ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Lokales
Mit dem Schulbeginn setzen die Verkehrsbetriebe Wesfalen-Süd auch einige Fahrplanänderungen um. SZ-Archivfoto

Einige Anschlüsse besser zu erreichen
Anpassungen im Busverkehr

sz ■ Nach Ende der Sommerferien wird morgen, 12. August, im Bedienungsgebiet der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe der diesjährige Fahrplanwechsel stattfinden. Nachfolgende den Kreis Olpe tangierenden Linien fahren im Vergleich zum bisherigen Fahrplan in geänderter Form: R 36 Altenhundem – Kirchhundem – Rinsecke – Oberhundem: Im Rahmen des Schülerfahrverkehrs wird die bisherige Fahrt Altenhundem Missionshaus 13.10 Uhr nach Kirchhundem Selbecke 13.54...

  • Stadt Olpe
  • 11.08.20
  • 112× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Maßnahme der Landesregierung hat bei uns wohl keine Auswirkung.

Die Schule geht wieder los
Keine zusätzlichen Busse im Einsatz

juka Siegen. Die Landesregierung NRW möchte zum Schulstart am Mittwoch 1000 zusätzliche Schulbusse einsetzen, um den Schülern mehr Abstand bei der An- und Abreise zu ermöglichen und damit, neben der natürlich weiterhin bestehenden Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr, für noch mehr Sicherheit zu sorgen. Die Maßnahme ist bislang nur für den Zeitraum bis zu den Herbstferien vorgesehen. Dafür sollen 13,5 Millionen Euro bereitgestellt werden. Kaum zusätzliche Busse in...

  • Siegen
  • 10.08.20
  • 125× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wer die Maske zukünftig nur in der Hand hält und nicht im Gesicht trägt, soll direkt zur Kasse gebeten werden. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst möchte ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro - ohne vorgestellte Verwarnung.

SZ-Selbstversuch im Zug
Nur wenige "Maskenmuffel" auszumachen

juka Siegen. Während sich der RB 93 auf Gleis 3 in Richtung Bad Berleburg langsam aber sicher dem Siegener Hauptbahnhof nähert, beginnt am Bahnsteig das große Kramen in den Taschen. Als sich die Türen des Wagens der Hessischen Landesbahn (HLB) öffnen, weht den Wartenden kühle Luft entgegen. Aussteigen will am Hauptbahnhof überraschenderweise niemand, dafür steigen fünf Passagiere zu den acht Menschen hinzu, die es sich bereits auf den Sitzen gemütlich gemacht haben. Was sie alle eint: Münder...

  • Siegen
  • 07.08.20
  • 508× gelesen
Lokales SZ-Plus
1952 fuhr der Obus von Siegen aus auch Ernsdorf an. Die ersten Gefährte wurden auf der Wendeschleife vor dem Gasthof Peter Ernst begeistert empfangen. 1969 war dies die letzte Linie, die vom Netz genommen wurde.
  18 Bilder

Obusse waren bis 1969 unterwegs
Siegerländer fahren schon früh auf E-Mobilität ab

nja Siegen/Kreuztal.  Elektromobilität ist ein Topthema unserer Zeit, ihr Für und Wider wird durchaus energiegeladen diskutiert: Das Netz der Ladestationen für E-Autos, Reichweiten oder die Akku-Herstellung sind kontrovers diskutierte Aspekte. Dass mit ihr bereits weite Teile des Siegerlands verkehrlich erschlossen waren, als das Wort Nachhaltigkeit – von der Haubergswirtschaft einmal abgesehen – noch verständnisloses Stirnrunzeln hervorgerufen haben dürfte, ist jüngeren Semestern gar nicht...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 1.059× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein Blick in den Schulbus vor Corona: Schulträger, Schulen und Verkehrsbetriebe sollen sich vor Ort absprechen, „um Möglichkeiten der Entzerrung des Schülerverkehrs zu erkunden“, heißt es aus Düsseldorf. Viel Zeit bleibt nicht.

Nach den Sommerferien
Corona-Regeln auch im Schulbus

sz/ch Siegen/Olpe. Zum Schulanfang, in NRW ab dem 12. August, warnen die kommunalen Spitzenverbände vor Gedränge in Bussen und Bahnen – und vor Problemen, dabei die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. In einem Brief an Städte und Gemeinden empfehlen die Verbände gestaffelte Schulanfangszeiten, um den NRW-Schülerverkehr zu entzerren. Diese Frage sei bereits mit dem Schulministerium erörtert worden, heißt es in einem Brief, der schon am 9. Juli versandt wurde. Schülerverkehr...

  • Siegen
  • 31.07.20
  • 1.451× gelesen
Lokales SZ-Plus
Willi Büdenbender (72) sitzt bei der ersten Fahrt des Wilnsdorfer Bürgerbusses hinterm Lenkrad. Foto: Sarah Panthel
  3 Bilder

Erste Fahrt des Wilnsdorfer Bürgerbusses
Jungfernfahrt nach Navi-Kurs

sp Wilnsdorf. Pünktlich, auf die Minute genau geht es los. Willi Büdenbender startet den Motor des Wilnsdorfer Bürgerbusses. Es ist die erste offizielle Fahrt, bei der Wilnsdorfer mit einsteigen können. Die Strecke, die vor dem 72-Jährigen liegt, kennt er schon. Einmal ist er sie mit dem Pkw abgefahren, einmal mit dem größeren Gefährt, in dem acht Gäste Platz nehmen können. Ein Navigationsgerät hilft ihm zusätzlich, den richtigen Weg zu finden. Ein bisschen nervös ist Büdenbender schon, die...

  • Wilnsdorf
  • 30.06.20
  • 124× gelesen
Lokales
Künftig hält der Bürgerbus Neunkirchen auch an beiden Haltestellen am Kreisel in Struthütten.

Ab Montag, 6. Juli
Bürgerbus Neunkirchen fährt wieder

sz Neunkirchen. Nach mehr als drei Monaten „Corona-Pause“ fährt der Bügerbus Neunkirchen ab Montag, 6. Juli, wieder planmäßig. Hans-Jürgen Schneider, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, weist darauf hin, dass der Mund-Nasen-Schutz Bedingung bei der Beförderung ist. Bis auf eine weitere Änderung bleibt alles beim Alten: Künftig werden auch die beiden Haltestellen am Kreisel in Struthütten mit in die „Ströhrer Tour“ aufgenommen. Mehrfachfahrkarten empfohlenDie Gemeindeverwaltung empfiehlt den...

  • Neunkirchen
  • 29.06.20
  • 73× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das grüne Gelände am Feudinger Bahnhof, vis à vis zum renommierten Landhotel Doerr, soll als Buswende gestaltet werden. Dagegen wehren sich nun auch Besitzer und Pächter des über 130 Jahre alten gastronomischen Betriebs. Foto: Holger Weber

„Tourismus-Förderung sieht anders aus!“
Landhotel Doerr übt Kritik an der Buswende

howe Feudingen. Die jüngsten Berichte über das Bahnhofsumfeld in Feudingen hatten für reichlich Aufmerksamkeit gesorgt. Da war zunächst die erschütternde Nachricht von der Schieflage des renommierten Landhotels Doerr, das sehr stark unter der Corona-Krise litt. Inzwischen konnten die Familien Doerr, Rübsamen und Eisenacher nur mit größten Anstrengungen das Schlimmste verhindern und den Betrieb des Landhotels aufrecht erhalten. Parallel dazu gesellt sich seit geraumer Zeit die Diskussion um...

  • Bad Laasphe
  • 10.06.20
  • 440× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Regierungspräsidium Arnsberg gibt grünes Licht für den Haushalt des Kreises Siegen-Wittgenstein. Mahnungen gibt es trotzdem.

Grünes Licht für Kreishaushalt
Kein Geld für Wünschenswertes ausgeben

ihm Siegen. Grünes Licht für den Hebesatz der Kreisumlage 2020 und damit für den gesamten Kreishaushalt ist vom Regierungspräsidium Arnsberg gekommen. Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat allerdings bei der Gelegenheit dem Kreis Siegen-Wittgenstein auch einige Mahnungen ins Stammbuch geschrieben. Aufgabenkritik: Der Kreis soll sich nach Ansicht des Regierungspräsidenten „auf die notwendige Aufgabenwahrnehmung beschränken“, statt allerlei Wünschenswertes zu finanzieren. Dabei zitiert Vogel...

  • Siegen
  • 04.06.20
  • 73× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Feudinger Busunternehmer Eberhard Wied ist mit seinem Schulbus gleich mal an die Parkanlage beim Bahnhof gefahren. „Die Fläche ist zu klein für die Größe der Busse“, sagt der 64-Jährige klipp und klar. Foto: Holger Weber
  2 Bilder

Streit um Mini-ZOB in Feudingen
Buswende wäre zu klein für die großen Busse

howe Feudingen. Als Marcus Winkeler und Achim Schneider, die beiden führenden Männer im Bauamt der Stadt Bad Laasphe, bei Eberhard Wied um einen Termin baten, da wuchs bei dem Feudinger Busunternehmer die Hoffnung auf eine bessere Lösung für die geplante Busbucht am Bahnhof. Pustekuchen: Am Ende, so sehr Eberhard Wied auch gegen das geplante Projekt argumentierte, hatten Winkeler und Schneider das allerletzte Wort. „Ich habe die beiden in unseren Linienbus gesetzt, um ihnen zu vermitteln, wie...

  • Bad Laasphe
  • 04.06.20
  • 186× gelesen
Lokales SZ-Plus
Am Kreuztaler Bahnhof wartet um 0.40 Uhr  nur die Reporterin samt Begleiter auf den Bus - weitere Fahrgäste gibt es bis Siegen nicht.

Gähnende Leere
Discobusse geistern durch die Nacht

ihm Siegen/Kreuztal. Die Geisterstunde ist gerade vorbei. Am Café Extrablatt sitzen ein paar Genießer unter den Bäumen am Siegufer. Die Bahnhofstraße ist hell erleuchtet, aber bis auf einen Fahrradfahrer, der ein bisschen mehr Luft in seinen Reifen pumpt, ist sie ausgestorben. Vor dem Bahnhof warten die Taxen in langer Reihe, eine Handvoll Menschen am ZOB. Seit Freitag wieder im regulären FahrplanGelb leuchtet die Anzeigetafel am Bussteig C. Alle sechs Nachtbuslinien, deren Betrieb seit dem...

  • Siegen
  • 02.06.20
  • 651× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine Sache von Minuten war am Donnerstagabend im Bad Laaspher Bauausschuss das Votum für den Bau der Busbucht in Feudingen. Zehn Mitglieder sprachen sich dafür aus, drei dagegen. Foto: Holger Weber

Mini-ZOB in Feudingen kommt
Bauausschuss gibt grünes Licht für die Buswende

howe Bad Laasphe. Die Grünen-Fraktion versuchte am Donnerstagabend im Bad Laaspher Bau-, Umwelt- und Denkmalausschuss, den Feudinger „Park“ beim Bahnhof noch zu retten. Vergeblich: Am Ende votierte der Fachausschuss eindeutig mit 10 Ja-Stimmen bei 3 Nein-Stimmen für den Bau der lange Zeit umstrittenen und in den vergangenen Jahren hart diskutierten Busbucht. Zuvor stellte Grünen-Mitglied Peter Honig den Antrag, das Thema komplett von der Tagesordnung zu nehmen. Dabei lieferten die Grünen...

  • Bad Laasphe
  • 29.05.20
  • 110× gelesen
Lokales
Wenn es nach politisch Verantwortlichen im Kreis geht, bekommen die VWS eine kräftige Finanzspritze.

Voraussichtlich ab 1. Januar 2021
Familienticket gibt es kostenlos

ihm Siegen/Olpe. Die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd GmbH, die den Busverkehr in Siegen-Wittgenstein und Olpe betreiben, haben schon geraume Zeit mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen. Der „eigenwirtschaftliche Betrieb“ ist kaum zu stemmen. Um den VWS unter die Arme zu greifen, wurde vor etlichen Jahren das Schülerticket eingeführt, das den Schülern das kostenlose Fahren mit Bus und Bahn im Tarifgebiet ermöglicht. Dafür geben die Kreise millionenschwere Kostenbeiträge und kaufen für...

  • Siegen
  • 28.05.20
  • 325× gelesen
Lokales
Ab 25. Mai werden wieder Fahrten ab 22.30 Uhr bedient, ab 29. Mai dann fahren auch die Nachtbusse N1 und N6.

