Ortsvorsteherbezirk
Schnelles Internet für Oberveischede

Im Ortsvorsteherbezirk Oberveischede ist gerade Tiefbau in mehreren Bereichen angesagt - die Deutsche Glasfaser startet bald eine Werbekampagne für Glasfaser bis ans Haus.
  • Im Ortsvorsteherbezirk Oberveischede ist gerade Tiefbau in mehreren Bereichen angesagt - die Deutsche Glasfaser startet bald eine Werbekampagne für Glasfaser bis ans Haus.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

win Oberveischede. Es war eine lange Tagesordnung, die bei der ersten Bürgerversammlung nach zweieinhalb Jahren am Donnerstag in Oberveischede zu bewältigen war. Nach dem wichtigsten Tagesordnungspunkt, dem Lagebericht in Sachen Staudamm auf der Kreismülldeponie (die SZ berichtete), ging es noch einmal um das Thema Wasser, hier allerdings in seiner willkommenen Form: die Löschwasserversorgung im Ortsvorsteherbezirk Oberveischede. Bürgermeister Peter Weber (CDU) machte deutlich, dass diese Frage im Ort Oberveischede selbst so gut gelöst sei wie wohl nirgends sonst im Stadtgebiet. Stadtverwaltung und Feuerwehr pflegten eine enge Kooperation mit dem Wasserbeschaffungsverband, und daher sei diesbezüglich alles in bester Ordnung. In den kleineren Siedlungen des Bezirks jedoch ist das anders. Feuerwehrchef Christian Hengstebeck führte näher aus, was der Rat beschlossen und was noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll. In Tecklinghausen habe die Feuerwehr bei ihren regelmäßigen Kontrollen festgestellt, dass die Bachläufe mehr und mehr versiegten. Daher werde nun ein Speicherbehälter von 100 Kubikmetern Fassungsvermögen zentral errichtet, der im Fall eines Falles genügend Wasser bereitstelle (die SZ berichtete). Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr erledigt werden.

Leerrohre werden in Oberveischede verlegt

Über Tiefbauarbeiten anderer Art meldete Ortsvorsteher Lothar Epe. „Wie die Ameisen“ sei kürzlich eine Firma über den Ort „hergefallen“. Mit mehreren Trupps und geschätzt 60 Mitarbeitern seien im gesamten Ort Leerrohre verlegt worden; das Flicken der Straßen und Bürgersteige sei danach nur zum Teil zufriedenstellend erfolgt. Hier wusste Tiefbauamtsleiter Thomas Stupperich mehr: Dies seien Arbeiten, um die sogenannten „weißen Flecken“ auf der Landkarte des schnellen Internets mit Breitband zu versorgen, etwa Sportplätze, Aussiedlerhöfe oder kleine Siedlungen. Dies werde von Bund und Kommune gefördert. Die Ausschreibung sei schwierig gewesen; lediglich die Deutsche Glasfaser habe Interesse gehabt und sei dann beauftragt worden. Diese wolle allerdings auch den gesamten Ort Oberveischede eigenwirtschaftlich mit schnellem Internet und Glasfaser bis ans Haus („FTTH“) ausstatten, dafür werde bald eine Werbekampagne gestartet, denn dafür sei eine Anschlussquote von 40 Prozent aller Haushalte nötig, vergleichbar mit dem, was in Wenden und Drolshagen gerade erhoben worden sei. Ähnliches sei für Dahl/Friedrichsthal und Rhode vorgesehen.

Glasfaser in der Gemeinde Wenden

In Sachen Tiefbauarbeiten versuchte er zu beruhigen: Wo entsprechende Arbeiten nicht zufriedenstellend erledigt worden seien, werde dies beim ausführenden Unternehmen bemängelt, die Arbeiten erst nach entsprechender Prüfung bezahlt.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen