Stadt und Land in alten Ansichten

»Alt-Olpe«: Ausstellung im Alten Lyzeum zeigt historische Fotos und Gemälde

mari Olpe. Zeitgleich mit der Herausgabe der 12. Ausgabe des historischen Kalenders »Alt-Olpe« durch das Stadtarchiv, den Heimatverein und die Stadtwerke (die SZ berichtete) wurde am Sonntag im Alten Lyzeum die interessante Ausstellung »Alt-Olpe – Stadt und Land in alten Ansichten« eröffnet. Die Ausstellung der Stadtwerke, des Stadtarchivs und städtischen Kulturamts zeigt mehr als 100 historische Fotos und Ansichtskarten der Kreisstadt, die zum großen Teil schon als Vorlage für die historischen Kalender dienten. Sehenswert sind neben den fotografischen Darstellungen und Lithographien auch Gemälde, die die Stadt Olpe oder einzelne Ortschaften und Gebäude zeigen, sowie Alben mit Aufnahmen aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die ältesten Stadtansichten werden durch zwei Federzeichnungen aus den Jahren 1730 bis 1740 gezeigt, die der Flame Renier Roidkin seinerzeit auf Anordnung des damaligen Landesherrn, Kurfürst Clemens August, fertigte. Dieser wollte, so Stadtarchivar Josef Wermert, sehen, wie seine kurkölnischen Städte aussahen und wo sie lagen. Die Originale befinden sich heute beim Rheinischen Amt für Denkmalpflege. Die zweitälteste Ansicht der Stadt Olpe entstand mehr als 100 Jahre später im Jahr 1956.

Es handelt sich um eine Lithographie von Dr. F.J. Arthur Liese, die im Druck von Gustav Lamberti in Köln nur noch in wenigen Originalen vorliegt. Die älteste bekannte fotografische Aufnahme der Stadt ist die Südansicht von Olpe mit dem neuen Bahnhof aus dem Jahr 1875, die der Kölner Fotograf Johann Heinrich Schönescheidt festhielt. »Spätestens seit 1890 wurde das Olper Stadtgebiet nach und nach abgelichtet und auf Fotoplatten gebannt«, wusste Josef Wermert. »Es entstanden Fotos mit Gesamtansichten, Straßenzügen, Kirchen und Behördenbauten.«

Als Josef Wermert vor 17 Jahren seine Tätigkeit als Stadtarchivar in Olpe begann, gab es im Archiv etwa 3000 Fotos, die zum größten Teil aus den Beständen des Stadthistorikers Dr.Manfred Schöne und des früheren Buchdruckereibesitzers Gottfried Marx stammten. Weitere wichtige Fotografien aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verdankt das Stadtarchiv u.a. Franz Thielmann, Wilhelm Otto, Karl Zimmermann und Bernhard Knecht. Durch den übernommenen Bestand von Foto Müller, die Alben des verstorbenen Adolf Müller und den Nachlass von Dr.Manfred Schöne birgt das Stadtarchiv heute das Fünffache an historischen Raritäten. »Trotz der Materialfülle sind wir weiterhin daran interessiert, unsere Sammlungen gezielt zu ergänzen, kann man doch mittlerweile absehen, dass die klassische Fotografie allmählich durch die Entwicklung der digitalen Fotografie verdrängt wird«, rief Wermert auf.

Bürgermeister Horst Müller dankte dem Stadtarchivar für sein großes Engagement in all den Jahren und für seine gute Idee vor zwölf Jahren, einen historischen Kalender von Olpe herauszugeben. Dieser Kalender sei ein Aushängeschild für die Kreisstadt und werde nicht nur in ganz Deutschland, sondern auch bis Südafrika und Amerika verschickt. Von der Ausstellung zeigte sich der Bürgermeister mehr als begeistert, berge sie doch wunderschöne Erinnerungen, die sich jetzt jeder geschichtlich Interessierte ins Haus holen kann. Dem neuen Geschäftsführer der Stadtwerke, Ingo Ehrhardt, dankte Müller für die Finanzierung des Kalenders. »Wir freuen uns, dass wir nicht nur Energie, sondern auch Kultur in die Häuser bringen können«, antwortete dieser.

Die sehenswerte Ausstellung ist montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen. Alle ausgehangenen Dokumente können erworben werden. Der Erlös geht, wie die Spendeneinnahmen im Rahmen der Kalenderverteilung, an caritative Einrichtungen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.