Ahrweiler

Beiträge zum Thema Ahrweiler

LokalesSZ
Für die Aufbereitung von Müll und Schutt aus den Flutgebieten musste das gesamte Betriebsgelände des Hofes umgebaut werden. So schuf man Platz für die Trümmerberge und die Maschinen für die Sortierung.
7 Bilder

Belastungsprobe für die Mitarbeiter
Wilnsdorfer Unternehmen sortiert Flut-Müll aus Ahrweiler

tip Wilnsdorf. Es sind Müllberge, in denen Schicksale und Leben stecken: Am Wilnsdorfer Elkersberg kommen aktuell noch immer Trümmer aus den Flutgebieten an. Knapp 6000 Tonnen sind durch die BAW Baustoff Aufbereitung bereits für die Wiederverwertung oder zur Verbrennung sortiert worden. Eine Aufgabe, die den Mitarbeitern nicht immer leicht fällt. Erst am Mittwoch hatte Imre Helsper wieder so einen Fund gemacht. „Das war dieser Schneemann Olaf aus dem Disney-Film mit Anna und Elsa“, erinnert...

  • Wilnsdorf
  • 26.11.21
LokalesSZ
Dass so viel Holz zusammenkommen würde – damit hatte
anfangs niemand gerechnet.
2 Bilder

Salchendorfer spenden für Menschen im Ahrtal
„Der Freie Grund hilft“

kay Neunkirchen-Salchendorf. Geradezu sprichwörtlich ist die Hilfsbereitschaft der Siegerländer. Sie haben ein Gespür dafür, was Menschen brauchen, die gerade in Not sind. Jetzt steht der Winter vor der Tür – die Tage und Nächte werden kälter. In vielen Häusern entlang der Ahr sind die Heizungsanlagen zerstört. Eine spontane Brennholz-Spendenaktion aus dem nördlichen Siegerland wurde schon für die Flutopfer gestartet. Dort hatten vergangenes Wochenende großherzige Menschen aus dem Raum Kreuztal...

  • Netphen
  • 22.10.21
Lokales
Die Bilder der Flutkatastrophe sind längst um die Welt gegangen. Betroffen sind auch Susanne und Volker Hardt, die früher in Mudersbach gelebt haben (Symbolbild).

Ehepaar verteilt Geld an noch schlimmer Betroffene
Mudersbacher spenden über 5000 Euro

thor Mudersbach. Von der Tragödie im Ahrtal waren auch die Eheleute Volker und Susanne Hardt betroffen, die früher viele Jahre lang in Mudersbach lebten und immer noch Kontakte in die alte Heimat pflegen. Die Wassermassen hatten das Haus der Familie in Ahrweiler zunächst unbewohnbar gemacht, sodass die ehemaligen Mudersbacher Zuflucht bei der Tochter suchen mussten. Der Bürgerverein hatte daraufhin eine Spendenaktion ins Leben gerufen und um Unterstützung gebeten. Zunächst hoffen wir auf eine...

  • Kirchen
  • 20.08.21
Lokales
Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat nach der Flutkatastrophe ein Ermittlungsverfahren gegen den Landrat des Kreises Ahrweiler eingeleitet.

Verdacht der fahrlässigen Tötung
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ahrweiler-Landrat

sz Mainz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Landrat des Kreises Ahrweiler eingeleitet. Es geht um den Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz. 141 Menschen sind im Zuge der Flutkatastrophe ums Leben gekommen. Um 16 Uhr will sich die Staatsanwaltschaft in einer Pressekonferenz näher zu dem Verfahren äußern.

  • Siegen
  • 06.08.21
Lokales
Nach der verheerenden Unwetterkatastrophe im Ahrtal prüft die Staatsanwaltschaft Koblenz die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Nach schwerem Unwetter im Ahrtal
Staatsanwaltschaft Koblenz prüft Ermittlungen wegen Flutkatastrophe

sz Koblenz/Ahrtal. Nach der verheerenden Unwetterkatastrophe im Ahrtal prüft die Staatsanwaltschaft Koblenz die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung infolge möglicherweise unterlassener oder verspäteter Warnungen oder Evakuierungen der Bevölkerung. Das gab die Staatsanwaltschaft bekannt. Feuerwehren aus dem AK-Land beenden Einsatz im Kreis Ahrweiler Um für den Fall der Aufnahme von Ermittlungen eine...

  • Altenkirchen
  • 02.08.21
Lokales
Die Hilfsbereitschaft in den Hochwassergebieten ist unwahrscheinlich groß.
2 Bilder

Was macht Solidarität der Menschen aus?
Bei Hilfsbereitschaft kein generelles Kalkül

tip Siegen. Prof. Dr. Stefan Kutzner ist Soziologe an der Uni Siegen. Im SZ-Interview spricht er angesichts der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz über Hilfsbereitschaft und Solidarität – und beantwortet dabei die Frage, warum sie auch ein Stück weit von Eigennutz geprägt ist. Herr Prof. Kutzner, warum helfen wir Menschen uns einander in Notsituationen wie zum Beispiel der aktuellen Flutkatastrophe? Das ist Solidarität in Gemeinschaft. Man lebt im Dorf oder in der...

  • Siegen
  • 30.07.21
LokalesSZ
Vor der Kraft des Wasser mussten auch zahlreiche
Brücken kapitulieren, wie diese Aufnahme des
Betzdorfer THW eindrucksvoll unter Beweis stellt.

THW Betzdorf noch in der Flutnacht vor Ort
„Sowas hab’ ich noch nicht gesehen“

dach  Betzdorf/Bad Neuenahr-Ahrweiler. Es beginnt relativ harmlos. Am frühen Abend macht sich ein Transporter des Betzdorfer THW auf den Weg nach Sinzig. An Bord sind 3600 leere Sandsäcke, die die Kollegen dort angefordert hatten. Einige Stunden später stehen die Kameraden aus dem Siegtal vor der vielleicht größten Zerstörung in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Männer und Frauen des Technischen Hilfswerks, Ortsverband Betzdorf, sind mit die ersten Helfer, die unmittelbar nach der...

  • Betzdorf
  • 29.07.21
Lokales
Unter den vielen Toten im Ahrtal ist auch ein älteres Ehepaar, das früher viele Jahre lang in Herkersdorf gelebt hat.

Ehepaar Opfer der Wassermassen
Ex-Herkersdorfer kommen in Flutwelle um

thor Herkersdorf/Ahrweiler. Unter den vielen Toten im Ahrtal ist auch ein älteres Ehepaar, das früher viele Jahre lang in der heimischen Region gelebt hat – genauer gesagt im Kirchener Ortsteil Herkersdorf. Feuerwehren aus dem AK-Land beenden Einsatz im Kreis Ahrweiler Das Paar stammte gebürtig von der Ahr, hatte aber seinerzeit unterhalb des Ottoturms gebaut. Der Mann arbeitete als Schornsteinfegermeister, sein Bezirk befand sich jenseits des „Köppels“ im Hellertal rund um Herdorf. Zusammen...

  • Kirchen
  • 21.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.