Amtsgericht Betzdorf

Beiträge zum Thema Amtsgericht Betzdorf

LokalesSZ
Auch per Whatsapp kann man Straftraten begehen.

Jugendsprache immer aggressiver
Amtsgericht: Angeklagte muss Aufsatz schreiben

dach Betzdorf. „Ziel des Jugendstrafrechts ist es, die erneute Straffälligkeit junger Menschen zu verhindern. Auf dem Weg dorthin ist der Erziehungsgedanke Leitprinzip und Orientierungshilfe“: So haben es die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags in einer Ausarbeitung im Jahr 2008 formuliert. Und das gilt logischerweise auch am Amtsgericht Betzdorf. Hier musste dieser Tage Lena R. (Name geändert) erscheinen. Die Staatsanwaltschaft legte der 19-Jährigen Beleidigung und Bedrohung...

  • Betzdorf
  • 08.05.22
LokalesSZ
Der 19-Jährige wurde vom Betzdorfer Amtsgericht schuldig gesprochen.

19-Jähriger schweigt
Zerstückel-Drohung landet vor Gericht

dach Betzdorf. Die Freundschaftsbande zwischen Paul M. Und Malte B. müssen sehr eng geknüpft sein. Weil Paul M. offenbar eifersüchtig auf den Ex seiner Freundin war, saß Malte B. jetzt auf der Anklagebank des Betzdorfer Amtsgerichts – und wurde am Ende des Hausfriedensbruchs und der versuchten Nötigung schuldig gesprochen. Nun, so ohne Weiteres kam es nicht zu diesem Schuldspruch. Malte B. hatte nach Überzeugung von Richterin Tanja Becher eben sein Scherflein dazu beitragen. Auch wenn er selbst...

  • Betzdorf
  • 06.05.22
LokalesSZ
Mit drei Macheten und Drogen an Bord in eine Polizeikontrolle geraten? Kein angenehmer Gedanke, und so haben zwei Angeklagte versucht, im Dezember die Polizei abzuschütteln. Erfolglos: Jetzt stehen beide vor Gericht.

Mit Waffen und Drogen in Kontrolle geraten
Wilde Verfolgungsjagd

damo Betzdorf. Drei Macheten im Kofferraum und die Taschen voller Drogen: So will man nicht in eine Polizeikontrolle geraten. Aber das Leben ist nicht immer ein Wunschkonzert, und das haben Mike Z. und Melanie T.  (Namen geändert) vor anderthalb Jahren auf der B256 bei Altenkirchen mit voller Härte zu spüren bekommen. Die 27-Jährige und der 40-Jährige waren − zumindest aus ihrer Sicht − zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Quittung dafür bekommen sie jetzt: Beide müssen auf der Anklagebank...

  • Betzdorf
  • 26.04.22
LokalesSZ
Es klingt fast ein bisschen wie Voodoo: Verschüttetes Öl sollte eine Haustür öffnen. Vor der Verhandlung musste für den Haustürschlüssel- und Personalausweis-losen Angeklagten erst mal ein Corona-Test her. 

Staatsanwalt ringt um Fassung
Angeklagter erstaunt Gericht mit ungewöhnlichem "Plan"

nb Betzdorf. Richterin, Vertreter der Staatsanwaltschaft, Verteidiger und Protokollführerin saßen parat, wer fehlte, war der Angeklagte. Doch anders als so mancher andere Delinquent war Sascha H. nicht einfach nicht gekommen, sondern war durchaus am Amtsgericht in Betzdorf "aufgeschlagen" - allerdings nur bis zum Vorraum gelangt, wo er dann zunächst strandete. Warum, erklärte sein Rechtsbeistand Daniel Walker:  Sascha H. sei weder geimpft noch getestet. Weil dem 33-Jährigen sein Portemonnaie...

  • Betzdorf
  • 22.02.22
LokalesSZ
Die drei Anklagepunkte gegen Chantal S. und die Verhandlung vor dem Amtsgericht Betzdorf waren nicht ohne.

Amtsgericht Betzdorf
Die Ex-Freundin um 40.000 Euro gebracht?

Den Ex-Mann über den Leisten gezogen? Die Vorbesitzer des Eigenheims abgezockt? Außerdem eine falsche Versicherung an Eides statt abgegeben? Das waren die Vorwürfe, mit denen sich Chantal S. (Name geändert) jetzt konfrontiert sah. Sie musste sich vor dem Amtsgericht Betzdorf verantworten.  Die drei Anklagepunkte waren nicht ohne. dach Betzdorf. Den Ex-Mann über den Leisten gezogen? Die Vorbesitzer des Eigenheims abgezockt? Außerdem eine falsche Versicherung an Eides statt abgegeben? Das waren...

  • Betzdorf
  • 08.02.22
LokalesSZ
Packt Nick B. die Therapie nicht, drohen 14 Monate Gefängnis - so urteilt die Schöffenkammer des Amtsgerichts Betzdorf.

Unter Drogen „komplett ausgetickt“
Ex-Freundin die Luft abgedrückt, Polizisten beleidigt: Urteil gegen 20-Jährigen

nb Betzdorf. Heftige Gegenwehr, Drohungen, Beleidigungen der allerübelsten Sorte: Selbst dem erfahrenen Polizeibeamten der Inspektion Betzdorf war anzumerken, dass ihn der Einsatz in der Nacht zum 19. März 2021 noch nicht losgelassen hat. Dabei war der junge Mann, der für den Polizeieinsatz gesorgt hatte, für ihn kein unbekannter – aber diese Nacht war in Sachen Gefährdungspotenzial von einem ganz neuen „Kaliber“. Nick M., inzwischen 20 Jahre alt, musste sich nun wegen jener verhängnisvollen...

  • Betzdorf
  • 14.01.22
LokalesSZ
Sechs Jahre hat das gesamte Verfahren gegen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und „Organe“ der ehemaligen AWo-Kreisverbände Altenkirchen und Westerwaldkreis gedauert. Nach drei Tagen Hauptverhandlung stand fest: Hinter Gitter muss niemand.

Prozess um AWo-Skandal
Angeklagte kommen mit Bewährung davon

nb Betzdorf. Mit Bewährungsstrafen zwischen acht und 22 Monaten sowie in einem Fall einer reinen Geldstrafe ist am Donnerstag der Prozess gegen acht Mitarbeiter und „Organe“ der ehemaligen AWo-Kreisverbände Altenkirchen und Westerwald zu Ende gegangen. Drei Verhandlungstage im Landgericht: Das war angesichts der schieren Dimensionen des Betrugsskandals äußerst stramm. Allein der Hauptangeklagte Ralf B. (Namen geändert), einst Geschäftsführer des Kreisverbandes Westerwald und anschließend im...

  • Betzdorf
  • 16.12.21
LokalesSZ
Ein 37-Jähriger wurde vom Betzdorfer Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

37-Jähriger kommt mit Bewährung davon
Kinderpornos per Handy getauscht

nb Betzdorf/Daaden. Vorwurf: der Besitz und das Vertreiben kinderpornographischer Bild- und Videodateien. Dass der Angeklagte Hauke N. da am Montagmittag vor Einzelrichter Tim Hartmann Platz nehmen „durfte“, war allein der Tatsache geschuldet, dass die Taten bereits länger zurückliegen. Inzwischen, so unterrichtete Hartmann den 37-Jährigen, hat es eine Gesetzesverschärfung gegeben. Und nach der, so der Richter, wäre Hauke N. (Name von der Redaktion geändert) am anderen „Ende des Flures“,...

  • Betzdorf
  • 14.12.21
LokalesSZ
Bei einer Kontrolle in Daaden war ein Polizist verletzt worden, als der Angeklagte auf seinem Quad davon fuhr.

Amtsgericht Betzdorf
Haftbefehl gegen Quadfahrer

thor Betzdorf. Das uralte Sprichwort „Wer nicht hören will, muss fühlen“ gilt auch vor Gericht. In diesem Fall für einen Mann, der Vorladungen zu (s)einer Verhandlung offenbar den Stellenwert von Werbesendungen beimisst. Nun wird der 45-Jährige aus einem Dorf im Westerwaldkreis in unmittelbarer Nachbarschaft zum Daadener Land erfahren, wie es sich für eine gewisse Zeit hinter verschlossenen Türen anfühlt. Das Schöffengericht in Betzdorf unter Vorsitz von Beatrice Haas hat am Mittwoch Morgen...

  • Betzdorf
  • 08.12.21
LokalesSZ
Die Plattform Instagram nutzte jetzt ein Betzdorfer für wilde Droh- und Beleidigungstiraden. Dafür –, und für eine Körperverletzung – gab es jetzt im ganz realen Gerichtssaal eine Geldstrafe.

Prozess um Hassbotschaften in sozialen Medien
Junger Frau mit „Gnadenschuss“ gedroht

nb Betzdorf. „Alles Opfer (außer Jannik)“ hieß die Instagramgruppe – und willentlich war hier keiner Mitglied. Außer eben: Jannik T., Gründer der Gruppe. „Alles Opfer“: Das war praktisch noch eine der harmloseren Beleidigungen des 25-Jährigen, der in Betzdorf lebt. In der virtuellen Welt schrieb er immer wieder zwei jungen Frauen und bombardierte sie regelrecht mit obszönen, sexistischen und rassistischen Beleidigungen und Bedrohungen. So ließ er eine der beiden unter anderem wissen: „Den...

  • Betzdorf
  • 04.12.21
LokalesSZ
Einvernehmlich oder nicht? Vergewaltigung oder nicht? Darum geht es in dem Prozess gegen Leonit K., dessen Auftakt in Betzdorf stattfand und der nun in Koblenz fortgeführt werden soll.

Prozess in Betzdorf und Koblenz
Bedroht und mit Gewalt zum Sex gezwungen?

nb Betzdorf/Altenkirchen. Ein Vergewaltigungsprozess, der am Mittwoch seinen Auftakt im Betzdorfer Amtsgericht nahm, wird in Koblenz seine Fortführung finden. Dieser eher seltene Schritt ist der besseren technischen Ausstattung des Koblenzer Gerichts geschuldet, die dem mutmaßlichen Opfer eine Aussage per Videoübertragung ermöglicht. Angeklagt ist der 55 Jahre alte Leonit K. (Namen von der Redaktion geändert), der im Sommer 2019 in der Wohnung seiner Schwester die wesentlich jüngere Jasmin A....

  • Altenkirchen
  • 20.10.21
LokalesSZ
Missbrauchsprozess vor dem Betzdorfer Amtsgericht: Es steht Aussage gegen Aussage.

Missbrauchsprozess vor dem Amtsgericht Betzdorf
"Als Kinderschänder verschrien"

damo Betzdorf/Wissen. Auch wenn das Ende dieser Geschichte noch offen ist: Schon jetzt steht fest, dass die Hauptrollen mit Verlierern besetzt sind. Keiner wird am Ende erhobenen Hauptes aus dem Gerichtssaal gehen, bei beiden wird der Prozess als dunkle Episode nachhallen. Auf der Anklagebank sitzt der 51-jähriger Herbert E. (alle Namen geändert) aus der Verbandsgemeinde Wissen. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft vor, einen zehnjährigen Jungen mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Offenbar hat...

  • Betzdorf
  • 05.10.21
LokalesSZ
Eine Großfamilie ist in Erbstreitigkeiten verfangen - eine junge Witwe landete jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf.

Amtsgericht Betzdorf
Vorwurf: Hilflosen Ehemann skrupellos ausgenommen

nb Betzdorf/Wissen. Nach langem, zähen Prozesstag fiel im kleinen Saal des Betzdorfer Amtsgerichts ein Urteil. Ob es aber der Großfamilie H. in naher Zukunft Frieden bringen wird, ist fraglich – zu verhärtet sind die Fronten zwischen deren Mitgliedern. Auf der Anklagebank saß Oya H., 41-jährige Witwe von Sinan H. (alle Namen geändert). Sinan H. war wohlhabend, hatte Immobilien in der Türkei und in Deutschland. Im Sommer 2019 verstarb er nach längerer Krankheit – ein Testament gab es allerdings...

  • Betzdorf
  • 10.09.21
Lokales
Ein Fall, der hinter diesen Türen des Betzdorfer Amtsgerichts verhandelt wurde, sorgte für reichlich Verwirrung.

Tränen im Zeugenstand
Freunde sehen sich nach Streit vor Gericht wieder

nb Betzdorf. Die Dolmetscherin klang leicht verzweifelt: „Jetzt bin ich echt durcheinander.“ Und mit diesem Problem stand sie am Donnerstagmorgen im Betzdorfer Amtsgericht keineswegs allein da. Die Augenbrauen von Richter Tim Hartmann gingen erstaunt nach oben und Staatsanwältin Walendsius versuchte angestrengt die beteiligten Personen durchzuzählen. Was war passiert? Vor Gericht begegneten sich zwei Eritreer – einer auf der Anklagebank, einer im Zeugenstand. Doch eigentlich, so stellte sich im...

  • Betzdorf
  • 27.08.21
LokalesSZ
In diesen dicken Wälzern haben rechtsstaatliche Prinzipien ihren schriftlichen Niederschlag gefunden. Doch diese dann auch in der Praxis durchzusetzen, etwa am Amtsgericht Betzdorf, kann sich mitunter als eine äußerst zähe Angelegenheit erweisen.

Amtsgericht Betzdorf
Wenn vier von fünf Verhandlungen scheitern: Der zähe Rechtsstaat

thor Betzdorf. Wer sein Jura-Studium samt Examen erfolgreich abschließt, hat große Geduld und Durchhaltevermögen bewiesen. Und soll niemand sagen, dass das nächtelange Pauken von Paragrafen und Gesetzestexten nicht perfekt auf den Berufsalltag vorbereitet: Denn rechtsstaatliche Prinzipien durchzusetzen, ist mitunter eine zähe Angelegenheit. Auch am Amtsgericht Betzdorf. Von insgesamt fünf angesetzten Verhandlungen vor dem Einzelrichter und dem Schöffengericht fand am Montag sage und schreibe...

  • Betzdorf
  • 24.08.21
LokalesSZ
Eine fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung, die sich auf der L288 zwischen Friedewald und Daaden an Karfreitag ereignete, wurde nun am Amtsgericht verhandelt.

"Rücksichtsloses Verhalten"
Riskantes Überholmanöver landet vor dem Amtsgericht Betzdorf

rai Betzdorf. „Getroffen“ haben sich der Angeklagte und der Zeuge an Karfreitag auf der L 288 zwischen Friedewald und Daaden. Der eine im überholenden Auto, der andere im überholten. Er habe ein „außerordentlich rücksichtsloses Verhalten“ feststellen müssen, sagte nun der 69-Jährige Fahrer des überholten Wagens aus. Er war der Meinung, dass dies einer „Ansprache durch die Polizei“ bedurfte. Nun trafen sich beide wieder: Strafrichter Tim Hartmann verhandelte den Vorfall am Amtsgericht Betzdorf....

  • Betzdorf
  • 18.08.21
LokalesSZ
Prozess vor dem Amtsgericht Betzdorf: Elias T. kassiert zu Unrecht Arbeitslosengeld.

Amtsgericht Betzdorf
Elias T. kassiert zu Unrecht Arbeitslosengeld

nb Betzdorf. Insgesamt gut 4000 Euro Arbeitslosengeld wurden von Ende Januar bis Mitte Juli 2020 auf das Konto von Elias T. (Name von der Redaktion geändert) überwiesen – allerdings: zu Unrecht. Das warf ihm zumindest die Staatsanwaltschaft vor und deshalb musste der 24-Jährige jetzt auf der Anklagebank des Amtsgerichts Betzdorf Platz nehmen. Die Sache war durchaus nicht ganz unkomplex, denn das Geldschlamassel fiel zumindest teilweise in die Corona-Zeit im Frühjahr vergangenen Jahres. Und so...

  • Betzdorf
  • 13.08.21
LokalesSZ
„In dem Moment war ich überfordert mit der Situation“, sagte der Angeklagte. Gemeint war der Moment, als er von der Unfallstelle wegwollte und dabei dem Chef eines Abschleppunternehmens gegen das Knie fuhr. Der Fall wurde jetzt vor dem Betzdorfer Amtsgericht verhandelt.
2 Bilder

Prozess vor dem Amtsgericht Betzdorf
Abschleppunternehmer ans Knie gefahren

dach Betzdorf. Es ist der 12. Januar, es ist früh morgens, es hat geschneit. Auf der Straße zwischen Gebhardshain und Rosenheim kommt es zu einem Unfall, ein Abschleppunternehmen wird gerufen. Bis hierher decken sich die beiden Versionen der Geschichte, die Richter Tim Hartmann erzählt wird. Doch dann geht es diametral entgegengesetzt weiter. Konrad J. (Namen geändert) gab an, mit seinem Auto auf dem Weg zur Arbeit gewesen zu sein. Er sei von der Abfahrt nach Obermörsbach an dem Abschlepper...

  • Betzdorf
  • 09.08.21
LokalesSZ
Ein „Freundschaftsstreit“ mit gezogenem Messer endete vor dem Betzdorfer Amtsgericht mit der Einstellung des Verfahrens.

Halbbrüder auf der Anklagebank
„Freundschaftsstreit“ mit gezogenem Messer

nb Betzdorf.  Heftiger „Freundschaftsstreit“, wie sich einer der Angeklagten ausdrückte, oder gar ein Raub mit vorgehaltenem Messer? Dies galt es jetzt für das Betzdorfer Jugendschöffengericht zu klären. Für den 26-jährigen Hauptangeklagten Robin K. (Namen von der Redaktion geändert) eine Frage von enormer Tragweite, sieht das deutsche Recht doch für Raub empfindliche Strafen vor. Laut Anklageschrift soll sich am späten Abend des 6. November 2019 Folgendes abgespielt haben: Robin K. und sein...

  • Betzdorf
  • 06.08.21
Lokales
Am Starenkasten auf der B 62 in Mudersbach wurde der 29-Jährige geblitzt. Nur: in welchem Auto? Das war die entscheidende Frage vor Gericht.

29-jähriger Ungar kämpft vor Gericht
Geblitzt - aber in welchem Auto?

dach Betzdorf/Mudersbach. 6 Stundenkilometer zu schnell, das macht 615 Euro: Diese Rechnung bekam jetzt ein 29-Jähriger präsentiert, der vor knapp zwei Jahren vom Starenkasten in Mudersbach „geblitzt“ worden war. 15 Euro Bußgeld hatte die Verbandsgemeinde Kirchen aufgerufen – und von Erich U. (Name geändert) auch per Überweisung erhalten. Doch dann kam die Justiz ins Spiel. Denn der Wagen, der da (als erstes) fotografiert worden war, war nicht angemeldet und ergo auch nicht versichert. Das...

  • Betzdorf
  • 04.08.21
LokalesSZ
Das Amtsgericht Betzdorf: Hier wollte der 46-jährige Angeklagte hin, hatte aber eine kleine Menge Drogen dabei – und wurde an der Pforte durchsucht (Archivbild).

Mit Drogen an Gerichtspforte aufgeflogen
46-Jähriger zu drei Monaten auf Bewährung verurteilt

dach Betzdorf.  Am Ende blieb nicht viel übrig. Eigentlich nur 0,3 Gramm. Dennoch: Bastian J. (Name geändert) muss eine kurze Freiheitsstrafe hinnehmen, auch wenn sie zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der heute 46-Jährige war angeklagt, weil die Koblenzer Staatsanwaltschaft ihn des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln bezichtigte. Heißt: Bastian J. soll ein Drogendealer gewesen sein, der in Betzdorf sein Unwesen trieb. Die Anklage umfasste einen Zeitraum von gut zwei Jahren und...

  • Betzdorf
  • 01.08.21
Lokales
Das Bruderpaar wurde vom Betzdorfer Amtsgericht zu einer 4000-Euro-Strafe verurteilt.

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingestellt
Gericht: Brüder zahlen 4000 Euro

dach Betzdorf. Einen „Notschlag“ will er seinem Gegenüber verpasst haben. Und ja, da machte Denis M. (27) überhaupt keinen Hehl raus, auch nicht auf der Anklagebank sitzend. Dort hatte er gemeinsam mit seinem Bruder Elias M. (39) Platz genommen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Koblenz: gefährliche Körperverletzung, außerdem Nötigung. Es war vor elf Monaten: Denis M. brachte abends seine Freundin zum Bahnhof. „Nach zehn Minuten rief sie mich weinend an“, schilderte er vor Gericht. Zwei Typen...

  • Betzdorf
  • 30.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.