Fröhliche, aber auch kritische Stimmen
Weihnachtsmarkt in Olpe öffnet

Die Resonanz war bei der Eröffnung des Olper Weihnachtsmarktes am Donnerstag groß. Viele freuten sich, im gemütlichen Weihnachtsdorf auf die besinnliche Zeit eingestimmt zu werden. Aber es gab auch kritische Stimmen.
3Bilder
  • Die Resonanz war bei der Eröffnung des Olper Weihnachtsmarktes am Donnerstag groß. Viele freuten sich, im gemütlichen Weihnachtsdorf auf die besinnliche Zeit eingestimmt zu werden. Aber es gab auch kritische Stimmen.
  • Foto: mari
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

mari/sz Olpe. „Ein Weihnachtsmarkt in schwierigen Zeiten. Ein Weihnachtsmarkt mit Fragezeichen.“ Der stellv. Olper Bürgermeister Markus Bröcher nahm am Donnerstag bei der Eröffnung des Historischen Weihnachtsmarktes Bezug darauf, dass nicht alle Bürgerinnen und Bürger Verständnis für die Durchführung haben.
Zumal andere Städte aus der Region wie Attendorn, Finnentrop, Drolshagen und viele andere kleine Orte ihre Weihnachtsmärkte wegen der gestiegenen Corona-Zahlen abgesagt haben. Zu groß erschien ihnen das Risiko. Viele fragen sich nun: Wird das Risiko, dass sich auf dem Weihnachtsmarkt noch mehr Menschen mit dem gefährlichen Virus infizieren, in Olpe nicht hoch genug eingeschätzt? Eine kritische Bürgerin sagte: „Man könnte mir 1000 Euro geben, dann würde ich den Marktplatz nicht betreten.“

Weihnachtsmarkt in Olpe unter 2-G-Regel

Wie Bröcher hervorhob, wurde im Vorfeld der Veranstaltung reichlich diskutiert, abgewogen, verworfen und dann vom Stadtmarketingverein „Olpe Aktiv“ mit klaren Vorstellungen und Vorgaben entschieden, den Weihnachtsmarkt an den ersten beiden Dezemberwochenenden jeweils von Donnerstag bis Sonntag im Herzen der Kreisstadt unter Einhaltung der 2-G-Regel laufen zu lassen. Der Marktplatz ist komplett eingezäunt, der Zugang erfolgt über festgelegte Bereiche, an denen Sicherheitspersonal die Einhaltung der Regel anhand von Impf- und Personalausweisen kontrolliert. Im Bereich des großen Glühweinstandes gelten die Regeln der Innengastronomie. „Natürlich gibt es immer noch und auch mit gutem Recht kritische Stimmen“, sagte Bröcher. „Aber es wird ein Weihnachtsmarkt, der ein Angebot an alle verantwortungsbewussten Bürgerinnen und Bürger unter strengen Auflagen schafft. Gehen wir’s also an. Sicherheit ist hier der Maßstab.“

Zwischen Freude und Kritik

Doch es gibt auch genügend Menschen, die sich freuen, dass sie durch den Weihnachtsmarkt mit seinem einmaligen Charakter weihnachtlich gestimmt werden und andere Menschen treffen können. Entsprechend groß war bei der Eröffnung die Resonanz.
Die Besucher dürfen sich im Olper Weihnachtsdorf auf ein schönes Angebot freuen, das von Weihnachtskrippen über Schmuck, Karten, Kunsthandwerk, Strickwaren, Accessoires, Korbwaren und Glas bis hin zur Porzellankunst reicht. Mit kreativen Aktionen laden auch die Olper Einzelhändler in ihre Geschäfte ein. Von Candle-Light-Shopping über erweiterte Öffnungszeiten im Advent und die Tannenbaum-Aktion bis zu einem verkaufsoffenen Sonntag bieten sie ein besonderes Einkaufserlebnis. Als wichtigstes Element des historischen Olper Weihnachtsmarkts nannte der stellv. Bürgermeister die Teilnahme von heimischen Vereinen und gemeinnützigen Institutionen, die in den Hütten unterschiedliche weihnachtliche Artikel und Leckereien anbieten.
Die Eröffnung wurde begleitet von den Bläserkids der Musikschule Olpe und der Grundschule Hohenstein. Weiter wirkten am Bühnenprogramm der ev. Posaunenchor, das Blechbläserensemble der Musikschule Olpe, der Spielmannszug Olpe, der Chor der LWL-Schule und der Gemischte Chor „Vocalitas“ Thieringhausen mit. Eine orientalische Tanzshow, der Narrenkai, der Falkner, Kerzenzieher, der Mundwerker, eine Feuershow und eine Sauerland-Krimi-Lesung sind weitere Höhepunkte. An beiden Sonntagen kommt um 15 Uhr der Nikolaus und bringt den Kindern kleine Geschenke.

Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen