Neue Formen des Segenbringens und Spendensammelns in der Pandemie
Sternsingen auf Distanz

Die Botschaft der Sternsinger: kontaktlos und kreativ zu den Menschen kommen.
  • Die Botschaft der Sternsinger: kontaktlos und kreativ zu den Menschen kommen.
  • Foto: Kindermissionswerk „Die Sternsinger“
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

sz Olpe. „Nie sind die Weihnachtsbotschaft und der Segen der Heiligen Nacht so wichtig wie in Zeiten der Unsicherheit und der Krise. Bei der Sternsingeraktion 2021 werden die Sternsinger nicht an den Haustüren klingeln. Aufgrund des Infektionsgeschehens ist es leider nicht verantwortbar, dass die Sternsinger zu Jahresbeginn von Haus zu Haus ziehen. Auf den Segen sollen die Menschen in diesem Jahr dennoch nicht verzichten müssen“, erklärt Dechant Andreas Neuser mit besonderem Blick auf die Aktion in den Kirchengemeinden der Pastoralverbünde im Dekanat Südsauerland, das deckungsgleich mit dem Kreis Olpe ist.

Viele alternative Aktionsformen möglich

Die 63. Aktion Dreikönigssingen wird in Corona-Zeiten in veränderter Form stattfinden. Mit dem Motto „Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft“ werben das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) als bundesweite Aktionsträger für ein kontaktloses, sicheres „Sternsingen“ mit alternativen Aktionsformen: Die Verteilung und Zusendung von Segenspaketen an die Haushalte und in die Briefkästen, die Vorbereitung von digitalen Sternsingerbesuchen, die Auslage von Segensbriefen und -aufklebern in Kirchen oder Lebensmittelgeschäften und viele weitere Formen sind trotz der Pandemie möglich.

Sternsingeraktion wird bis 2. Februar verlängert

Auch in Gottesdiensten oder Sternsinger-Andachten kann der Segen ausgegeben und um Spenden für die Sternsingeraktion gebeten werden. Die entsprechenden Ideen und Materialien werden fortlaufend auf www.sternsinger.de erweitert. Die bevorstehende Sternsingeraktion wird bis zum 2. Februar verlängert, um den Gruppen vor Ort die Möglichkeit zu geben, neue Formate umzusetzen.
Nach einem Jahr, das von Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen geprägt war, sollen gerade auch die Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser nicht alleingelassen werden. „Mit Blick auf Alten- und Pflegeeinrichtungen empfehlen wir die frühzeitige Kontaktaufnahme, um die Risikogruppen beispielsweise über Filmaufnahmen zu erreichen“, betonen das Erzbistum Paderborn und der BDKJ-Diözesanverband Paderborn in einer gemeinsamen Stellungnahme.

„Kindern Halt geben“  – weltweit!

Das diesjährige Aktionsthema heißt: „Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit!“ „Die Menschen sehnen sich nach dem Segen der Sternsinger, und die Kinder in den Ländern der Einen Welt brauchen unsere Zeichen der uneingeschränkten Solidarität und der gelebten Nächstenliebe, die nicht an Landesgrenzen endet“ , so lautet die Motivation der vielen Verantwortlichen sowie der Mädchen und Jungen, die sich in den Kirchengemeinden vor Ort für die Sternsingeraktion engagieren und einsetzen.
Nun sind die Verantwortlichen in den Gemeinden kreativ geworden, damit die Botschaft und der Segen der Sternsinger die Menschen auch in dieser besonderen schwierigen Zeit erreichen können.
„Auch in unserem Land ist die Corona-Lage sehr kritisch. Dennoch hoffen wir auf eine hohe Spendenbereitschaft. Allen Haupt- und Ehrenamtlichen, Mädchen und Jungen, die sich unter den erschwerten Bedingungen mit vielen Ideen und einer hohen Einsatzbereitschaft für die Durchführung des Sternsingens engagieren, gilt unsere Anerkennung und ein besonderer Dank“, so Dechant Andreas Neuser.

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen