Amtsgericht

Beiträge zum Thema Amtsgericht

LokalesSZ
In den vergangenen Wochen gab es mehrere Brände im Stadtgebiet Siegen, unter anderem stand ein Müllcontainer am Gerichtsgebäude in Flammen.

Brandserie in Siegen
53-Jähriger nicht für alle Brände verantwortlich

tip Siegen. Der 53-jährige Mann, der für eine Serie von Sachbeschädigungen und Brandstiftungen im Siegener Stadtgebiet in Frage kommt, sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Die Polizei spricht gegenüber der Siegener Zeitung allerdings von einer „schwierigen Beweislage“. Lediglich der Brand eines Müllcontainers am 6. Oktober könne dem Verdächtigen zweifelsfrei zugeordnet werden – eine Zivilstreife hatte den Mann in Tatortnähe aufgegriffen. Einen Tag später hatte der Haftrichter die...

  • Siegen
  • 19.10.21
LokalesSZ
In der Nacht zu Sonntag brennt am Fischbacherberg der Dachstuhl des Gemeindehauses der katholischen St.-Lukas-Gemeinde. Ob dieser Brand auch ein Werk des 53-Jährigen war, der am Mittwoch erneut festgenommen wurde, ist noch unklar.

Brandserie in Siegen (Update)
53-Jähriger auf frischer Tat ertappt - Untersuchungshaft angeordnet

+++ Update 7. Oktober, 16 Uhr +++ Der 53-jährige, mutmaßliche „Feuerteufel“ ist am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt worden. Das teilt die Polizei mit. Der Haftrichter hat Untersuchungshaft angeordnet. Eine Zivilstreife hatte den Mann am Mittwoch beobachtet, als er einen Müllcontainer in Siegen in Brand stecken wollte. Daraufhin war er zum zweiten Mal festenommen worden. +++ Erstmeldung 7. Oktober, 14.09 Uhr +++ juka Siegen. Die Brandserie der vergangenen Tage und Wochen im Siegener...

  • Siegen
  • 07.10.21
LokalesSZ
Eine beachtliche Menge an Drogen hortete eine junge Frau aus Wittgenstein, die jetzt vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt wurde.

Amtsgericht Bad Berleburg
"Zugedröhnte Mutter": 32-jährige Wittgensteinerin verurteilt

howe Bad Berleburg. Durchaus beachtliche Mengen an Betäubungsmitteln hortete eine im Raum Erndtebrück lebende Frau in ihrer Wohnung: mindestens zehn Ecstasy-Tabletten und 5,8 Marihuana, dann nochmal 18,4 Gramm Amphetamin und weitere 7,8 Gramm Marihuana. Allein das in einem Einwegglas verstaute Amphetamin, das einen Wirkstoffgehalt von 11,5 Prozent besaß, hätten 42 Konsumeinheiten ergeben. Staatsanwalt Markus Urner warf der 32-Jährigen unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln vor. „Ich will dazu...

  • Bad Berleburg
  • 06.10.21
Lokales
Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg gab die Frau an, zwar in einer Fahrschule angemeldet gewesen zu sein, aber nie eine Prüfung abgelegt zu haben.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
32-Jährige ohne "Lappen" unterwegs

howe Bad Berleburg. Dümmer als die Polizei erlaubt? Eine Familienmutter aus dem Oberen Lahntal ließ sich beim Autofahren auf einer Kreisstraße erwischen. Die Polizei kontrollierte die 32-Jährige und fand heraus, dass die gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Fall landete am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, wo die Beschuldigte zugab, tatsächlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen zu sein. „Ich war in der Fahrschule angemeldet und stand kurz vor der Theorieprüfung.“...

  • Bad Berleburg
  • 05.10.21
LokalesSZ
Weil er seine Spielsucht finanzieren musste, stahl ein Mitarbeiter monatelang  elektronische Steuerungskomponenten aus einer Burbacher Firma.

800.000 Euro Schaden
Spielsucht: Mitarbeiter stiehlt Steuerungskomponenten aus Firma

juka Siegen/Burbach. Über fast 16 Monate hinweg zogen sich die Taten. Zwischen Januar 2017 und April 2018 nutzte ein Mitarbeiter einer Burbacher Firma seinen Zugang zum Lager immer wieder aus, wartete, bis seine Kollegen Feierabend gemacht hatten. Dann transportierte er teure elektronische Steuerungskomponenten aus dem Lager in sein Auto, um sie später zu verkaufen. Über 10.000 Exemplare entwendete der heute 33-Jährige dabei, verursachte einen Schaden von fast 800.000 Euro. Im April 2018 fielen...

  • Siegen
  • 05.10.21
LokalesSZ
Missbrauchsprozess vor dem Betzdorfer Amtsgericht: Es steht Aussage gegen Aussage.

Missbrauchsprozess vor dem Amtsgericht Betzdorf
"Als Kinderschänder verschrien"

damo Betzdorf/Wissen. Auch wenn das Ende dieser Geschichte noch offen ist: Schon jetzt steht fest, dass die Hauptrollen mit Verlierern besetzt sind. Keiner wird am Ende erhobenen Hauptes aus dem Gerichtssaal gehen, bei beiden wird der Prozess als dunkle Episode nachhallen. Auf der Anklagebank sitzt der 51-jähriger Herbert E. (alle Namen geändert) aus der Verbandsgemeinde Wissen. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft vor, einen zehnjährigen Jungen mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Offenbar hat...

  • Betzdorf
  • 05.10.21
Lokales
Am frühen Dienstagmorgen gab es mehrere Brände im Stadtgebiet Siegen, unter anderem stand ein Müllcontainer am Gerichtsgebäude in Flammen.

Müllcontainer am Amtsgericht brennt
Feuerteufel schlägt in Siegen offenbar erneut zu

juka Siegen. Der Siegener Feuerteufel hat offenbar erneut zugeschlagen. Wie die Polizei gegenüber der SZ bestätigte gab es am frühen Dienstagmorgen wieder mehrere Brände im Siegener Stadtgebiet. Den ersten Einsatz habe es dabei gegen 4.45 Uhr an der Morleystraße gegeben, nur wenige Minuten später stand ein Müllcontainer unmittelbar am Gerichtsgebäude in Flammen, verursachte dabei auch einen Ruß-Schaden. Zehn Feuerwehrleute waren dabei fast ununterbrochen im Einsatz, mussten insgesamt sechs...

  • Siegen
  • 05.10.21
Lokales
Matthias Beume und seine Kollegen sorgen dafür, dass niemand mit versteckten Waffen in das Berleburger Amtsgericht hineinkommt.
4 Bilder

Hinter der Fassade im Amtsgericht Bad Berleburg
Suizid-sichere Zelle und Berge von Akten

bw Bad Berleburg. Wer in das Amtsgericht in Bad Berleburg will, der muss seit einigen Jahren durch die Sicherheitsschleuse. Die Taschen werden hier durchleuchtet. Gürtel, Schlüssel und Geldbörse kommen in eine Kiste und wenn es dann im Metalldetektor trotzdem piept, muss sich der- oder diejenige auch noch auf eine persönliche Kontrolle von Matthias Beume oder einem seiner Kollegen gefasst machen. Dass solche Maßnahmen auch bei einem kleinen Gericht wie dem Bad Berleburger durchaus sinnvoll...

  • Bad Berleburg
  • 10.09.21
LokalesSZ
Eine Großfamilie ist in Erbstreitigkeiten verfangen - eine junge Witwe landete jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf.

Amtsgericht Betzdorf
Vorwurf: Hilflosen Ehemann skrupellos ausgenommen

nb Betzdorf/Wissen. Nach langem, zähen Prozesstag fiel im kleinen Saal des Betzdorfer Amtsgerichts ein Urteil. Ob es aber der Großfamilie H. in naher Zukunft Frieden bringen wird, ist fraglich – zu verhärtet sind die Fronten zwischen deren Mitgliedern. Auf der Anklagebank saß Oya H., 41-jährige Witwe von Sinan H. (alle Namen geändert). Sinan H. war wohlhabend, hatte Immobilien in der Türkei und in Deutschland. Im Sommer 2019 verstarb er nach längerer Krankheit – ein Testament gab es allerdings...

  • Betzdorf
  • 10.09.21
LokalesSZ
Ein 38-jähriger Mann, der längere Zeit in Bad Laasphe wohnte, erhielt am Freitag vor Gericht eine einjährige Bewährungsstrafe wegen zehnfachen Betrugs, Urkundenfälschung, Diebstahl und Unterschlagung.

Unfassbare kriminelle Energie
Dreister Betrüger vor dem Amtsgericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Ordentlich was auf dem Kerbholz hat ein 38-jähriger Mann aus Bad Berleburg, der zuvor in Bad Laasphe lebte. Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel warf dem Angeklagten insgesamt 14 Straftaten vor, die es wahrlich in sich haben: Zehn Betrügereien, zwei tateinheitlich mit Fälschung technischer Aufzeichnungen, also Veränderung von Daten, dazu eine Urkundenfälschung, ein Diebstahl und eine Unterschlagung. Vor Gericht erschien der 38-Jährige am Freitag nicht. Da musste Richter...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Ein 23-jähriger Mann aus dem Oberen Lahntal bedient Whatsapp-Gruppe und landet mit seinen Posts beim Staatsschutz.

Reichsadler mit goldenem Hakenkreuz
23-Jähriger landet nach Whatsapp-Chat vor Gericht

howe Bad Berleburg. Das hätte der 23-jährige Mann aus dem Oberen Lahntal sicher nicht gedacht: Mit seinen beiden Posts in eine Whatsapp-Gruppe mit 550 Teilnehmern landete er vor dem Bad Berleburger Amtsgericht. Der Staatsschutz in Hagen hatte die Gruppe mal genauer unter die Lupe genommen und gegen 101 Beschuldigte ermittelt. Wie man überhaupt darauf gekommen sei, da zu ermitteln – wunderte sich der Angeklagte und bekam die Antwort von Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel prompt. Erstens könne...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
Lokales
Wegen diverser Delikte musste sich am Freitag ein 26-Jähriger aus dem Raum Bad Laasphe vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verantworten.

Urteil am Amtsgericht Bad Berleburg
Ohne Versicherung mit dem Auto gefahren

howe Bad Berleburg. Urkundenfälschung, vorsätzlicher Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis: Wegen dieser Delikte musste sich am Freitag ein 26-jähriger Mann aus dem Raum Bad Laasphe verantworten. Er hatte eine „unechte Urkunde“ hergestellt, vorsätzlich ein Fahrzeug gebraucht, das nicht versichert war und den Wagen gefahren, ohne überhaupt einen gültigen Führerschein zu besitzen. Den Schein seines Herkunftslandes musste er abgeben, als er im vorigen Jahr...

  • Bad Berleburg
  • 03.09.21
LokalesSZ
Wegen illegalen Waffenbesitzes wurde ein Linkenpolitiker verurteilt, das Landgericht Siegen verwarf jetzt die Berufung.

Landgericht Siegen verwirft Berufung
Linkenpolitiker aus Kreis Olpe muss Geldstrafe zahlen

juka Siegen/Lennestadt. Das Siegener Landgericht hat die Berufung eines Kommunalpolitikers der Partei „Die Linke“ aus dem Kreis Olpe gegen das Urteil des Amtsgerichts Lennestadt verworfen. Der Mann muss somit wegen des vorsätzlichen unerlaubten Besitzes von Munition und wesentlichen Teilen einer Schusswaffe sowie des fahrlässigen Besitzes einer Schusswaffe eine Geldstrafe in Höhe von 2400 Euro bezahlen. Linken-Politiker vor Gericht Landgericht Siegen revidiert Entscheidung des Amtsgerichts...

  • Siegen
  • 02.09.21
LokalesSZ
Ein 24 Jahre junger Mann aus Bad Laasphe muss seinen Führerschein für mehrere Monate abgeben.

Amtsgericht Bad Berleburg
THC im Blut: 24-jähriger Bad Laaspher muss Führerschein abgeben

howe Bad Berleburg. „Sie haben beide Bäume abrasiert.“ Richter Torsten Hoffmann staunte am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht nicht schlecht, als er nochmal einen Blick auf die Lichtbilder in den Akten warf. Nach dem Unfall glich die bepflanzte Insel auf der Poststraße in Bad Berleburg einem Trümmerfeld. Ein 24-jähriger Mann aus einem Bad Laaspher Ortsteil hatte morgens gegen 5.30 Uhr keine Wegsteuerung mehr. Übermüdet fiel er in den Sekundenschlaf und ratterte ohne Fremdeinwirkung bei der...

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Erst fährt der 36-jährige Mann gegen ein Geländer und haut ab. Dann kommt er tags darauf mit einem Roller ohne Fahrerlaubnis - vor dem Amtsgericht Bad Berleburg wurde jetzt ein kurioser Fall verhandelt.

Kurioser Fall am Amtsgericht Bad Berleburg
Zwei „unbewusste“ Straftaten in zwei Tagen

howe Bad Berleburg. Dummheit – würden die einen sagen. Sprachbarrieren die anderen. Wobei sich der 36-jährige Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil hinter seiner Herkunft nicht verstecken durfte. Im vorigen Jahr nämlich hatte er bereits ähnlich gelagerte Straftaten begangen: Beim Rückwärtsfahren prallte er gegen ein anderes Fahrzeug, machte sich aber schnell aus dem Staub und hinterließ einen Schaden von fast 1400 Euro. Ohne Fahrerlaubnis auf dem Roller zur Unfallstelle Kurz darauf ließ er...

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Bewährungsstrafe und 100 Sozialstunden - so lautet das Urteil vor dem Amtsgericht Olpe gegen einen jungen Mann.

Urteil am Amtsgericht Olpe
Polizeieinsatz beendet vier Jahre Streit und Schläge

win Olpe. Es war eine Beziehung, die von außen betrachtet nur schwer zu verstehen ist. Ein 31-jähriger Lennestädter und eine 25-Jährige aus einem Olper Dorf haben vier Jahre zusammengelebt, dabei beherrschten Streit und Gewalt den Alltag. Am Montag hatte sich der 31-Jährige vor dem Olper Amtsgericht für eine Eskalation der Situation zu verantworten, die sich am 20. Juli vergangenen Jahres in dem Zimmer zugetragen hatte, in dem die beiden samt Kind in der Wohnung der Eltern der Frau...

  • Stadt Olpe
  • 31.08.21
LokalesSZ
Über Ebay hat ein 31-jähriger Bad Berleburger Waren bestellt, die er aber nie bezahlen konnte. Jetzt muss er für mindestens ein Jahr und sechs Monate ins Gefängnis.

Amtsgericht Bad Berleburg
Online-Betrüger muss in den Knast

howe Bad Berleburg. Weinend nahm ein 31-jähriger Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil das Urteil entgegen: ein Jahr und sechs Monate Gefängnis wegen fünffachen, gewerbsmäßigen Betrugs und zweifachen versuchten Betrugs. „Es tut mir leid“, entschuldigte er sich, nachdem Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel den entsprechenden Antrag gestellt hatte. „Er hat sich nicht gekümmert, er hat Waren bestellt und er hat sie nicht bezahlt“, konstatierte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft. „Er begeht...

  • Bad Berleburg
  • 25.08.21
LokalesSZ
Das Bad Berleburger Amtsgericht hat am Dienstag einen Paketfahrer verurteilt, der einen 87-jährigen Mann beim Rückwärtsfahren überrollte.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
Paketfahrer überrollt 87-jährigen Greis

howe Bad Berleburg. Da fuhr einem aber der Schreck in die Glieder, als am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht ein 87-jähriger Mann aus dem Oberen Lahntal in den Zeugenstand musste, weil er im Januar von einem Kastenwagen überrollt wurde. Der alte Herr war sonst immer noch gut zu Fuß, marschierte jeden Tag in den Wald. An jenem Januartag veränderte sich sein Leben. Der Greis hatte noch zehn Meter bis zu seinem Haus, als ein Paketfahrer mit seinem Gefährt rückwärts stach, um den Wagen zu...

  • Bad Berleburg
  • 25.08.21
LokalesSZ
In diesen dicken Wälzern haben rechtsstaatliche Prinzipien ihren schriftlichen Niederschlag gefunden. Doch diese dann auch in der Praxis durchzusetzen, etwa am Amtsgericht Betzdorf, kann sich mitunter als eine äußerst zähe Angelegenheit erweisen.

Amtsgericht Betzdorf
Wenn vier von fünf Verhandlungen scheitern: Der zähe Rechtsstaat

thor Betzdorf. Wer sein Jura-Studium samt Examen erfolgreich abschließt, hat große Geduld und Durchhaltevermögen bewiesen. Und soll niemand sagen, dass das nächtelange Pauken von Paragrafen und Gesetzestexten nicht perfekt auf den Berufsalltag vorbereitet: Denn rechtsstaatliche Prinzipien durchzusetzen, ist mitunter eine zähe Angelegenheit. Auch am Amtsgericht Betzdorf. Von insgesamt fünf angesetzten Verhandlungen vor dem Einzelrichter und dem Schöffengericht fand am Montag sage und schreibe...

  • Betzdorf
  • 24.08.21
LokalesSZ
Eine fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung, die sich auf der L288 zwischen Friedewald und Daaden an Karfreitag ereignete, wurde nun am Amtsgericht verhandelt.

"Rücksichtsloses Verhalten"
Riskantes Überholmanöver landet vor dem Amtsgericht Betzdorf

rai Betzdorf. „Getroffen“ haben sich der Angeklagte und der Zeuge an Karfreitag auf der L 288 zwischen Friedewald und Daaden. Der eine im überholenden Auto, der andere im überholten. Er habe ein „außerordentlich rücksichtsloses Verhalten“ feststellen müssen, sagte nun der 69-Jährige Fahrer des überholten Wagens aus. Er war der Meinung, dass dies einer „Ansprache durch die Polizei“ bedurfte. Nun trafen sich beide wieder: Strafrichter Tim Hartmann verhandelte den Vorfall am Amtsgericht Betzdorf....

  • Betzdorf
  • 18.08.21
LokalesSZ
Alkohol und Autofahren - das passt nicht zusammen. Ein Unfall in Olpe war wieder einmal der Beweis dafür.

Amtsgericht Olpe
Betrunken Gas und Bremse verwechselt

win Olpe. Obwohl „nur“ Bier und Wein im Spiel waren, darf das, was ein 19-Jähriger am Abend des 5. März in einem Olper Ortsteil umsetzte, getrost als Schnapsidee bezeichnet werden. Am Dienstag hatte sich der junge Mann im Olper Amtsgericht vor Jugendrichter Richard Sondermann für fahrlässige Trunkenheit im Straßenverkehr in Tateinheit mit Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten. Der zerknirschte, strafrechtlich vollkommen unbelastete Angeklagte räumte von Anbeginn alles ein, was...

  • Stadt Olpe
  • 18.08.21
LokalesSZ
Der Fall im Bad Berleburger Amtsgericht ekelt am Dienstag alle Beteiligten an: Ein 25-Jähriger rastet völlig aus und bespuckt auf dem Weg in die Psychiatrie im Krankenwagen eine Polizeibeamtin.

Gericht verurteilt 25-Jährigen zu 120 Tagessätzen Geldstrafe
Besoffener spuckt Polizistin ins Gesicht

howe Bad Berleburg. Ein irrer Einsatz für eine junge Polizistin: Die eilte im November 2020 gemeinsam mit ihrem Kollegen zum Ort des Geschehens, wo ein 25-jähriger Bad Laaspher damit drohte, sich umzubringen. Bevor die Polizei eintraf, hatte der Vater seinen Sohn bereits mit einem Seil fixiert. Er war es auch, der die Rettungskräfte rief. Die hatten versucht, dem völlig wildgewordenen und unter Alkohol stehenden Mann Herr zu werden, um ihm eine Beruhigungsspritze zu verpassen. Als die junge...

  • Bad Berleburg
  • 17.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.