltbewusster verhalten

Noch bewussteres Verhalten in der Natur

„Die gemeinsame Aktion soll die Rad- und Wandertouristen sowie Tagesausflügler für ein noch bewussteres Verhalten während der Auszeit in der Natur sensibilisieren“, erläutert Sabine Risse, Outdoormanagerin beim Sauerland-Tourismus. „Als Touristiker müssen auch wir unseren Teil dazu beitragen, die Umwelt, in der wir uns bewegen, bestmöglich zu schützen.“ Und das funktioniert am besten, wenn man möglichst keine Spuren in der Landschaft hinterlässt und den Müll nach dem Naturgenuss wieder mit nach Hause nimmt und dort fachgerecht entsorgt. Frei nach dem Motto: Was voll hingetragen wird, kann auch leer wieder mit zurückgenommen werden.
Um der Aktion eine möglichst große Reichweite zu verschaffen, haben sich die Touristiker aus dem „Land der 1000 Berge“ Anne vom Wanderblog „Little Red Hiking Rucksack“ mit ins Boot geholt, die in ihren Artikeln schon seit Längerem Aspekte rund um die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie thematisiert. Gemeinsam ging es während ihres Besuchs mit Ranger Andreas Vogt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW u. a. auf den Kahlen Asten, um sich ein genaues Bild von der Situation vor Ort zu machen.

Das Naturerlebnis wird getrübt

„Der Großteil der Wandertouristen verhält sich vorbildlich“, so Vogt. „Dennoch gibt es immer wieder einzelne Fälle, in denen es dann doch nicht wie gewünscht klappt.“ Dies sei besonders schade, da es nicht nur der Umwelt schade, sondern auch das Naturerlebnis für die nachfolgenden Wanderer trübe. Besonders im vergangenen Winter, als das Sauerland rund um Winterberg zu einem regelrechten Hotspot mutierte, war das zum Teil ein enormes Problem, dem man mit der gemeinsamen Aktion und der nötigen Aufmerksamkeit nun entgegenwirken möchte.

Gemeinsam Natur erleben

Darüber hinaus wirbt der Tourismusverband gemeinsam mit etlichen Partnern aus der Region seit Jahren im Rahmen der Kampagne „Gemeinsam Natur erleben“ für ein rücksichtsvolles Mit- und Nebeneinander aller Naturnutzer. Ziel dabei: Das Naturerleben im Sauerland und in Siegen-Wittgenstein konfliktarm und dennoch ohne Einschränkung der Qualität zu gestalten.
Wesentlich hierfür ist der Ansatz, die vielen Naturnutzer für die Eigentumsrechte im Wald, den Naturschutz und das richtige Verhalten unterwegs zu sensibilisieren. Ein praktisches Heftchen mit den wichtigsten Grundsätzen und Informationen ist sauerlandweit in den Tourist-Informationen erhältlich.

Gemeinsam mit Ranger Andreas Vogt vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW geht’s dem Müll an den Kragen.
Der „Sauerland-Outdoormüllsack“.
Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen