ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Lokales SZ-Plus
Mit den Fahrten ist es ruhiger geworden. Das teilten zwei von drei befragten Taxibetrieben in Siegen mit.

ÖPNV wird trotz Corona häufig genutzt
VWS bereiten sich vor

sp Siegen. Der Betriebsleiter der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) Gerhard Bettermann kam gerade aus einer Teamsitzung zum Thema Coronavirus, als er das Gespräch mit der SZ am Donnerstag begann. In dem Treffen mit den Mitarbeiten wurden mögliche Szenarien besprochen, die auf die Verkehrsbetriebe zukommen könnten. Bettermann vermutet, dass die VWS als erstes den Betrieb einiger Fahrten einstellen müsste, wenn Schulen wegen Covid 19 geschlossen würden. Der Verkehr müsse dann angepasst werden,...

  • Siegen
  • 13.03.20
  • 4.428× gelesen
Lokales
Die Straßenmeistereien mussten am Dienstagabend zu Sondereinsätzen ausrücken.
12 Bilder

Schnee, Eis und Graupel zwischen Siegen, Bad Laasphe und Olpe (Update)
Zahlreiche Unfälle, Chaos auf der A45

ch/sz Siegen/Bad Berleburg. Das Orkantief "Sabine" ist außer Sicht, die Windböen lassen endlich nach,  da kommt der Winter hinter ihm hergebraust und sorgt für Stress auf den Straßen: Schnee, Eis und zu Matsch gewordene, zusammengefrorene Hagelkörner sorgen für gefährliche Glätte. Vor allem im südlichen Siegerland, so Meteo Siegerland, hatte es am Dienstagabend kräftige Graupelschauer gegeben. Zahlreiche Unfälle haben sich in den Abendstunden ereignet, meldet die Polizei. Zwischen Erndtebrück...

  • Siegen
  • 12.02.20
  • 14.213× gelesen
Lokales
Der 82-jährige Ferndorfer Erich Hermann beseitigte am Montag einen Baum, der umgefallen war.
55 Bilder

Orkan "Sabine" hält Bad Berleburg, Siegen und Olpe in Atem (Update 12.53 Uhr)
Züge nach Frankfurt und Essen fahren, einige Straßen noch gesperrt

sz Siegen/Olpe/Bad Berleburg.  Sturm oder Orkan? Egal, "Sabine" tobt am Tag und sauste durch die Nacht und macht den Einsatzkräften jede Menge Arbeit. Hier der Unwetter-Überblick für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, das Wichtigste in Kürze: • Polizei und Feuerwehr müssen zu einigen Dutzend Einsätzen (7 Uhr: 120) ausrücken. • Erfreulich: Bislang gibt es keine Verletzten. • Etliche Kreis-, Landes- und Bundesstraßen sind wegen umgestürzter Bäume gesperrt.  • Bus und Bahn stehen...

  • Siegen
  • 10.02.20
  • 112.381× gelesen
Lokales SZ-Plus
Erlebt Flixbus sein blaues Wunder? Der Fernbusanbieter, der einst der Bahn in Scharen die Gäste „stahl“, wird nun seinerseits auf der Schiene überholt. Die Fahrgastzahlen sinken. Ein Bekenntnis zum Standort Siegen wird vermieden.

Kein Bekenntnis zum Standort
Flixbus lässt Zukunft in Siegen offen

tile Siegen/München. Flixbus beklagt sinkende Fahrgastzahlen in Deutschland. Wie berichtet sieht die Flixmobility GmbH daher ihre Zukunft eher auf den Schienen der Republik und setzt verstärkt auf die Marke Flixtrain. Geschäftsführer André Schwämmlein hatte die „massive Subventionierung der Deutschen Bahn“ für den rückläufigen Wachstum und erschwerte Bedingungen für das Busgeschäft verantwortlich gemacht. Auf Anfrage der SZ, ob und wie sich diese Strategie auf den Standort Siegen auswirkt,...

  • Siegen
  • 05.02.20
  • 607× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für die Veröffentlichung der harschen SPD-Kritik an Thomas Helmkampf forderte der CDU-Mann von den Sozialdemokraten eine Entschuldigung ein, die blieb aus. Foto: sz

Strafantrag wegen übler Nachrede durch SPD
CDU-Mann Helmkampf wehrt sich

ch Siegen/Burbach. Jetzt geht es zur Sache. Nicht länger in der knallharten politischen Debatte, sondern in der ebenfalls nicht milden Auseinandersetzung unter den – verbundenen – Augen der Gerechtigkeitsgöttin Justitia: Thomas Helmkampf hat bei der Staatsanwaltschaft Siegen einen Strafantrag gestellt, weil der CDU-Mann sich der üblen Nachrede (siehe Kasten) durch die SPD-Kreistagsfraktion ausgesetzt sieht. Landrat beleidigt In einer Stellungnahme, die auf der Internetseite der Fraktion...

  • Siegen
  • 12.12.19
  • 676× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ab 15. Dezember verkehren samstags je zwei Züge zwischen den beiden Städten Siegen und Marburg. Nach 37 Jahren gibt es ab dem Fahrplanwechsel erstmals wieder durchgehende Züge – ein Neuanfang? Archivfoto: tika

Siegen-Wittgenstein und Marburg-Biedenkopf wollen Modellregion werden
365-Euro-Ticket : Gemeinsamer Antrag

sz Siegen/Marburg. Geht es nach den Kreisen Marburg-Biedenkopf und Siegen-Wittgenstein, werden die beiden eine Modellregion für die Einführung eines sogenannten 365-Euro-ÖPNV-Tickets. Das schlagen Landrätin Kirsten Fründt und Landrat Andreas Müller vor und möchten eine gemeinsame Bewerbung auf den Weg bringen. 500.000 Einwohner „Unsere Bewerbung hat viele Alleinstellungsmerkmale, die andere Regionen nicht aufweisen können“, sind sich die beiden Landräte einig: „Zwei benachbarte Kreise mit...

  • Siegen
  • 19.11.19
  • 245× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine bessere Verknüpfung zwischen Bus und Bahn – hier der Blick auf den ZOB in Bad Berleburg, der direkt am Bahnhof liegt – wünschen sich viele Bürger. Die Fahrzeiten sollten aufeinander abgestimmt sein.

Bürger beteiligten sich rege an Umfrage
Tausende Vorschläge für besseren ÖPNV

ihm Siegen. Mehr als 1000 Einsendungen mit 3000 bis 5000 Einzelhinweisen (die Schätzungen von Landrat Andreas Müller und seinem Sprecher Torsten Manges differierten in diesem Punkt leicht) sind bei der Umfrage zum öffentlichen Personennahverkehr in Siegen-Wittgenstein im Kreishaus eingegangen. Die Befragung sollte Aufschluss darüber geben, wie der Nahverkehrsplan, der Mitte 2018 in Kraft getreten ist und umfangreiche Veränderungen gebracht hat, in der Bevölkerung beurteilt wird. Dass die...

  • Siegen
  • 13.11.19
  • 364× gelesen
Lokales
Neue Busse machen noch keinen perfekten ÖPNV, es fehlen Fahrer in Siegen und Umgebung. Unter anderem ist eine größere Zahl zur Westerwaldbahn gewechselt.  Foto: mir

Runder Tisch im Lyz diskutierte eifrig
Kein Königsweg zu besserem Bus-ÖPNV erkennbar

mir Siegen.  Wie geht es weiter im Bus-ÖPNV? Dazu tauschten sich ZWS-Beirat, Politiker (fast) aller Fraktionen im Kreistag, Verwaltungsexperten und interessiertes Fachpublikum im Lyz aus. Wichtig zu wissen: Der von der Bezirksregierung Arnsberg genehmigte Baustellenfahrplan ist befristet bis 15. Januar 2020. Gebracht hat der Plan noch nicht viel. Qualitätstester waren im Oktober im Einsatz. Die Pünktlichkeit der Busse in Kreuztal (81 Prozent), Weidenau (79) und Siegen (87) ist demnach...

  • Siegen
  • 29.10.19
  • 321× gelesen
Lokales SZ-Plus
Autofahren ist unter jungen Leuten nach wie vor sehr beliebt. Beim Azubi-Ticket hinken allerdings die Nutzerzahlen hinter den Erwartungen zurück. 700 Fahrkarten sind bisher verkauft worden, 10 000 Auszubildende und Berufsschüler wären in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe bezugsberechtigt.  Archivfoto: djd/CVC Tuning

IHK und Kreishandwerkerschaft ziehen erste Bilanz
Das Azubi-Ticket floppt (noch) in SI und OE

mir  Siegen/Olpe. Die Fakten liegen auf dem Tisch: 10 000 Azubis (und Berufsschüler) wären in Siegen-Wittgenstein und Olpe anspruchsberechtigt, das seit 1. August angebotene Azubi-Ticket zu nutzen. Ganze 700 Monatsfahrkarten (62 Euro im Westfalen-Tarif, 82 Euro für ganz NRW) sind bisher im Umlauf. Am Mittwoch nahmen Kreishandwerkerschaft und IHK Stellung: „Mehr Strecken und ein höherer Takt sind die Grundvoraussetzungen, damit das Angebot funktionieren kann.“ Angebot für Metropolen gut, nicht...

  • Siegen
  • 16.10.19
  • 305× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der heimische ÖPNV-Dienstleister bestreitet den Nachtbusverkehr für den Kreis, nachdem sich der Nachtbus-Verein Ende 2018 aufgelöst und der Kreistag den Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd mit einer Zwischenlösung beauftragt hatte (die SZ berichtete ausführlich).

Nachtbusse können weiterfahren
Finanzierung gesichert

ch Siegen/Kreuztal. Es ist erst einmal eine Monatsfahrkarte, noch kein Jahresticket, das die Politik da gelöst hat: Der Kreistag Siegen-Wittgenstein hat in seiner jüngsten Sitzung Geld für den Nachtbusverkehr locker gemacht; mit seinem Beschluss ist die Finanzierung der N-Linien, die Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf in aller Frühe von montags bis freitags ans Oberzentrum anbinden, vorerst gesichert. Bis zum Ende des ersten Halbjahrs 2020 werden, wie vertraglich vereinbart, 32 500 Euro an die...

  • Siegen
  • 10.10.19
  • 240× gelesen
Lokales SZ-Plus
Umstrittenes Vorgehen in Sachen ÖPNV (hier der ZOB in Siegen): Der Kreistag Siegen-Wittgenstein hat sich trotz unterschiedlichster Ansichten seiner Fraktionen immerhin darauf geeinigt, eine Machbarkeitsstudie, neue Leitlinien und die Freigabe von Fördermitteln auf den Weg zu bringen. Foto: Dirk Manderbach

ÖPNV: Bus-Ausfälle bereiten Kopfzerbrechen
Siegen-Wittgenstein schaut auf den Tag X

ch Siegen/Bad Berleburg. Die einen wollen Gas geben, damit auch im kommenden Jahr überall im Kreis Siegen-Wittgenstein noch Busse fahren, die anderen halten die Handbremse angezogen, damit man beim Beschleunigen in Sachen Attraktivitätssteigerung des ÖPNV nicht aus der Spur fliegt: Der Kreistag Siegen-Wittgenstein hat sich jetzt trotz unterschiedlichster Ansichten seiner Fraktionen immerhin darauf geeinigt, gemeinsam in Richtung Zukunft zu lenken und bei seiner Sitzung im Bad Berleburger...

  • Siegen
  • 30.09.19
  • 1.213× gelesen
Lokales SZ-Plus
Sie bleiben ein Dauerthema: Verspätungen und Ausfälle im heimischen Busverkehr.

Landrat kündigt Bewerbung an
Modellregion für 365-Euro-Ticket

ch Siegen/Bad Berleburg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein will eines der jüngst vom Berliner Klimaschutz-Kabinett vorgestellten Modellprojekte für den öffentlichen Nahverkehr haben. „Das Klimaschutzpaket sieht die Möglichkeit vor, dass der Bund Modellprojekte im Nahverkehr unterstützt, zum Beispiel 365-Euro-Jahrestickets“, sagte Landrat Andreas Müller (SPD) am Mittwoch während der Ratssitzung der Stadt Siegen. Dort nahm Müller als Vorsteher des Zweckverbandes Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS)...

  • Siegen
  • 25.09.19
  • 764× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Probleme mit der zeitgenauen Beförderung der Schüler sind nach Ansicht der fünf Schulen und der Siegener Politik vorhanden und müssen abgestellt werden. Die VWS <jleftright>wiederum sehen darin kein Chaos, die Vorwürfe seien überzogen.  Archivfoto: damo</jleftright>

Probleme mit dem Busverkehr
Fünf Siegener Schulen schlagen Alarm

sz/mir Siegen. Dass in Siegen der Busverkehr nur leidlich funktioniert, ist hinreichend bekannt. Ein sogenannter „Baustellen-Fahrplan“ sollte mit dem Start ins neue Schuljahr Abhilfe schaffen. Tut er aber offenbar nicht. Die Klagen betroffener Fahrgäste klingen drastisch. Jetzt kommt noch eine Komponente hinzu: Im Siegener Schulausschuss häuften sich in der letzten Sitzung die Beschwerden so massiv, dass alle Beteiligten einen offenen Brief/Leserbrief dazu verfasst haben. Unterzeichnet haben...

  • Siegen
  • 19.09.19
  • 606× gelesen
Lokales
Die Verwaltung schlägt dem Kreistag vor, in der nächsten Sitzung Haushaltsmittel für die Nachtbusse zu veranschlagen

Nachtbusse in Siegen-Wittgenstein
Politik soll Geld locker machen

sz Siegen. Damit die Nachtbusse in Siegen-Wittgenstein weiter angeboten werden können, soll die Politik Geld locker machen: Die Verwaltung schlägt dem Kreistag vor, bereits in der nächsten Sitzung Ende September entsprechende Haushaltsmittel zu veranschlagen. Zum einen sollen im ersten Halbjahr 2020, wie vertraglich vereinbart, 32 500 Euro an die Verkehrsbetriebe Westfalen Süd gezahlt werden. VWS bis Ende 2020 zuständigDer ÖPNV-Dienstleister bestreitet noch bis Ende Juni 2020 den...

  • Siegen
  • 14.09.19
  • 201× gelesen
Lokales

Busse zwischen Kreuztal und Littfeld im 30-Minuten-Takt
VWS reagiert auf Unmut: zusätzliche R-10-Fahrten

sz Siegen/Kreuztal/Littfeld. Es war nur eine Frage der Zeit: Mit dem Ende der Sommerferien und mit dem Start eines Sonderfahrplans musste der ÖPNV-Dienstleister VWS – ein Unternehmen der Wern-Group – vor allem mit Blick auf die R 10 etliche Fragen der Kunden aus dem nördlichen Siegerland beantworten und massive Kritik einstecken. Als Konsequenz daraus wird ab dem Mittwoch in den Morgenstunden eine zusätzliche Fahrt um 5.12 Uhr ab der Haltestelle „Krombach Zimmerstraße“ über Kreuztal nach Siegen...

  • Siegen
  • 02.09.19
  • 5.519× gelesen
Lokales
SPD: „Wenn man seit 20 Jahren kein Geld für den Busverkehr ausgeben will, dann darf man sich über die Zustände heute nicht wundern."

SPD kontert offenen Brief der CDU
Busausfälle: "An der Wirklichkeit vorbei"

sz Siegen. „Die falsche Annahme, dass private Unternehmen grundsätzlich alles besser können als die öffentliche Hand und die von der Union vorangetriebene Privatisierungswelle der vergangenen Jahrzehnte hat uns beim Busverkehr in die Lage gebracht, in der wir uns heute befinden!“ Das machte der Vorsitzende der SPD in Siegen-Wittgenstein, Heiko Becker, jetzt in einer Stellungnahme auf den offenen Brief der CDU Siegen zu den Busausfällen in der Region deutlich (die SZ berichtete). VWS aus der...

  • Siegen
  • 09.07.19
  • 588× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller hat einen Brief formuliert, den in den nächsten Tagen alle Haushalte in Siegen-Wittgenstein erhalten werden.

Busausfälle und Krise im ÖPNV
Landrat schreibt alle Haushalte an

sz Siegen/Bad Berleburg. Die täglichen Ausfälle zahlreicher Busverbindungen in Siegen-Wittgenstein sind aktuell das beherrschende Thema, wenn in der Region über den ÖPNV diskutiert wird. In der jüngsten Sitzung des Kreistages wurde noch einmal deutlich, dass die Hauptursache dafür ein gravierender Fahrermangel ist – ein Problem, mit dem private und öffentliche Verkehrsunternehmen zurzeit in ganz Deutschland zu kämpfen haben. Um künftig eine verlässlichere Bedienung aller Fahrten gewährleisten...

  • Siegen
  • 08.07.19
  • 4.097× gelesen
Lokales
Kein Bus weit und breit, sagt uns dieses Symbolfoto vom ZOB im Weidenau. In der Tat: Die tägliche Ausfallquote liegt im Schnitt bei 0,5 bis 2 Prozent, in der Spitze bei 4 Prozent. „Aber was bringt der Blick auf eine abstrakte Quote: Jede Fahrt, die ausfällt, ist eine zu viel und ein großes Ärgernis“, so Landrat Andreas Müller in der gestrigen Kreistagssitzung.

Auch VWS-Kauf wird geprüft
Intensive Debatte zur ÖPNV-Krise

ch Siegen/Bad Berleburg. Für Bernd Brandemann war es die Zahl des Tages, und zwar „leider eine schlechte Zahl“: Insgesamt 116 Busse im Liniennetz der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd fielen an diesem Freitag aus. Mal wieder. „Das ist schlimm. Für die Nutzer ganz konkret, die umsonst auf ihren Bus gewartet haben, und ganz allgemein für das Image unseres ÖPNV“, das gerade gegen die Wand gefahren werde, wie es u. a. Brandemann als Chef der CDU-Fraktion im Kreistag Siegen-Wittgenstein stellvertretend...

  • Siegen
  • 06.07.19
  • 1.738× gelesen
Lokales

Neuordnung des Zweckverbands
2 Mill. Euro pro Jahr für den ZWS

ihm Siegen/Bad Berleburg. Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) will sich neu aufstellen – es geht darum, Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Personalentwicklung zielgerichteter in Angriff, die Organisation zu straffen und schlagkräftiger sowie den „Zu- und Durchgriff“ des NWL-Geschäftsführers in die lokalen Untergliederungen zu ermöglichen. Zum NWL gehört unter anderem der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS). Er hat zwei Hauptziele: den Erhalt und die...

  • Siegen
  • 07.06.19
  • 140× gelesen
Lokales
Reges Treiben an Siegens ZOB ... doch an vielen anderen Haltestellen fährt am Freitag wieder kein Bus vorbei, obwohl der Fahrplan es vorsieht.

Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (Update)
Schon wieder Busausfälle

sz Siegen. Die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd sind weiterhin nicht in der Lage, den Linienverkehr vollständig gewährleisten. Am Donnerstag erreichte die Redaktion erneut eine Liste mit 120 Ausfällen von Einzelfahrten für Freitag, 7. Juni. Am Vortag waren es 128 Einzelverbindungen, die ausfielen. Betroffen sind Citybuslinien, aber auch Regionalbuslinien. Eine Begründung für die Ausfälle enthielt auch die jüngste Mitteilung der VWS nicht. Es heißt lediglich auch zum Ende der Arbeitswoche hin,...

  • Siegen
  • 05.06.19
  • 1.746× gelesen
Lokales
Die HTS windet sich in Kurven, hier etwa an den Geisweider Edelstahlwerken entlang gen Norden. Die Strecke zwischen Eiserfeld und Kreuztal ist über 15 Kilometer lang – für eine Seilbahnverbindung also eigentlich zu lang. Oder doch nicht? Foto: SZ-Archiv

In Gondeln über die HTS schweben
Seilbahn im Hüttental „denkbar“

ihm Siegen. Kein Ja, aber auch kein Nein – das ist die Quintessenz der fünfseitigen Vorlage zum Thema Seilbahn, mit der sich im Juni der Kreisverkehrsausschuss auseinandersetzen wird. Die SPD hatte eine Seilbahn durch das Hüttental zwischen Eiserfeld und Kreuztal oberhalb der HTS ins Gespräch gebracht – mit einem Abzweig zur Uni auf den Haardter Berg. Ganz unabhängig von den derzeitigen massiven Problemen, die Buslinien zu bedienen, sieht die Kreisverwaltung in ihrer Stellungnahme durchaus...

  • Siegen
  • 01.06.19
  • 239× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.