2. Bundesliga

Beiträge zum Thema 2. Bundesliga

Sport
Siegens Torschützenkönig der Regionalliga-Saison 2004/2005: Patrick Helmes.

Ex-Nationalspieler Patrick Helmes im SZ-Interview
"Rede gerne über die alten Zeiten in Siegen"

rege Siegen. 15 Jahre nach dem Aufstieg der Sportfr. Siegen in die 2. Fußball-Bundesliga erinnert sich der damalige Torschützenkönig der Regionalliga Süd, Patrick Helmes, an den Aufstieg und die folgenden Feierlichkeiten. Welche Erinnerungen haben Sie an den 4. Juni 2005? „Die Erinnerungen sind schwer auf einen Tag zu reduzieren. Das ganze Jahr war außergewöhnlich. Es war unfassbar, was wir nach zwei sportlichen Abstiegen mit einer vollkommen neuen Mannschaft in der Regionalliga erreicht...

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 725× gelesen
Sport
Die Spieler der Sportfr. Siegen ließen ihren Erfolgstrainer Ralf Loose nach dem Aufstieg in Darmstadt hochleben.

Trainer Ralf Loose im SZ-Interview
„Siegen werde ich nie vergessen“

rege Siegen. 15 Jahre nach dem Aufstieg der Sportfr. Siegen sprach die Siegener Zeitung mit Ralf Loose, der die Sportfreunde als Trainer in die 2. Fußball-Bundesliga führte. Welche Erinnerungen haben Sie an den 4. Juni 2005? „Ich habe das alles noch gut in Erinnerung – den Jubel mit den Fans und den Verantwortlichen in Darmstadt, die Heimfahrt mit dem Bus, die Ankunft am Stadion mit dem großartigen Empfang, die Jubelfeierlichkeiten am nächsten Tag. Das alles war ein Highlight. In der...

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 449× gelesen
Sport
Spieler, Funktionäre und Fans der Sportfr. Siegen ließen ihren Emotionen am 4. Juni 2005 freien Lauf, nachdem das „Wunder von Darmstadt“ vollbracht war. Zu sehen sind hinten stehend Bernd Michel, die 2. Vorsitzenden Kurt Häbel und Klaus Bredebach, dann in rot davor (von links): Torwarttrainer Andreas Koch, Co-Trainer Gerhard Noll, Torwarttrainer Klaus-Peter Woll, 1. Vorsitzender Rolf Steinemann, 2. Vorsitzender Christoph Rothenpieler, Physiotherapeut Gregor Kilian, Marco Stark, Sascha Bäcker, Alexander Ecker, Jens Matthies, Ehrenpräsident Manfred Utsch, Sportlicher Leiter Rolf Bleck, Lars Toborg, Patrick Neumann, Markus Waldrich, Ralf Schmitt, Til Bettenstaedt und Geschäftsstellenmitarbeiter Martin Reimann. Vorne knien oder sitzen (von links): Peter Nemeth, Björn Weikl,
Adnan Masic (ganz vorn), Andreas Nauroth (dahinter), Harri Ylönen (dahinter), Tomas Daumantas, Nils Döring (verdeckt), Robert
Vujevic, Patrick Helmes, Lionel Lord, Cem Islamoglu, Mannschaftsarzt Dr. Ladislav Biro und Trainer Ralf Loose.
  7 Bilder

"Wunder von Darmstadt" am 4. Juni 2005
Sportfreunde Siegen schreiben Vereinsgeschichte

rege Siegen. Wenn dem SZ-Sportchef beim morgendlichen Zähneputzen am Tag danach Tränen in den Augen stehen, wenn der Pfarrer der Siegener St. Josefs-Kirchengemeinde mit den Glocken an einem gewöhnlichen Samstagabend ein mehrminütiges Festgeläut erklingen lässt, wenn Fans eine Taxifahrt nach Siegen 210 Euro wert ist, wenn die Ankunft eines Sonderzuges am Siegener Bahnhof bejubelt wird, und wenn der ins Stadion am Böllenfalltor geschmuggelte Gerstensaft aus Krombach in Strömen fließt, dann muss...

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 455× gelesen
Sport
Aufmerksame Abwehrarbeit der Ferndorfer in der Anfangsphase.
  3 Bilder

Handball-Testspiel
Ferndorf scheppernd und zaudernd

geo Kreuztal.  Wäre in der Stählerwiese am Freitagabend ein Schaffner der Bahn vorbei gekommen - er hätte viel zu tun gehabt, um all die „Fahrkarten“ abzustempeln, die die Handballer des Zweitligisten TuS Ferndorf  „zogen“. Würfe zur falschen Zeit und manchmal auch vom falschen Ort - acht Tage vor dem Ernstfall im DHB-Pokal rumpeln die Ferndorfer scheppernd und zaudernd durch die finale Phase der Saisonvorbereitung! Wieder nur ein Remis gegen DrittligistWie schon am Samstag beim 25:25 gegen...

  • Siegen
  • 09.08.19
  • 710× gelesen
Sport
Unser stimmungsvolles Foto aus der Hamburger Barclaycard-Arena entstand vor dem Anpfiff des diesjährigen Finales zwischen dem SC Magdeburg und dem THW Kiel.

2. Handball-Bundesliga
Ferndorf in der Barclaycard-Arena

sz Ferndorf/Hamburg. Fast alle Heimspiele in der 2. Handball-Bundesliga trägt der HSV Hamburg in der Sporthalle Hamburg aus. Nur einmal im Jahr machen die Hanseaten eine „himmliche“ Ausnahme: beim sogenannten Weihnachtsspiel. Monatelang wird dann die Trommel gerührt für diese eine Partie in der monumentalen Barclaycard-Arena, die 16 000 (!) Zuschauern Platz bietet, bei Handballspielen immerhin noch 13 000. Vor zwei Jahren - der HSV spielte da noch in der 3. Liga - sorgten 9964 Besucher am...

  • Siegen
  • 09.07.19
  • 406× gelesen
Sport
Auch für Ferndorfs Spielmacher Julius Andersson heißt in der neuen Saison der 2. Handball-Bundesliga: sonntags gehört Papi uns - natürlich nur, wenn man einer ist ....

Spielplan der 2. Handball-Bundesliga
Ferndorf donnerstags in Gummersbach

geo Ferndorf Die Handball-Bundesliga hat den exakt terminierten Spielplan der 2. Handball-Bundesliga für die Saison 2019/2020 veröffentlicht. Der TuS Ferndorf trägt die überwiegende Anzahl seiner nur noch 34 Spiele samstags aus. Der Sonntag bleibt für die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht sogar komplett frei. Das mit Spannung erwartete erste Aufeinandertreffen der Ferndorfer mit Bundesliga-Absteiger VfL Gummersbach steigt dagegen donnerstags: Anpfiff ist am 7. November in der...

  • Siegen
  • 06.07.19
  • 671× gelesen
Sport
Im Januar standen sich der VfL Gummersbach und der TuS Ferndorf bei einem Testspiel in Meggen letztmals gegenüber. Für Florian Baumgärtner (links) und Ferndorfs Mattis Michel wird es nun auch um Meisterschaftspunkte gehen.

2. Handball-Bundesliga
Ferndorf zuerst in Gummersbach

geo Ferndorf. Nachdem im deutschen Profi-Handball alle Entscheidungen gefallen sind, hat die HBL jetzt auch die Spielpläne ihrer beiden Top-Ligen überarbeitet. Die Vereine haben nun bis zur Liga-Tagung Anfang Juli Zeit, ihre Spielplan-Wünsche zu konkretisieren und die genauen Uhrzeiten bzw. Spieltermine mit der Liga abzustimmen. Weihnachten an der "Reeperbahn"Wie bereits berichtet, startet der TuS Ferndorf am 24. August um 19.30 Uhr mit dem Heim-Kracher gegen den HSV Hamburg in die Spielzeit...

  • Kreuztal
  • 21.06.19
  • 1.101× gelesen
Sport
Unser Bild aus der Hagener Krollmann-Arena zeigte Ferndorfs vierfachen Torschützen Jan Wörner im Angriff. Hagens Trainer Niels Pfannenschmidt (rechts) schwante da nichts Gute.s
  4 Bilder

2. Handball-Bundesliga
TuS Ferndorf gewinnt Tore-Festival

geo Hagen.  Nach einem 38:35 (17:17)-Tore-Festival beim VfL Eintracht Hagen beendete der TuS Ferndorf am Samstagabend die erfolgreichste Saison seiner Vereinsgeschichte auf dem 8. Platz der 2. Handball-Bundesliga. Für die unterlegenen Hagener stand der Abstieg in die 3. Liga dagegen schon vor dem letzten Saisonspiel fest. Vor 628 Zuschauern, unter denen rund 300 Fans aus dem Siegerland sozusagen eine "rote Wand" in der ehrwürdigen Ischeland-Halle, die mittlerweile Krollmann-Arena heißt,...

  • Siegen
  • 08.06.19
  • 1.004× gelesen
Sport
Kai Rottschäfer wird künftig nicht mehr im Tor des Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf stehen. Der langjährige Kapitän will nach dieser Saison kürzer treten.

TuS Ferndorf: Rottschäfer tritt kürzer

sz Ferndorf. Nach 13 Jahren beim TuS Ferndorf hört der langjährige Kapitän und Torwart Kai Rottschäfer am Ende der Saison in der ersten Mannschaft auf. Der 34-Jährige trägt seit 2006 die Farben des Handball-Zweitligisten und wird in der kommenden Woche im Derby bei Eintracht Hagen (8. Juni) sein letztes Spiel machen. „Natürlich fällt es mir schwer, nach so einer langen Zeit aufzuhören. Der TuS macht einfach einen sehr großen Teil meines Lebens aus. Aber der zeitliche Aufwand ist mit Job und...

  • Kreuztal
  • 30.05.19
  • 62× gelesen
Sport
Der bundesliga-erfahrene Patrick Weber verstärkt in der kommenden Saison den Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf. Der wurfgewaltige Rückraumspieler wechselt vom aktuellen Liga-Konkurrenten HSC Coburg zum heimischen Traditionsverein.

2. Handball-Bundesliga
TuS Ferndorf landet Transfer-Coup

sz Ferndorf. Handball-Zweitligist TuS Ferndorf hat einen Transfer-Coup gelandet. Vom Zweitliga-Spitzenteam HSC Coburg wechselt der bundesliga-erprobte Rückraumspieler Patrick Weber zum Siegerländer Traditionsclub. Der gebürtige Mainzer wechselte erst im Winter vom Bundesligisten SG BBM Bietigheim ins oberfränkische Coburg. Mit dem Titel „Härtester Wurf der Liga“ ausgezeichnetDer 26-jährige wurfgewaltige Rechtshänder spielte zuvor schon für Balingen und Friesenheim in der 1. Bundesliga und...

  • Siegen
  • 23.05.19
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.