SZ

Erstmals offizielle Anmeldung für Corona-Protest
„Spaziergänger“ planen Sternmarsch

Bei einem der „Spaziergänge“ der Corona-Maßnahmen-Gegner war eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei im Einsatz, um befürchtete Ausschreitungen zu verhindern. Weil sich kein Versammlungsleiter meldete, wurde die Versammlung aufgelöst (Archivbild).
  • Bei einem der „Spaziergänge“ der Corona-Maßnahmen-Gegner war eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei im Einsatz, um befürchtete Ausschreitungen zu verhindern. Weil sich kein Versammlungsleiter meldete, wurde die Versammlung aufgelöst (Archivbild).
  • Foto: Jörg Winkel
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

win Olpe. Die Demonstranten, die bereits viermal an Dienstagabenden zu als „Spaziergang“ deklarierten ungenehmigten Demonstrationen durch Olpe gezogen sind, planen nun eine größere Veranstaltung – diesmal allerdings offiziell als Versammlung angemeldet.
Aus der Einladung dazu, die im Nachrichtendienst Telegram verbreitet wird, geht hervor, dass vom Parkplatz hinter der Stadthalle, dem Parkplatz am Lidl-Markt im Osterseifen und vom Parkplatz Stellwerkstraße (Raiffeisen/Expert) um 15 Uhr zum Marktplatz gezogen werden soll. Gegen 16.30 Uhr ist geplant, die Demo aufzulösen. „Wir bitten um eine friedliche Teilnahme zu der auch Trillerpfeifen, Trommeln, Plakate, Banner, Schilder, erlaubte Fahnen und Musikboxen zu gelassen sind“, heißt es dort wörtlich.

win Olpe. Die Demonstranten, die bereits viermal an Dienstagabenden zu als „Spaziergang“ deklarierten ungenehmigten Demonstrationen durch Olpe gezogen sind, planen nun eine größere Veranstaltung – diesmal allerdings offiziell als Versammlung angemeldet.
Aus der Einladung dazu, die im Nachrichtendienst Telegram verbreitet wird, geht hervor, dass vom Parkplatz hinter der Stadthalle, dem Parkplatz am Lidl-Markt im Osterseifen und vom Parkplatz Stellwerkstraße (Raiffeisen/Expert) um 15 Uhr zum Marktplatz gezogen werden soll. Gegen 16.30 Uhr ist geplant, die Demo aufzulösen. „Wir bitten um eine friedliche Teilnahme zu der auch Trillerpfeifen, Trommeln, Plakate, Banner, Schilder, erlaubte Fahnen und Musikboxen zu gelassen sind“, heißt es dort wörtlich. Die jeweiligen Wegstrecken der einzelnen Gruppen sind drei Kilometer lang und führen durch das Stadtgebiet. Die Veranstalter rechnen mit 400 Teilnehmern.

Lob und Kritik in der Telegram-Gruppe

In der Telegram-Gruppe fast durchgängig als „Sternenmarsch“ bezeichnet, gibt es für den Plan Lob wie Kritik. „Warum eine Demo – reichen die Spaziergänge nicht“, fragt ein Mitglied. „Wir möchten uns bekannt machen in Olpe und Umgebung“, so die Reaktion eines anderen. „Super, einfach mal laut sein“, ergänzt um ein lachendes „Smiley“, eine andere Antwort. „Alles mit Anmeldung ist doch eh meistens mit Ärger verbunden, von der anderen Seite her, deshalb wurden und werden ja überall Spaziergänge gemacht“, schreibt eine andere Teilnehmerin. „Bekannt wird man auch ohne Demo.“ Sie befürchtet, dass bei einer angemeldeten Demonstration die Polizei härter durchgreifen werde: „Deshalb sind ja die Spaziergänge eingeführt worden.“

Kooperationsgespräch mit Versammlungsleiter

Die Olper Polizei bestätigte auf Anfrage der SZ, dass der Sternmarsch angemeldet worden ist. Ein Kooperationsgespräch mit dem Versammlungsleiter werde stattfinden, um eventuelle Schwierigkeiten schon vor Beginn auszuräumen.
Die Ordnungshüter hatten bei den unangemeldeten „Spaziergängen“ jedesmal darauf hingewiesen, dass die Polizei kein Interesse daran habe, Protest oder Demonstrationen zu verbieten oder zu stören, sondern lediglich darum bitte, dass diese angemeldet würden, wie es das Versammlungsgesetz verlange.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.