SZ

48 000 Euro wurden rein aus Spenden finanziert
„Warenkorb“ hat nun einen Kühltransporter

Das Team des „Warenkorbs“ um Hella Pelz (2. v. r.), Doris Thieme (3.v. r.), Kirchenmeisterin der evangelischen Kirchengemeinde Olpe, und Pfarrer Wolfgang Schaefer (5. v. r.) stellten gestern den neuen Kühltransporter vor.
  • Das Team des „Warenkorbs“ um Hella Pelz (2. v. r.), Doris Thieme (3.v. r.), Kirchenmeisterin der evangelischen Kirchengemeinde Olpe, und Pfarrer Wolfgang Schaefer (5. v. r.) stellten gestern den neuen Kühltransporter vor.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Yvonne Clemens (Redakteurin)

yve ■ Die ökumenische Initiative „Warenkorb“ hat sich in den vielen Jahren ihres Bestehens stetig gewandelt, und das ausschließlich im positiven Sinne. Angefangen in beengten Räumlichkeiten im evangelischen Gemeindezentrum Olpe, zog der „Warenkorb“ an die Martinstraße. Seit vergangenem Jahr befindet sich die Initiative – mittlerweile der gemeinnützigen Hilfsorganisation „Tafel“ beigetreten – im ehemaligen Sibo-Gebäude am Olper Bahnhof. Integriert in die Immobilie wurden bekanntlich auch die Kleiderkammer und die Möbelbörse.
Fahrzeug ist seit August im EinsatzJetzt konnte die Versorgung für bedürftige Menschen aus dem Raum Olpe, Drolshagen und Wenden nochmals verbessert werden.

yve  Die ökumenische Initiative „Warenkorb“ hat sich in den vielen Jahren ihres Bestehens stetig gewandelt, und das ausschließlich im positiven Sinne. Angefangen in beengten Räumlichkeiten im evangelischen Gemeindezentrum Olpe, zog der „Warenkorb“ an die Martinstraße. Seit vergangenem Jahr befindet sich die Initiative – mittlerweile der gemeinnützigen Hilfsorganisation „Tafel“ beigetreten – im ehemaligen Sibo-Gebäude am Olper Bahnhof. Integriert in die Immobilie wurden bekanntlich auch die Kleiderkammer und die Möbelbörse.

Fahrzeug ist seit August im Einsatz

Jetzt konnte die Versorgung für bedürftige Menschen aus dem Raum Olpe, Drolshagen und Wenden nochmals verbessert werden. Denn Lebensmittel, die zwingend gekühlt werden müssen wie Fleisch, Fisch oder Wurst sowie Gefrierprodukte, konnten bislang nicht ausgegeben werden. Nun verfügt der „Warenkorb“ über einen Kühltransporter, der gestern zu Recht mit Stolz von einigen Mitarbeitern präsentiert wurde. Das 48 000 Euro teure Fahrzeug – rein aus Spenden finanziert – ist bereits seit August im Einsatz und hat sich laut den Verantwortlichen sehr bewährt. Doris Thieme, Kirchenmeisterin der evangelischen Kirchengemeinde Olpe, erklärte, dass vor der Vorstellung zunächst auf die Beschilderung des Wagens hätte gewartet werden müssen. Jetzt ist sofort sichtbar, in welchem Auftrag die Fahrer des Transporters unterwegs sind, um Kühlwaren in den Lebensmittelgeschäften abzuholen und in den „Warenkorb“ zu bringen. Dabei, so versprach Mitarbeiter Wolfgang Brendel vom „Warenkorb“-Team, werde die Kühlkette nicht unterbrochen. Das sei auch sehr wichtig, betonte Doris Thieme. „Wir wollen uns ja unseren guten Ruf nicht kaputt machen lassen.“ Ebenso obligatorisch seien auch die Hygieneschulungen für sämtliche Mitarbeiter, hielt Hella Pelz vom Leitungsteam des „Warenkorbs“ fest.

Ehrenamtliches Engagement ist groß 

Mittlerweile arbeiten 90 Personen unentgeltlich in verschiedenen Schichten beim „Warenkorb“, der heute zwar zur „Tafel“ gehört, aber weiterhin unter der Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde und der Caritaskonferenzen Olpe geführt wird. Die Aufrechterhaltung der Initiative funktioniere nur, da das ehrenamtliche Engagement in Olpe so groß sei, betonte die Kirchemeisterin. „Und es ist eine schwere Arbeit.“ Zudem seien zahlreiche Fahrer mit privaten Pkw auf eigene Kosten im Einsatz. „Aber in der Gemeinschaft zu arbeiten, macht einfach Spaß“, so Wolfgang Brendel. „Wir sind ein tolles Team“, ergänzte Hella Pelz, das sich sehr über den neuen Transporter freue. „Doch bei aller Freude über den Wagen und die Vielzahl an Ehrenamtlern, ist es eigentlich eine Schande, dass es überhaupt eine Tafel geben muss“, so Pfarrer Wolfgang Schaefer. Seit der Einführung der Hartz-IV-Gesetze sei die Zahl der Einrichtungen, die Lebensmittel ausgeben, extrem gestiegen. Schäfer: „Hier übernehmen Menschen die Aufgaben des Staates.“ Dass die Zahl der mittellosen Bürger sinke, sei laut Hella Pelz derzeit nicht zu erkennen. Im Gegenteil: „Die Tendenz ist wieder leicht steigend.“

Öffnungszeiten und Weihnachtsmarkt

• Die Öffnungszeiten des „Warenkorbs“ sind mittwochs von 13 bis 16.30 Uhr für Olpe und Drolshagen und alle zwei Wochen donnerstags von 11 bis 14 Uhr für Menschen vorwiegend aus dem Raum Wenden.
• Im Rahmen des Olper Weihnachtsmarktes am 7. und 8. Dezember verkauft das „Warenkorb“-Team Kaffee und Kuchen im Alten Pastorat in Olpe.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen