Gasflasche gefährdet Feuerwehr
Werkstatt in Siedenstein brennt aus

Die Feuerwehr musste eine Schutzgasflasche im Inneren der brennenden Werkstatt kühlen.
  • Die Feuerwehr musste eine Schutzgasflasche im Inneren der brennenden Werkstatt kühlen.
  • Foto: kaio
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

kaio Siedenstein. Eine Werkstatt in Siedenstein ist am Silvesternachmittag bei einem Feuer zerstört worden. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, schlugen Flammen bereits aus dem Gebäude. Mit einer so genannten Riegelstellung verhinderten vier Trupps unter Atemschutz, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergreifen konnten. Um kurz nach 16 Uhr hatte die Leitstelle Alarm ausgelöst. Den Notruf hatten die Eigentümer der Werkstatt selbst gewählt. Nach einem Rettungswagen waren auch die ersten Feuerwehrkräfte vor Ort, da sie gerade von einem Verkehrsunfall auf der Autobahn kamen.

Gasflasche ein Problem für die Feuerwehr

Ein nicht ungefährliches Problem: Eine Schutzgasflasche befand sich noch in der Werkstatt, außerdem einige Kraftstoffreserven. Wegen möglicher Einsturzgefahr konnten sich die Brandbekämpfer aber keinen Zutritt zu der Werkstatt verschaffen. Daher wurde die Gasflasche von außen gekühlt. Der Kreis Olpe hatte die gesamte Feuerwehr mit elf Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften angefordert. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Wie genau es zu dem Feuer in der Werkstatt gekommen ist, soll nun sie Kriminalpolizei klären. An der Einsatzstelle erklärte Martin Lauer, Pressesprecher der Feuerwehr Olpe, vor der Brandentstehung seien noch Arbeiten in der Werkstatt durchgeführt, kurz vorher aber beendet worden.

Autor:

Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen