2. Bundesliga

Beiträge zum Thema 2. Bundesliga

SportSZ
Obwohl die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen auch das Rückspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga verloren, wurde das Team nach dem Abpfiff von den Anhängern auf der Tribüne lautstark gefeiert (kleines Bild).

Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen
Aufstieg verpasst, aber von den Fans gefeiert

ubau Siegen. Als am Sonntagnachmittag um 15.57 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions der Schlusspfiff ertönte, gingen die Köpfe der Sportfreunde-Fußballerinnen nach unten. Luisa Krämer sank ebenso enttäuscht wie erschöpft zu Boden. Der Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga war soeben geplatzt. Die Siegenerinnen verloren auch das Rückspiel gegen den SV Göttelborn mit 0:1 (0:1), nachdem sie bereits vor einer Woche im Saarland knapp mit 0:1 den Kürzeren gezogen hatten. Während die in...

  • Siegen
  • 27.06.21
  • 302× gelesen
Sport
Die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen scheiterten in den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga am SV Göttelborn. In dieser Szene vergab  Lotta Fernholz die beste SFS-Chance im ersten Durchgang.
147 Bilder

Sportfreunde-Team trotz Niederlage gefeiert (große Foto-Galerie)
SFS-Frauen: Der ganz große Coup bleibt aus

sz Siegen. Der Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga ist ausgeträumt: Die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen verloren am Sonntagnachmittag das Rückspiel gegen den SV Göttelborn mit 0:1 (0:1). Vor der stimmungsvollen Kulisse von 750 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions - mehr waren nicht zugelassen - erzielte Selina Wagner nach einer halben Stunde das "goldene" Tor für die Saarländerinnen, die bereits das Hinspiel mit 1:0 zu ihren Gunsten entschieden hatten. Die beste...

  • Siegen
  • 27.06.21
  • 3.318× gelesen
Sport
Der TuS Ferndorf (rote Trikots, hier eine Szene aus dem Spiel gegen Bayer Dormagen) ist unfreiwillig das Zünglein in der Waage im Aufstiegskampf.

2. Handball-Bundesliga
Ferndorf im Aufstiegskampf das Zünglein an der Waage

geo Ferndorf. Was für ein Finale in der 2. Handball-Bundesliga: In Fernduellen suchen der TuS N-Lübbecke und der VfL Gummersbach den zweiten Bundesliga-Aufsteiger, versuchen der TV Emsdetten und die HSG Konstanz, den Abstieg in die 3. Liga zu vermeiden. Vier Vereine, für die es um alles geht, vier Gegner, die zum Schaulaufen Spalier stehen oder „einfach nur Spaß beim Spielen haben sollen“, wie es Trainer Robert Andersson vor dem letzten Saisonspiel seines TuS Ferndorf formulierte. Denn die...

  • Kreuztal
  • 24.06.21
  • 194× gelesen
Sport
Siegens Torschützenkönig der Regionalliga-Saison 2004/2005: Patrick Helmes.

Ex-Nationalspieler Patrick Helmes im SZ-Interview
"Rede gerne über die alten Zeiten in Siegen"

rege Siegen. 15 Jahre nach dem Aufstieg der Sportfr. Siegen in die 2. Fußball-Bundesliga erinnert sich der damalige Torschützenkönig der Regionalliga Süd, Patrick Helmes, an den Aufstieg und die folgenden Feierlichkeiten. Welche Erinnerungen haben Sie an den 4. Juni 2005? „Die Erinnerungen sind schwer auf einen Tag zu reduzieren. Das ganze Jahr war außergewöhnlich. Es war unfassbar, was wir nach zwei sportlichen Abstiegen mit einer vollkommen neuen Mannschaft in der Regionalliga erreicht haben....

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 988× gelesen
Sport
Die Spieler der Sportfr. Siegen ließen ihren Erfolgstrainer Ralf Loose nach dem Aufstieg in Darmstadt hochleben.

Trainer Ralf Loose im SZ-Interview
„Siegen werde ich nie vergessen“

rege Siegen. 15 Jahre nach dem Aufstieg der Sportfr. Siegen sprach die Siegener Zeitung mit Ralf Loose, der die Sportfreunde als Trainer in die 2. Fußball-Bundesliga führte. Welche Erinnerungen haben Sie an den 4. Juni 2005? „Ich habe das alles noch gut in Erinnerung – den Jubel mit den Fans und den Verantwortlichen in Darmstadt, die Heimfahrt mit dem Bus, die Ankunft am Stadion mit dem großartigen Empfang, die Jubelfeierlichkeiten am nächsten Tag. Das alles war ein Highlight. In der...

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 833× gelesen
Sport
Spieler, Funktionäre und Fans der Sportfr. Siegen ließen ihren Emotionen am 4. Juni 2005 freien Lauf, nachdem das „Wunder von Darmstadt“ vollbracht war. Zu sehen sind hinten stehend Bernd Michel, die 2. Vorsitzenden Kurt Häbel und Klaus Bredebach, dann in rot davor (von links): Torwarttrainer Andreas Koch, Co-Trainer Gerhard Noll, Torwarttrainer Klaus-Peter Woll, 1. Vorsitzender Rolf Steinemann, 2. Vorsitzender Christoph Rothenpieler, Physiotherapeut Gregor Kilian, Marco Stark, Sascha Bäcker, Alexander Ecker, Jens Matthies, Ehrenpräsident Manfred Utsch, Sportlicher Leiter Rolf Bleck, Lars Toborg, Patrick Neumann, Markus Waldrich, Ralf Schmitt, Til Bettenstaedt und Geschäftsstellenmitarbeiter Martin Reimann. Vorne knien oder sitzen (von links): Peter Nemeth, Björn Weikl,
Adnan Masic (ganz vorn), Andreas Nauroth (dahinter), Harri Ylönen (dahinter), Tomas Daumantas, Nils Döring (verdeckt), Robert
Vujevic, Patrick Helmes, Lionel Lord, Cem Islamoglu, Mannschaftsarzt Dr. Ladislav Biro und Trainer Ralf Loose.
7 Bilder

"Wunder von Darmstadt" am 4. Juni 2005
Sportfreunde Siegen schreiben Vereinsgeschichte

rege Siegen. Wenn dem SZ-Sportchef beim morgendlichen Zähneputzen am Tag danach Tränen in den Augen stehen, wenn der Pfarrer der Siegener St. Josefs-Kirchengemeinde mit den Glocken an einem gewöhnlichen Samstagabend ein mehrminütiges Festgeläut erklingen lässt, wenn Fans eine Taxifahrt nach Siegen 210 Euro wert ist, wenn die Ankunft eines Sonderzuges am Siegener Bahnhof bejubelt wird, und wenn der ins Stadion am Böllenfalltor geschmuggelte Gerstensaft aus Krombach in Strömen fließt, dann muss...

  • Siegen
  • 10.06.20
  • 853× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.