N1 und N6 ab 29. Mai unterwegs
Nachtbusse fahren wieder

sz Siegen. Die VWS wird ab Montag, 25. Mai, gemäß dem regulären Fahrplan auch wieder die Fahrten ab 22.30 Uhr bedienen, die aufgrund der coronabedingten Ausgangssperren zeitweise ausgesetzt wurden. Somit werden alle im Fahrplan genannten Fahrten durchgeführt. Nachtbus ab 29. Mai im EinsatzDer Nachtbus, das heißt die Linien N1 bis N6, ist ab dem 29. Mai wieder gemäß Fahrplan im Einsatz. Weitere Informationen finden Sie unter: www.vws-siegen.de oder telefonisch unter (0271) 3181-0.

  • Siegen
  • 21.05.20
  • 135× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein Blick auf die Anzeigetafel genügt, und Sarah weiß, welche Haltestelle die richtige ist.
  10 Bilder

Ein Selbstversuch
Mit den "Öffis" durchs Siegerland

sp/sos Siegen. Bus und Bahn zu fahren, gilt als besonders umweltfreundlich und zudem als praktisch, um die Parkplatzsuche und das Gedränge auf überfüllten Straßen zu vermeiden. Gerne wird geworben mit einem stressfreien und entspannten Fahren. Aber wie angenehm, schnell und einfach ist das Fahren mit dem ÖPNV im Vergleich zum Auto? Das wollen wir ausprobieren. Ins nördliche Siegerland soll die Fahrt gehen: ein kurzer Ausflug zur Obernautalsperre und dann zum Hilchenbacher Marktplatz. Was...

  • Siegen
  • 16.05.20
  • 184× gelesen
Lokales SZ-Plus
Busfahrerin Klaudia Stenger-Zowierucha chauffiert am Lenkrad eines Busses der Westerwaldbus GmbH die Fahrgäste durch das AK-Land.  Fotos: rai
  2 Bilder

ÖPNV in Corona-Zeiten
Ausgebremst auf ganzer Linie

goeb Kreis Altenkirchen. „Da rufen Sie gerade richtig an“, sagt Stephan Pauly auf die Frage der Siegener Zeitung, wie sich die Corona-Krise auf den Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) auswirkt. Der Geschäftsführer blickt auf die Zahlen, die ihm 42 Verkehrsunternehmen liefern, die in der Dachorganisation zusammengefasst sind und rund 230 000 Fahrgäste im nördlichen Rheinland-Pfalz befördern. Pauly ist soeben aus einer Besprechung zurückgekehrt, in der es darum ging, die Millionenbeträge...

  • Betzdorf
  • 14.05.20
  • 176× gelesen
Lokales
Am Gleisbett der Kreisbahn müssen Arbeiten durchgeführt werden. Sie erfordern die Vollsperrung eines Teilstücks der Frankfurter Straße. Foto: Gemeinde Neunkirchen

Frankfurter Straße ab Freitag teilgesperrt

sz Neunkirchen. Aufgrund einer fehlerhaften Bauausführung und der dadurch notwendigen Sanierungsmaßnahmen am Gleisbett der Kreisbahn muss die Frankfurter Straße zwischen Brenner Eck und Einmündung Gartenstraße in der Zeit von Freitag, 3. April, bis zum darauffolgenden Donnerstag, 9. April, komplett gesperrt werden. Die Baumaßnahme sei dringend erforderlich und dulde keinen Aufschub, teilt die Gemeinde mit. Eine Umleitung führt über Kölner-, Bahnhof- und Gartenstraße. Während dieser Zeit werden...

  • Neunkirchen
  • 30.03.20
  • 385× gelesen
Lokales SZ-Plus
Mit den Fahrten ist es ruhiger geworden. Das teilten zwei von drei befragten Taxibetrieben in Siegen mit.

ÖPNV wird trotz Corona häufig genutzt
VWS bereiten sich vor

sp Siegen. Der Betriebsleiter der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) Gerhard Bettermann kam gerade aus einer Teamsitzung zum Thema Coronavirus, als er das Gespräch mit der SZ am Donnerstag begann. In dem Treffen mit den Mitarbeiten wurden mögliche Szenarien besprochen, die auf die Verkehrsbetriebe zukommen könnten. Bettermann vermutet, dass die VWS als erstes den Betrieb einiger Fahrten einstellen müsste, wenn Schulen wegen Covid 19 geschlossen würden. Der Verkehr müsse dann angepasst werden,...

  • Siegen
  • 13.03.20
  • 4.603× gelesen
Lokales
Die Straßenmeistereien mussten am Dienstagabend zu Sondereinsätzen ausrücken.
  12 Bilder

Schnee, Eis und Graupel zwischen Siegen, Bad Laasphe und Olpe (Update)
Zahlreiche Unfälle, Chaos auf der A45

ch/sz Siegen/Bad Berleburg. Das Orkantief "Sabine" ist außer Sicht, die Windböen lassen endlich nach,  da kommt der Winter hinter ihm hergebraust und sorgt für Stress auf den Straßen: Schnee, Eis und zu Matsch gewordene, zusammengefrorene Hagelkörner sorgen für gefährliche Glätte. Vor allem im südlichen Siegerland, so Meteo Siegerland, hatte es am Dienstagabend kräftige Graupelschauer gegeben. Zahlreiche Unfälle haben sich in den Abendstunden ereignet, meldet die Polizei. Zwischen Erndtebrück...

  • Siegen
  • 12.02.20
  • 14.306× gelesen
Lokales
Zwischen Wilnsdorf und dem Gewerbegebiet Kalteiche ist nach wie vor die B54 gesperrt. Das soll sich relativ bald wieder ändern.

Verkehrslage nach Sturm Sabine (Update 16.01 Uhr)
Weitere Straßen freigegeben, Gambach Mittwoch gesperrt

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Nach dem Sturm "Sabine" geht die Zahl der Sperrungen von Straßen und der Verbindungen im ÖPNV langsam zurück. So sieht es mittlerweile zum Beispiel danach aus, dass die RB93 ab Mittwoch wieder durchgehend fahren kann. Derzeit gibt es laut HLB einen Pendelverkehr zwischen Hilchenbach und Betzdorf sowie zwischen Erndtebrück und Bad Berleburg. Noch keine Aussage gibt es darüber, wann die RB90 zwischen Siegen und Altenkirchen wieder fahren kann. Hier verweist...

  • Siegerland
  • 11.02.20
  • 2.899× gelesen
Lokales
Der 82-jährige Ferndorfer Erich Hermann beseitigte am Montag einen Baum, der umgefallen war.
  55 Bilder

Orkan "Sabine" hält Bad Berleburg, Siegen und Olpe in Atem (Update 12.53 Uhr)
Züge nach Frankfurt und Essen fahren, einige Straßen noch gesperrt

sz Siegen/Olpe/Bad Berleburg.  Sturm oder Orkan? Egal, "Sabine" tobt am Tag und sauste durch die Nacht und macht den Einsatzkräften jede Menge Arbeit. Hier der Unwetter-Überblick für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, das Wichtigste in Kürze: • Polizei und Feuerwehr müssen zu einigen Dutzend Einsätzen (7 Uhr: 120) ausrücken. • Erfreulich: Bislang gibt es keine Verletzten. • Etliche Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sind wegen umgestürzter Bäume gesperrt.  • Bus und Bahn stehen...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 112.921× gelesen
Lokales SZ-Plus
Schön ist anders: Bahnkunden müssen in Neunkirchen über ein Betriebsgelände, um an die Gleise zu gelangen. Das soll sich ändern. In den kommenden Wochen erfolgen dafür die ersten Maßnahmen.

Bahnhof in Neunkirchen
Es wird nur besser, nicht optimal

tile Neunkirchen. An diese Situation werden sich die Neunkirchener Bahnkunden gewöhnen müssen: Wo einst Fahrgäste ihre Pkw abgestellt haben, stapeln sich nun Container. Das Parken am Bahnhofsgebäude wird künftig nicht mehr möglich, aber auch nicht mehr nötig sein. Wie im November angekündigt, wurde jüngst ein Grundstückstausch zwischen der Kommune und dem Unternehmen Gräb-Schrotthandel vollzogen, bestätigt Sylvia Heinz von der Gemeindeverwaltung. In den nächsten Wochen werde die Firma den...

  • Neunkirchen
  • 06.02.20
  • 510× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.