Ärztemangel

Beiträge zum Thema Ärztemangel

LokalesSZ-Plus
Gleich zwei Ärzte schließen Ende November ihre Praxen in Wenden. Nachfolger konnten beide nicht finden.

Kein Nachfolger gefunden
Zwei Ärzte in Wenden schließen ihre Praxis

hobö Wenden. „Erhalte dein Leben, alles andere kannst du verlieren.“ Mit diesem Zitat umschreibt Dr. Christian Mengel im Gespräch mit der SZ den wichtigsten Grund für die Entscheidung, seine Praxis zu schließen. Am 30. November sperrt der Facharzt für Allgemeinmedizin die Türen an der Bergstraße 2 in Wenden zu – für immer. „Dabei wollte ich sehr gerne noch fünf Jahre weitermachen“, betont Mengel resigniert. Die Corona-Pandemie sei der Tropfen gewesen, der das Fass zum Überlaufen gebracht habe,...

  • Wenden
  • 14.10.20
  • 246× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Klischee vom klassischen „Landarzt“ müsse bald revidiert werden, ist eines der
Ergebnisse der Untersuchung.

Studie über Gesundheitswesen im Kreis Olpe
Klassischen „Landarzt“ gibt es bald nicht mehr

win Olpe. „Helikopterblick“ nennen Jan Fockele und Dr. Hermann Sottong das, was sie auf die heimische Gesundheitslandschaft geworfen haben. Die beiden Kommunikationsberater der Firma Laub & Partner aus Hamburg haben im Auftrag der Olper Firma „Zündgeber“ von Florian Junker „so 52 oder 53“ Interviews mit Menschen geführt, die im Raum Olpe/Attendorn im Gesundheitswesen tätig sind. Aus diesen Interviews, die komplett niedergeschrieben und analysiert wurden, haben sie eine Studie erstellt, die...

  • Stadt Olpe
  • 23.09.20
  • 223× gelesen
LokalesSZ-Plus
Jeder dritte Hausarzt ist älter als 60 Jahre - ein echtes Problem auch für die heimische Region.

Kreuztal, Hilchenbach und Neunkirchen
Hausärzte dringend gesucht

ch Siegen/Olpe. Hausärzte sind nach wie vor gesucht. Wie berichtet, fehlen vor allem in Kreuztal bzw. Hilchenbach sowie in Neunkirchen Allgemeinmediziner, die Praxen übernehmen oder eröffnen. Die Pandemie hat an der südwestfalenweiten roten Laterne für die drei Kommunen bzw. am prinzipiellen Mangel und an der schlechten Perspektive für die Ärzteversorgung vor der Haustür grundsätzlich nichts geändert. Das Hauptproblem ist und bleibt: Jeder dritte Hausarzt ist älter als 60 Jahre – und die...

  • Siegen
  • 25.08.20
  • 344× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Hausärzte Inge Mangold, Wolfgang Neumann, Matthias Schrader, Ala Alzeer, Detlef Bojahr, Hartmut Inacker, Wolfgang Stutte und Jan Khalil (v. l) sowie Claudia Ragheb-Stoppacher und Bastian Reimer (beide beim Fototermin verhindert) fühlen sich von der Stadt Kreuztal unfair behandelt.

"Verschnupfte" Mediziner in Kreuztal
Hausärzte stellen sich gemeinsam auf

js Kreuztal. „Da ist die Stadt eindeutig über das Ziel hinaus geschossen.“ Wolfgang Neumann macht aus seinem Ärger keinen Hehl. Der Hausarzt mit Praxis in Kreuztal hat sich doch sehr gewundert, als er Anfang Juni bei der Zeitungslektüre von einer Kooperation der Stadtverwaltung mit der Gemeinschaftspraxis „Familydocs“ erfuhr. Wie berichtet, unterstützt die Kindelsbergkommune das Praxismodell mit Filialstruktur und Ärzten im Angestelltenverhältnis nicht nur medial, sondern auch finanziell in...

  • Kreuztal
  • 08.08.20
  • 6.464× gelesen
LokalesSZ-Plus
Zukunftsmodell: Die Stadt Kreuztal subventioniert die Gemeinschaftspraxis „Familydocs“, die einen eigenen Weg gegen den Ärztemangel eingeschlagen hat. Die Kommune stellt u. a. zwei Elektro-Autos zur Verfügung.

Stadt Kreuztal fördert Praxismodell
Ausweg aus dem Ärztemangel

js Kreuztal. Der Mangel an hausärztlicher Versorgung in ländlichen Gebieten ist ein Problem. Die Stadt Kreuztal ist davon besonders betroffen, auf dem Papier ist sie das Schlusslicht im Kreis Siegen-Wittgenstein. Der Versorgungsgrad pro Einwohner, der im Idealfall bei 100 Prozent liegen würde, kam im Jahr 2015 noch auf 94 Prozent. Inzwischen ist er auf 74 Prozent gefallen. Entsprechend laut haben die Alarmglocken im Rathaus geläutet – und dazu geführt, dass die Verwaltung die Initiative...

  • Kreuztal
  • 08.06.20
  • 1.661× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auch diese beiden usbekischen Ärzte hat Renate Shimada, in einem nicht sonderlich ergonomischen Arbeitsumfeld, in Deutsch unterrichtet. Gern würde sie diese im Kreis Siegen-Wittgenstein unterbringen.  Fotos: Privat
4 Bilder

SES-Einsatz in Usbekistan
Ärzte-Schulung im Schneidersitz

js Allenbach/Usbekistan. Eine Expertin ist sie. Es dürfte auch nicht despektierlich klingen, sie mit ihren 77 Jahren als Seniorin zu bezeichnen. Renate Shimada, pensionierte Schulleiterin des Gymnasiums Stift Keppel, passt daher bestens in die Riege der Ehrenamtlichen im erfahrenen Lebensalter, die im Namen des Bonner Senior Experten Service (SES) bei weltweiten Einsätzen Hilfe zur Selbsthilfe geben. Mehrfach schon hat die Allenbacherin ihr in all den Berufsjahren angeeignetes Wissen genutzt...

