Umgang mit Atemschutzgerät in Theorie und Praxis

25 Feuerwehrleute nahmen erfolgreich an Lehrgang teil

sz Olpe. 25 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Olpe und Drolshagen nahmen jetzt an einem Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger teil. Ziel dieses vom Kreis Olpe ausgerichteten Lehrgangs sind Gewöhnung und richtiger Umgang mit Atemschutzgeräten. In neun theoretischen Ausbildungsstunden vermittelten die Ausbilder Manfred, Wolfgang und Burkhard Wigger, Georg Scheele, Michael Bieker (alle Feuerwehr Olpe) sowie Armin Fahrenkrog und Jens Gipperich (Feuerwehr Drolshagen) den Teilnehmern wichtige Grundlagen über Atemgifte, Such- und Rettungstaktiken und Einsatzgrundsätze.

Der praktische Teil der Ausbildung umfasste zusätzliche 21 Schulungsstunden. Um die Rettung von Personen bei Gebäudebränden möglichst realitätsnah zu üben, wurden diese Stunden zum Teil genutzt, um die vom Kreis Olpe neu eingerichtete Atemschutzübungsstrecke in Attendorn zu besuchen.

Hitze, schlechte oder gar keine Sicht, ein hoher Lärmpegel und zahlreiche Hindernisse, die es zu überwinden gilt, dienen hier dem Erlernen von Orientierung, Verständigung und körperlicher Belastungsfähigkeit für den Ernstfall.

Absoluter Höhepunkt des Lehrgangs war der Besuch der Brandübungsanlage der Feuerwehr Düsseldorf. Mit geeigneter Schutzkleidung und Hohlstrahlrohr galt es hier, unter Anleitung von erfahrenen Trainern der Berufsfeuerwehr reales Feuer schnell und unter Einsatz geringst möglicher Wassermengen zu löschen. Kreisausbilder Manfred Wigger betonte, dass hier allen Kameradinnen und Kameraden am eigenen Körper verdeutlicht werde, zu welch erheblichen Gefährdungen falsches Verhalten führen könne und wie wichtig das Wissen über richtige Löschtaktiken sei.

Allen 25 Teilnehmern wurde die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt. Das erlernte Wissen in Theorie und Praxis muss nun durch regelmäßige Übungen an den Dienstabenden der Wehren präsent bleiben, um für Ernstfall gerüstet zu sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen