Stimmungsvolles Konzert

Gemischter Chor und Gastvereine konzertierten für Hospiz

rudi Altenkleusheim. Stimmungsvolle Konzerte erfreuen sich gerade in der Vorweihnachtszeit großer Beliebtheit. Auch in Altenkleusheim ist es seit vielen Jahren Tradition, sich einmal im Jahr zum großen Adventskonzert einzufinden. Für Sonntagnachmittag hatte der Gemischte Chor wieder in die örtliche Kirche eingeladen, um gemeinsam mit anderen Vereinen mehr als eine Stunde zu musizieren.

Singen für einen guten Zweck – unter diesen Stern hatte man die Veranstaltung auch dieses Jahr gestellt. Das St.-Elisabeth-Hospiz in Altenhundem sollte sich dabei über den Betrag der kirchlichen Kollekte freuen. Angesichts dieses karitativen Hintergedankens hatten sich zahlreiche Vereine gerne bereit erklärt, das Konzert durch ihr Mitwirken zu bereichern und dem weihnachtlichen Gedanken der Nächstenliebe Nachdruck zu verleihen.

Unter anderem konnte Vorsitzende Gabi Hengstebeck die Jagdbläser des Hegerings Olpe sowie den Männergesangverein Altenkleusheim bei der Veranstaltung begrüßen. Kirchliche Weihnachtslieder prägten das gesamte Stelldichein, zu dem die Gastgeber selber den Auftakt machten. Den rund 100 Zuhörern sollte unter anderem eine stimmgewaltige Version des Kirchenliedes »Vom Himmel hoch, da komm ich her« geboten werden. Im harmonischen Einklang gaben die 35 Mitglieder unter der Leitung von Thomas Weidebach ihre Lieder zum Besten und den Gästen einen Vorgeschmack auf das, was sie in den nächsten Minuten erwarten sollte. Auch der Hegering stimmte seine Hörner ganz auf adventliche Klänge ein und beeindruckte durch anspruchsvolle Tonfolgen.

Zudem glänzte der Nachwuchs auf der Bühne. So konnte der Gemischte Chor auch einige junge Damen für die Veranstaltung gewinnen, die auf der Klarinette bzw. der Querflöte eine Kostprobe ihres Könnens gaben: Carolin Tump, Lisa Hanses, Sabrina Siepe, Lena Michler sowie Katharina Huckestein und Theresa Wurm knüpften an die Vorträge der Ensembles an, bevor der MGV sein Stelldichein gab.

Auch der Ausklang des Konzertes sollte dem weihnachtlichen Rahmen entsprechen. Zum ersten Mal hatte der Gemischte Chor deshalb neben einem großen Kuchenbuffet auch einen Basar auf die Beine gestellt, den die Besucher bewundern konnten. Die Mitglieder des Chores hatten auch in diesem Punkt Eigeninitiative gezeigt und die verschiedensten Waren für den kleinen Markt angefertigt. Selbstbestickte Decken, phantasievolle Scherenschnitte und wohlmundende Liköre machten nur einen Teil des Angebotes aus, das die Gäste erwartete. Im Gegenteil zu dem Konzert floss der Erlös des Basares in die Kasse des Chores – damit auch im nächsten Jahr wieder kreative Geschenk- und Dekorationsideen gefertigt werden können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.