  • Hilchenbach
  • 05.05.20
  • 119× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Bethesda-Krankenhaus ist für Freudenberg ein echtes Pfund, über die Problematik der hausärztlichen Versorgung vermag die Einrichtung jedoch nicht hinwegzutäuschen.

Hausärztliche Versorgung in Freudenberg
Arbeitsgruppen-Gründung sorgt für Streit

cs Freudenberg. Wie ist es um die hausärztliche Versorgung im Freudenberger Stadtgebiet bestellt? Die SZ ging der Situation im August dieses Jahres ausführlich auf den Grund, nachdem Ansgar von der Osten von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) im Ausschuss für Schule, Sport, Familie und Soziales von einer verhältnismäßig guten Situation gesprochen hatte. Das Ergebnis der SZ-Recherche: Lediglich 3,5 Hausarztstellen im Stadtgebiet sind Realität – kein Grund zur Panikmache,...

  • Freudenberg
  • 26.11.19
  • 632× gelesen
Lokales

Freudenberger SPD im Gespräch mit der Diakonie
Krankenhaus steht nicht zur Disposition

sz Freudenberg. Ärzteversorgung im ländlichen Raum und der Krankenhausstandort Freudenberg – diese bedeutenden Themen beschäftigten die SPD-Stadtratsfraktion in der Sommerpause. Deshalb suchten der Fraktionsvorsitzende Arno Krämer, Ausschussvorsitzende Anke Flender (Ausschuss für Schule, Sport, Familie und Soziales) und Fraktionsgeschäftsführerin Stefanie Schmidt jetzt das Gespräch mit der Diakonie in Südwestfalen. Anlass war laut Pressemeldung die anhaltende Sorge um einen drohenden...

  • Freudenberg
  • 26.08.19
  • 228× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mit dem Bethesda-Krankenhaus in Freudenberg können sich die Einwohner durchaus glücklich schätzen. Derzeit wird aber vor allem über die Versorgung mit Hausärzten im Stadtgebiet diskutiert.

Medizinische Versorgung in Freudenberg
Diskussion um Hausärzte

cs Freudenberg. Acht aktuell praktizierende Hausärzte im Freudenberger Stadtgebiet, drei von ihnen über 60 Jahre alt – diese Zahlen präsentierte Ansgar von der Osten, bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für die Bereiche Zulassung und Sicherstellung zuständig, im Juli im Ausschuss für Schule, Sport, Familie und Soziales (die SZ berichtete). Das sei „erst einmal ok“ und „verhältnismäßig gut“ stellte von der Osten fest. Dessen vorgetragene Daten stellten die Politiker in...

  • Freudenberg
  • 14.08.19
  • 939× gelesen
Lokales

Hausärztliche Versorgung in Freudenberg
"Verhältnismäßig gut"

cs Freudenberg. „Wir sollen nicht in Panik verfallen, aber uns dem Thema widmen.“ So fasste Anke Flender (SPD) in der jüngsten Sitzung des Freudenberger Ausschusses für Schule, Sport, Familie und Soziales einen Vortrag von Ansgar von der Osten, bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für die Bereiche Zulassung und Sicherstellung zuständig, zusammen. In der Tat attestierte von der Osten dem Mittelbereich Siegen, der sich aus den Kommunen Siegen, Freudenberg, Netphen und...

  • Freudenberg
  • 01.07.19
  • 746× gelesen
Lokales

"UnternehmensWertArzt":
Minister Laumann wird Schirmherr

sz Olpe/Hünsborn. Um auch in Zukunft die ärztliche Versorgung – insbesondere in ländlichen Regionen – sicherzustellen, werden unterschiedliche Ansätze verfolgt. Fördergelder für Ärzte, die in eigener Praxis tätig sein wollen und Stipendien für Studierende, die als Hausarzt praktizieren werden, gibt es heute bereits und sie werden vielfach gut angenommen. Dennoch fehlen, trotz einer insgesamt steigenden Anzahl von Ärzten, diejenigen, die bestehende Praxen weiterführen oder neue Praxen gründen...

  • Stadt Olpe
  • 27.05.19
  • 94× gelesen
Lokales
Die Projektbeteiligten stellten Data-Health vor. Annika Wolf (Leader), Alexander Keil (Uni Siegen), Dr. Olaf Gaus (Geschäftsführer Fokos), Bürgermeister Christoph Ewers, Dr. Dr. Charles Adarkwah (Vertretungsprofessur Lehrstuhl für Versorgunsgforschung, Uni Siegen), Jochen Loos (Geschäftsführer der christlichen Seniorenhäuser Lützeln).
2 Bilder

Hickengrund wird Testgebiet
Projekt "Data-Health" gegen Ärztemangel

sp Burbach-Holzhausen. Ein paar Handgriffe – und das kleine EKG-Gerät sitzt am Körper. Die Ergebnisse werden automatisch auf ein internetfähiges Gerät wie ein Laptop oder Smartphone geladen und mit einer App an den Hausarzt geschickt, der sich dann bei dem Patienten zurückmeldet – und das alles, ohne einen Termin vor Ort wahrnehmen zu müssen. So könnte die medizinische Versorgung in Zukunft vor allem in ländlichen Regionen aussehen, denn immer weniger Hausärzte treffen auf mehr und ältere...

  • Burbach
  • 13.05.19
  • 488× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.