Zechkumpan randalierte

Polizeibeamte konnten 34-Jährigen kaum bändigen

sz Olpe. Mit volltrunkenen Männern osteuropäischer Herkunft mussten sich Rettungssanitäter, Krankenhauspersonal und Polizei in der Nacht zum Montag auseinandersetzen.

Einer dieser Männer war nach einem Gaststättenbesuch derart betrunken, dass er im Olper Krankenhaus ärztlich behandelt werden musste. Seine beiden Begleiter wollten ihrem Zechkumpan bei dieser Behandlung beistehen. Im Krankenhaus jedoch begann einer der Begleiter, ein 34-Jähriger, zu randalieren. Er beleidigte das Personal und zwei Rettungssanitäter. Versuchen, ihn aus dem Krankenhaus zu weisen, widersetzte er sich massiv. Auch gegenüber den verständigten Olper Polizeibeamten verhielt er sich äußerst widerspenstig. Die Beamten konnten den 34-Jährigen nur unter Anwendung von körperlicher Gewalt aus dem Behandlungszimmer schaffen und zur Wache bringen. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach Angaben der Polizei wurde er bis zu seiner Ausnüchterung in eine Zelle gesperrt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Video 5 Bilder

Endlich in die eigenen vier Wände
Beim Umzug kein Risiko eingehen

Mit einem kompletten Umzugs- und Montageservice sorgt die Firma Schmitt Umzüge dafür, dass Sie problemlos in Ihr neues Zuhause oder Büro kommen – ob hier in Siegen, Olpe, Attendorn, Bad Berleburg, Freudenberg, Wilnsdorf, Netphen, Kreuztal, Hilchenbach, Nordrhein-Westfalen oder am entlegensten Ort in Europa. Die Mitarbeiter empfangen Sie jederzeit freundlich und hilfsbereit. Hier finden Sie Hilfe in Umzugsfragen und allem, was dazu gehört. Jeder Umzug sollte gut geplant werden. Daher führt...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen