SZ

Bis 10. Januar in Olpe
Weihnachtstgeschichte auf Knopfdruck

An der ersten Hütte an der Frankfurter Straße beginnt auf Knopfdruck die biblische Weihnachtsgeschichte.
  • An der ersten Hütte an der Frankfurter Straße beginnt auf Knopfdruck die biblische Weihnachtsgeschichte.
  • Foto: mari
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

mari Olpe. Für Kinder und Familien ist das Gelände rund um die Olper St.-Martinus-Kirche in der Weihnachtszeit ein interessantes Ziel. Dort können sie an drei Hütten, die ansonsten auf dem Historischen Weihnachtsmarkt stehen, die biblische Weihnachtsgeschichte auf Knopfdruck erleben.
Daniel Scharf und ein Team des Pastoralverbundes Olpe hatten die schöne Idee, die Weihnachtsgeschichte anhand von Figuren und Bildern in Form eines Hörspiels draußen zu erzählen.
Keine langen WartezeitenDenn im Freien können sich die Besucher am besten mit Abstand bewegen. Da die Erzählung an jeder Hütte nur drei bis vier Minuten dauert, entstehen auch keine langen Wartezeiten.

mari Olpe. Für Kinder und Familien ist das Gelände rund um die Olper St.-Martinus-Kirche in der Weihnachtszeit ein interessantes Ziel. Dort können sie an drei Hütten, die ansonsten auf dem Historischen Weihnachtsmarkt stehen, die biblische Weihnachtsgeschichte auf Knopfdruck erleben.
Daniel Scharf und ein Team des Pastoralverbundes Olpe hatten die schöne Idee, die Weihnachtsgeschichte anhand von Figuren und Bildern in Form eines Hörspiels draußen zu erzählen.

Keine langen Wartezeiten

Denn im Freien können sich die Besucher am besten mit Abstand bewegen. Da die Erzählung an jeder Hütte nur drei bis vier Minuten dauert, entstehen auch keine langen Wartezeiten. Die Figuren der Weihnachtsgeschichte wurden mit Absicht schlicht gehalten, sie haben keine Gesichter und interpretieren keine Personen. Die Betrachter sollen sich anhand der Erzählungen, die von Daniel Scharf prägnant eingesprochen wurden, auf das Wesentliche konzentrieren und sich die Geschichte vorstellen. Die Hütten wurden rund um die St.-Martinus-Kirche an sehenswerten Orten der Innenstadt platziert. Die erste Hütte steht an der Frankfurter Straße am Nebeneingang der St.-Martinus-Kirche in Nähe der Statue der Hl. Agatha.

Weihnachtsgeschichte bis 10. Januar

Die zweite Hütte wurde auf der Mauer aufgestellt und die dritte Hütte unterhalb des Engelturms neben dem Lorenz-Jaeger-Haus.Dort erfahren die Hirten von den Engeln, dass Jesus geboren ist und auf Stroh in einer Krippe liegt. Die Geschichte endet mit einer Botschaft, die Freude und Zuversicht vermittelt: „Ein Leuchten ist in seinen Augen, als würde es die ganze Welt jetzt schon lieben.“

Die Weihnachtsgeschichte, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht, wird noch bis Sonntag, 10. Januar, täglich von 9 bis 19 Uhr auf Knopfdruck erzählt.

Autor:

Marianne Möller

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen