Unter den besten Schulen Deutschlands
St.-Franziskus-Volleyballerinnen bei DM auf Platz 4

Bei ihrer Rückkehr nach Olpe wurden die erfolgreichen Volleyballerinnen (v. r.) Mia Basch, Anna Becker, Victoria Popov, Nele Naber und Laura Kauz sowie ihr Trainer Josef Basch (l.) von Schulleiterin Dr. Gerlis Görg (2. v. l.) geehrt.
  • Bei ihrer Rückkehr nach Olpe wurden die erfolgreichen Volleyballerinnen (v. r.) Mia Basch, Anna Becker, Victoria Popov, Nele Naber und Laura Kauz sowie ihr Trainer Josef Basch (l.) von Schulleiterin Dr. Gerlis Görg (2. v. l.) geehrt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Olpe. Für den ganz großen Coup und den sensationellen Sprung auf das Siegerpodest reichte es am Ende nicht ganz, doch auf ihre Leistungen können die Volleyballerinnen der St.-Franziskus-Schule Olpe dennoch sehr stolz sein. Bei der Deutschen Schulmeisterschaft der Wettkampfklasse 4 (Jahrgänge 2006 und jünger) wurde der Siegeszug der Kreisstädterinnen erst im Halbfinale gestoppt, unter den besten Mannschaften der Bundesrepublik reichte es letztlich für einen tollen 4. Platz.
Neben dem Sieg beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ (die SZ berichtete) war bereits die Qualifikation für das zum siebten Mal ausgetragene Bundesfinale ein großer Erfolg für die Franziskus-Mädchen. In der Landessportschule in Bad Blankenburg, die bereits in den vergangenen drei Jahren Austragungsort gewesen war, fanden die Olperinnen ideal Bedingungen für die sportlichen Wettkämpfe sowie bezüglich Unterkunft und Verpflegung vor.

Gruppensieg schnell gesichert

In der Vorrunde des Finalturniers ging es für die heimischen Volleyball-Talente zunächst gegen das Kolleg St. Sebastian Stegen aus Baden-Württemberg. Nach einem nervösen Beginn und einem 1:6-Rückstand fanden die Franziskus-Mädchen besser in die Partie und drehten den ersten Satz noch in einen 25:21-Erfolg. Der zweite Durchgang war dann eine klare Angelegenheit, mit 25:13 tüteten die Olperinnen den ersten Sieg ein.
Ein paar Startschwierigkeiten gab es auch im zweiten Spiel gegen das Giebichenstein-Gymnasium aus Halle an der Saale, doch auch hier behielten die Franziskus-Mädchen mit 25:21 und 25:16 die Oberhand. Gegen das Gymnasium Süderelbe Hamburg, das gegen die Mannschaft aus Baden-Württemberg nur 1:1 gespielt hatte, ging es nun bereits um den Gruppensieg. Die Olperinnen starteten furios und entschieden den ersten Durchgang mit 25:18 für sich und so war Platz 1 bereits frühzeitig gesichert. Im zweiten Satz konnten so die Schülerinnen des jüngeren Jahrgangs befreit aufspielen. Trotz großen Kampfgeists verlor sie mit 21:25.

Bundesliga-Nachwuchs zu stark

In der K.o.-Runde wartete zunächst Edith-Stein-Realschule Emlichheim aus Niedersachsen, die einige in der 2. Bundesliga aktive Nachwuchsspielerinnen in ihren Reihen hatte. Davon unbeeindruckt spielten die Franziskus-Mädchen groß auf und setzten sich unerwartet deutlich mit 25:15 und 25:18 durch. Nichts zu holen gab es dann im Halbfinale gegen Elly-Heuss-Gymnasium aus Wiesbaden. Das Team, das mit Talenten aus der Jugend des Bundesligisten VC Wiesbaden gespickt war, gewann den ersten Satz mit 25:19 und machte in Durchgang zwei mit 25:14 kurzen Prozess.

"Rückspiel" geht an Hamburg

Somit standen die Franziskus-Mädchen im „kleinen Finale“ um Platz 3, wo abermals das Gymnasium Süderelbe Hamburg wartete. Im Vergleich zum Vorrunden-Duell konnten die Olperinnen hier zu keiner Zeit an ihr druckvolles Angriffsspiel anknüpfen. Die Hanseatinnen nutzten das konsequent aus und sicherten sich den ersten Satz mit 25:19. In der Folge lief bei der St.-Franziskus-Mannschaft nicht mehr viel zusammen und so ging der zweite Durchgang sogar mit 11:25 verloren.
Den Titel sicherte sich letztlich das Sportgymnasium Schwerin durch einen 25:23- und 25:16-Sieg gegen das Team aus Wiesbaden. Für die Olper Schülerinnen stand der 4. Platz, der als großer Erfolg zu bewerten ist. Zwar wurde der ganz große Coup verpasst, doch zählt die St.-Franziskus-Schule zu den besten Deutschlands.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen