Zeichen für intakte Gemeinschaft

Schützenhaus offiziell eröffnet / Viel Lob und Anerkennung / Edle Ausstattung

mari Rüblinghausen. »Mir fehlen die Worte. Das ist eines der bombastischsten Gebäude, die ich bisher gesehen habe, sowohl vom Standort als auch von der Ausstattung her.« Olpes Bürgermeister Horst Müller war am Freitag bei der Einweihung des Schützenhauses Rüblinghausen sichtlich beeindruckt und zollte Schützenmajor Markus Bröcher und allen Helfern großes Lob: »Es ist sensationell, was das Dorf hier auf die Beine gestellt hat.« Insofern sei die Politik gut beraten, weiterhin solch wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit zu unterstützen und Vorhaben dieser Art nicht der öffentlichen Hand zu überlassen. Als Einweihungsgeschenk überbrachte er eine Kaffeemaschine: »Dass die Rüblinghauser nie den Kaffee auf haben werden und öfters gemeinsam eine Tasse trinken«, war sein Wunsch.

Die Schwärmerei des Bürgermeisters war vollkommen berechtigt. Die Gäste – zur offiziellen Einweihung hatte der Schützenvorstand die Ehrenmitglieder, Mitarbeiter der Baufirmen, Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie der dörflichen Vereine, Spender und Sponsoren sowie Abordnungen der befreundeten Fünfer-Gemeinschaft eingeladen – waren allesamt angetan vom geschmackvollen Ambiente des rundlich geformten Veranstaltungsraumes, der Platz für bis zu 120 Personen bietet. Granitböden mit einer schwarzen Rose als Ornament, gemalte Säulen zwischen den Panoramafenstern mit Blick auf Olpe, die nach außen zu öffnende »Kempers Ecke«, die in der Decke eingelassenen Halogenlampen mit Dimmerlicht und die gemütliche Theke verleihen dem Raum, in dem schon einige Feiern veranstaltet wurden, eine edle Note.

Der großzügige Büfettraum, die moderne Fußbodenheizung sowie die gut zugänglichen, modernen und behindertengerechten Toilettenräume im Kellergeschoss runden das gelungene Erscheinungsbild ab. Wer diese Räume zu privaten Feierlichkeiten mietet (Auskunft erteilt Hauptmann Jürgen Nitschke, Z(02761) 1884), kann seine Gäste mit Stolz empfangen. Bis zum Frühjahr sollen auch der Außenputz, die Außenanlagen, der Verbindungsweg zum Zelt und die Pflasterarbeiten fertig gestellt sein.

»Was mich am nachhaltigsten beeindruckt hat, war die große Einsatzfreude der Schützenbrüder«, lobte auch Architekt Axel Stracke das Engagement der Helfer. Seit der Baugenehmigung im Juli 2005 hätten diese die Ärmel hochgekrempelt und Erstaunliches geleistet. Nichts sei ihnen zu schwer und zu müßig gewesen. Dass der vorgesehene Einweihungstermin im Frühjahr dieses Jahres nicht eingehalten werden konnte, lag auch nicht an deren ungebremsten Arbeitseinsatz. Der geplante Anbau wurde um eineinhalb Meter verlängert, und diese Erweiterung hatte natürlich Auswirkungen auf die Bauzeit. Aber auch auf die veranschlagten Kosten von 165000e, die zum Teil durch einen Zuschuss der Stadt Olpe in Höhe von 20000e, Spenden und Eigenleistungen bewältigt wurden. 60000e mussten nachfinanziert werden, die Hälfte ist nach Auskunft von Geschäftsführer Dietmar Moess bereits in trockenen Tüchern. Das dicke Porzellanschwein im Veranstaltungsraum symbolisierte jedoch, dass Spenden nach wie vor eine Hilfe sind.

Allen Spendern, Sponsoren und am Bau beteiligten Firmen und Privatpersonen sprach Schützenmajor Markus Bröcher großen Dank und Anerkennung aus. Stellvertretend für die Helfer aus den Reihen des Vereins nannte er Elke Siebel-Alfes, Jürgen Fleischer und Winfried Halbe. Auch Rüblinghausens Ortsvorsteher Klaus Feldmann dankte mit einem Geldgeschenk namens der Dorfvereine und der Dorfgemeinschaft allen, die zur Fertigstellung des gelungenen Objektes beigetragen haben. Pastor Michael Rademacher befand die Baumaßnahme als »eine runde Sache« und symbolisierte die runde Form des Veranstaltungsraums als Zeichen für eine intakte Gemeinschaft. Insofern galt sein Segen nicht nur den Steinen und Räumen, sondern vielmehr den Menschen, die hier Gemeinschaft pflegen: »Damit diese Menschen selber ein Segen füreinander sein können.«

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen