Album

Beiträge zum Thema Album

KulturSZ
Kerstin Ott stellt in der Siegerlandhalle in Siegen auch ihr neues Album vor: „Nachts sind alle Katzen grau!“

Kerstin Ott kommt mit neuem Album nach Siegen
„Jeder ist so, wie er ist!“

sz Siegen. Kerstin Ott, die seit fünf Jahren in der Schlagerbranche einen kometenhaften Aufstieg im deutschsprachigen Raum erlebt, stand am späten Abend auf dem Balkon ihres Produzenten Thorsten Brötzmann, mit dem sie und Songwriter Lukas Hainer von Beginn ihrer musikalischen Karriere an zusammenarbeiteten. „Eigentlich“, so die gebürtige Berlinerin, die mit ihrer Familie und den drei Hunden in Heide in Norddeutschland lebt, „wollte ich nur eine Zigarette rauchen. Da fiel mir die knuffige Zeile...

  • Siegen
  • 21.09.21
KulturSZ
Für sein Album „Becoming“ erreichte Bernward Koch den zweiten Platz im Bereich „Best Piano with Instrumentation Album“.

Musiker Bernward Koch beim „One World Radio Award“ erfolgreich
Die Silbermedaille geht nach Brün

mari Brün. Toller Erfolg für den international bekannten Musiker Bernward Koch aus Wenden-Brün: Vor einen Jahr veröffentlichte das Label Myndstream/Real Music (Los Angeles) sein aktuelles Album mit dem Titel „Becoming“. Nun hat das Album einen beachtlichen Preis gewonnen: Die Einspielung landete auf dem zweiten Platz im Bereich „Best Piano with Instrumentation Album“. Zum Abstimmen rief der für Instrumental- und Weltmusik wichtigste Radiosender Europas, „One World Music Radio“, aus England auf....

  • Wenden
  • 01.06.21
KulturSZ
Deutsch-Pop, aber nicht nur. Gute Laune, aber auch ernste Themen und Fragen, die ihn beschäftigen: Wincent Weiss zeigt sich auf seinem neuen Album „Vielleicht irgendwann“ wandelbar – textlich und musikalisch.

Wincent Weiss mit „Vielleicht irgendwann“ auf Platz 1 der Albumcharts
Persönlich, vielschichtig - und jetzt auch rockig

juch Siegen/Berlin. Er ist weit oben angekommen, aber keineswegs abgehoben. So lässt sich der bekannte deutsche Popsänger Wincent Weiss (28) mit wenigen Worten gut charakterisieren. Denn obwohl er mittlerweile vor allem durch den Erfolg seiner bisherigen Alben auf der Karriereleiter ziemlich weit oben anzusiedeln ist und zu den Stars am deutschen Pophimmel zählt, hat er trotz allem seine Wurzeln nicht vergessen und seine natürliche Art behalten. Dies wird insbesondere bei seinen beeindruckenden...

  • Siegen
  • 18.05.21
KulturSZ
Juke & The Blue Joint feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Die aktuelle Besetzung mit Sänger Joi Dreisbach, Drummer Frank Hüsch, Bassist Klaus Stahlschmidt, Gitarrist Klaus Hirschfeld und Keyboarder Stefan Schlosser (v. l.) spielt seit 2013 zusammen. Jetzt hat das Quintett ein neues Album mit 15 Eigenkompositionen veröffentlicht: „Thanks For Both“.
3 Bilder

Juke & The Blue Joint zum 30-Jährigen mit neuem Album
Auf Blues-Wurzeln gewachsen

aww Weitefeld. 30 Jahre geerdeter, bodenständiger Blues mit einem gerüttelt Maß an Funk-, Soul- und Rock-Einflüssen. 30 Jahre Groove, Groove und noch mal Groove. Das steht synonym für 30 Jahre Juke & The Blue Joint. Einen geeigneteren Zeitpunkt für die 1990 gegründete heimische Band, ihre Stärken ein weiteres Mal zu „konservieren“ und auf einem Silberling zu verewigen, kann es wohl kaum geben! Zumal die bis vor Kurzem jüngste CD-Produktion, „Wrong Tool To Get Paid“ (2008), auch schon ein rundes...

  • Daaden
  • 23.09.20
KulturSZ
Die Band Wishless hat ihr drittes Album veröffentlicht: „Heal“. Im Bild v. l.: Felix Graf (Drums), Daniel Noriely (Leadgitarre), Thomas Rüsche (Gesang), Daniel Luscher (Keyboard/Piano) und Steffen Jacobs (Rhythmusgitarre).

Sänger Thomas Rüsche über CD „Heal“ der Siegerlander Band Wishless
„Lieder müssen kommen“

fb Siegen/Burbach. Thomas Rüsche ist die Begeisterung durch den Telefonhörer anzuhören, wenn er über das neue Album seiner Band spricht. Er ist Sänger der Siegerländer Gruppe Wishless, die jetzt mit „Heal“ ihr drittes Studioalbum herausgebracht hat. Die Band wartet auf der Platte mit zehn neuen Songs auf, die von den gewöhnten Rockklängen der Gruppe bis zu eher poppigen Balladen reichen (vgl. CD-Kritik weiter unten).„Es war ziemlich viel Kleinarbeit. Das war intensiv, aber insgesamt super und...

  • Siegen
  • 15.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.