Altus

Beiträge zum Thema Altus

Lokales
So stellt sich die BI Hümmerich das hiesige Landschaftsbild eben nicht vor.

Bürgerinitiative mahnt
Hümmerich: Altus reicht neue Unterlagen ein

sz Mittelhof/Gebhardshain. Aus Sicht der Bürgerinitiative Hümmerich nimmt das Vorhaben, Windkraftanlagen auf dem Hümmerich zwischen Gebhardshain, Steineroth und Mittelhof zu errichten, erneut Fahrt auf. Denn laut Pressezuschrift der BI hat die Altus AG bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen überarbeitete Antragsunterlagen zum Bau von Windrädern eingereicht. Das habe das Kreishaus auf Nachfrage mitgeteilt. Damit rücke der Bau, trotz der massiven Proteste von Anliegern und Naturschützern,...

  • Betzdorf
  • 31.07.20
  • 186× gelesen
Lokales

Kreis lehnt Bauantrag ab
Windpark Steeg: Schlappe für Altus

damo Friesenhagen. Auf diesen Tag haben viele Menschen im Wildenburger Land lange gewartet: Seit gestern ist amtlich, dass die Kreisverwaltung den Windkraftplänen der Firma Altus und der Hatzfeldt’schen Verwaltung eine Absage erteilt. Die zuständigen Stellen im Kreishaus haben den Antrag für den Bau von sieben Windrädern im Steeger Raum abgelehnt. Schon seit Jahren wird um den Bau der Windräder hart gerungen; von Anfang an hatten die Planer massiven Gegenwind aus der Bevölkerung bekommen....

  • Kirchen
  • 25.06.20
  • 282× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Thema Windkraft beschäftigt die Menschen im Wildenburger Land seit geraumer Zeit - jetzt wird ein längst erledigt geglaubtes Thema wieder aktuell: der Windpark Morsbach.
  2 Bilder

Alte Pläne sind plötzlich wieder aktuell
Comeback für den Windpark Morsbach?

damo Friesenhagen. Es sind zwei kleine, unscheinbare Löcher, mitten auf einer Weide im Wildenburger Land. Wäre direkt daneben kein Holzpflock in den Boden gerammt worden, würde man sie schlichtweg nicht entdecken. Und doch könnten sie erste Vorboten von Bauwerken sein, die man nicht mehr übersehen könnte: Die Löcher dienen der Voruntersuchung für das Windkraftprojekt Morsbach. Windkraftprojekt Morsbach: Da war doch mal was? Richtig: Eine Tochtergesellschaft der Firma Altus hatte im Januar...

  • Kirchen
  • 02.04.20
  • 393× gelesen
Lokales
Erneut muss die Gemeinde Friesenhagen eine Stellungnahme zum geplanten Windpark bei Steeg abgeben. Aber der Rat sieht reichlich Angriffsfläche. Archivfoto: damo

Rat Friesenhagen sieht reichlich Angriffsflächen
Kampf gegen Windpark geht in die nächste Runde

damo Friesenhagen. Gemeindliche Stellungnahme zum Windpark in Steeg: Das hatten wir doch schonmal? Ja, stimmt. Aber in Friesenhagen wird’s niemanden ärgern, dass der Fachanwalt der Gemeinde sich erneut mit dem Bauantrag für die geplanten Altus-Windräder bei Steeg befassen muss – schließlich war es ja die Ortsgemeinde, die mit ihrer kritischen Stellungnahme die erste Offenlage hatte platzen lassen und die Kreisverwaltung gezwungen hatte, die Beteiligung der Öffentlichkeit zu wiederholen. Zur...

  • Kirchen
  • 16.01.20
  • 447× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gegenwind aus Friesenhagen: Die Kreisverwaltung in Altenkirchen muss die Offenlage für den geplanten Altus-Windpark noch einmal durchführen.  Archivfoto: dpa

Windpark Steeg: Kreis bessert nach
Erste Runde gewonnen

damo Friesenhagen. Der Weg von Eichen im Unterkreis bis nach Friesenhagen ist weit. Und doch wird der neue Landrat Dr. Peter Enders, einer von gut 500 Eichenern, eine nicht ganz unwichtige Lektion bereits verinnerlicht haben: Leg dich nicht mit den Friesenhagenern an. Denn die können unbequem sein. Jüngstes Beispiel ist das Ringen um den geplanten Altus-Windpark in der Nähe des Ortsteils Steeg. Bekanntlich hat sich im Wildenburger Land schon lange der Widerstand gegen die Pläne des Hauses...

  • Kirchen
  • 22.10.19
  • 283× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wie groß das Interesse am Thema Windkraft in Friesenhagen, ließ sich an den Zuschauerbänken ablesen.  Foto: damo

Harsche Kritik an der Kreisverwaltung
Bewusst Dinge vertuscht?

damo Friesenhagen. Wenn’s in Ratssitzungen überhaupt mal Zustimmungsbekundungen gibt, dann diese: Es wird auf den Tisch geklopft. Aber selbst das passiert nicht allzu häufig, und wenn, dann beklopft sich meist eine Fraktion selbst. Dass aber breiter Applaus aufbrandet, ist äußerst selten. Und so kann der Beifall der Zuschauer, den der Rat Friesenhagen am Mittwoch für seine einstimmige Entscheidung gegen den Windpark geerntet hat, sehr wohl als eindeutiger Beleg dienen: Hier hat ein Gemeinderat...

  • Kirchen
  • 05.09.19
  • 317× gelesen
Lokales
Nein zu den Plänen des Hauses Hatzfeldt und der Firma Altus: Deutlicher hätte sich der Rat Friesenhagen nicht positionieren können. Das Archivfoto zeigt den Windpark am Hartenfelser Kopf.

Rat Friesenhagen stellt sich vehement gegen Windpark
„Nicht mit uns, Altus: Wir wehren uns“

damo Friesenhagen. Dass die Ortsgemeinde das gemeindliche Einvernehmen zum Bau des Altus-Windparks nicht erteilen würde, ist keine Überraschung – das hatte sich seit Monaten abgezeichnet. Wie heftig aber die Kritik an der Kreisverwaltung ausfallen würde, war vor der Ratssitzung am Mittwochabend nicht abzusehen. Und so darf sich der neue Landrat Peter Enders auf massiven Druck aus dem Wildenburger Land einstellen – falls sich der Kreis nicht doch noch auf die Seite der Gemeinde schlägt. Denn...

  • Kirchen
  • 04.09.19
  • 534× gelesen
Lokales
Derzeit liegt der Altus-Bauantrag im Kirchener Rathaus aus – jeder Interessierte kann ihn einsehen. Allerdings ist dafür ein bisschen Zeit nötig...

Gemeinde rüstet sich für Widerstand gegen Windpark
Friesenhagen holt sich juristischen Beistand

damo Friesenhagen. Neuer Rat, altes Thema: In seiner ersten Arbeitssitzung hat sich der neue Friesenhagener Gemeinderat jetzt mit einem Sujet befasst, das für das Wildenburger Land von übergeordneter Bedeutung ist: der Windkraft. Denn das Antragsverfahren für den Bau von sieben Windrädern rund um Steeg schreitet zügig voran – ungeachtet der Tatsache, dass die Kommunalpolitik in der Sommerpause eigentlich mit angezogener Handbremse läuft. Zum Hintergrund: Wie bereits mehrfach berichtet, hat...

  • Kirchen
  • 16.07.19
  • 824× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.