Amtsgericht Betzdorf

Beiträge zum Thema Amtsgericht Betzdorf

LokalesSZ
„In dem Moment war ich überfordert mit der Situation“, sagte der Angeklagte. Gemeint war der Moment, als er von der Unfallstelle wegwollte und dabei dem Chef eines Abschleppunternehmens gegen das Knie fuhr. Der Fall wurde jetzt vor dem Betzdorfer Amtsgericht verhandelt.
2 Bilder

Prozess vor dem Amtsgericht Betzdorf
Abschleppunternehmer ans Knie gefahren

dach Betzdorf. Es ist der 12. Januar, es ist früh morgens, es hat geschneit. Auf der Straße zwischen Gebhardshain und Rosenheim kommt es zu einem Unfall, ein Abschleppunternehmen wird gerufen. Bis hierher decken sich die beiden Versionen der Geschichte, die Richter Tim Hartmann erzählt wird. Doch dann geht es diametral entgegengesetzt weiter. Konrad J. (Namen geändert) gab an, mit seinem Auto auf dem Weg zur Arbeit gewesen zu sein. Er sei von der Abfahrt nach Obermörsbach an dem Abschlepper...

  • Betzdorf
  • 09.08.21
Lokales

Randale und Rassismus in der Psychiatrie
21-Jähriger nach Attacke verurteilt

damo Betzdorf/Wissen. Als Krankenschwester in der geschlossenen Psychiatrie ist Annika T. (Namen geändert) gut geschult – und zwar nicht nur, was Psychosen, Neurosen und die Lehren des Herrn Freud angeht. Sie weiß auch, was ein Deeskalationstraining ist, und die wichtigsten Handgriffe der Selbstverteidigung sind ihr ebenfalls geläufig. Und doch war’s an dem Abend, als Marco R. sturzbetrunken an der Pforte des Wissener Krankenhauses aufschlug, richtig eng: „Ich habe schon schwarze Flecken vor...

  • Betzdorf
  • 13.04.21
LokalesSZ
Der Angeklagte gab zu, seinem Vetter mit zwei Fausthieben zugesetzt zu haben. Vor dem Amtsgericht Betzdorf fiel jetzt ein Urteil.

Urteil vor dem Amtsgericht Betzdorf
Dem Cousin zwei Faustschläge verpasst

dach Betzdorf/Niederschelderhütte. Zwei Fausthiebe und eine zu Bruch gegangene Heckscheibe: Das war das Szenario, mit dem sich jetzt Richter Tim Hartmann im Saal 512 des Betzdorfer Amtsgericht zu befassen hatte. Angeklagt war Simon S. (Name geändert), und zwar wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Die Koblenzer Staatsanwaltschaft warf dem 34-jährigen Siegener vor, sich im November 2019 auf dem Parkplatz des Rewe-Markts in Niederschelderhütte reichlich daneben benommen zu haben. Dort habe...

  • Betzdorf
  • 12.04.21
LokalesSZ
Strafverteidiger Mustafa Kaplan ist eigentlich auf den großen Bühnen der Rechtsprechung zu Hause. Am Montag nahm er im Betzdorfer Amtsgericht eine Zeugin auseinander (Symbolbild).

Staranwalt aus Lübcke-Prozess nimmt Belastungszeugin in die Mangel
Im Kreuzverhör

damo Betzdorf.  „Ein Anwalt, der den großen Auftritt liebt“: So hat die Süddeutsche Zeitung im Januar einen Artikel über den Kölner Strafverteidiger Mustafa Kaplan überschrieben. Und jedes Wort stimmt – das hat am Montag im Betzdorfer Amtsgericht eine 29-jährige Belastungszeugin zu spüren bekommen. Eigentlich ist Kaplan eher auf den großen Bühnen der Rechtsprechung zu Hause: Er hat den Hauptangeklagten im Lübcke-Prozess vertreten, er war Opferanwalt im NSU-Prozess, und dem türkischen Staatschef...

  • Betzdorf
  • 22.02.21
LokalesSZ
Am Betzdorfer Amtsgericht wurde Mirko F. freigesprochen, muss nun aber in eine Entzieungsanstalt.

Massive Verletzungen der Ex: 42-Jähriger freigesprochen
Mirko F. muss in Entziehungsanstalt

dach Betzdorf. Ein gebrochener Halswirbel, Hämatome noch und nöcher, ein lädiertes Ohr und ein (zuvor operiertes) Bein, das die Chirurgen nur mit einer 17-Stunden-OP retten konnten: Die Verletzungen von Sandra B. im März dieses Jahres waren abstrakt lebensbedrohlich, wie es Gerichtsmedizinerin Dr. Elke Doberentz am ersten Prozesstag gegen Mirko F. ausgedrückt hatte. Dem Ex-Freund von Sandra B. (alle Namen geändert) wurde unter anderem vorgeworfen, ihr diese Fülle an Verletzungen zugefügt zu...

  • Betzdorf
  • 16.09.20
LokalesSZ
Ein Cowboy-Hut war im Herdorfer Karnevalszelt Auslöser einer Rangelei, die offenbar mit einem satten Fausthieb endete. Das Nachspiel gab es nun vor – erneut – vor Gericht. Symbolfoto: dpa

Die Sache mit dem Hut
Karnevals-Disput zum zweiten Mal vor Gericht

dach Betzdorf/Herdorf. Man sieht sich immer zweimal im Leben: Diese alte Weisheit musste nun im Saal 512 des Betzdorfer Amtsgerichts erweitert werden. Justin K. traf hier auf Maik F. – und zwar schon zum dritten Mal. Das erste „Date“ gab es im Karneval in Herdorf. Wegen dessen Ausgang stand dann im Dezember eine zivilrechtliche Abrechnung an, diese Woche dann die strafrechtliche Würdigung. „Die Sache mit dem Hut“: So bezeichnete es Richter Erich Massow gegenüber einer Zeugin. Und in der Tat...

  • Betzdorf
  • 11.06.20
LokalesSZ
Am Betzdorfer Amtsgericht ging es nun um einen Ehestreit, der nach Ansicht der Richterin mit einer versuchten Körperverletzung endete.

28-Jähriger der versuchten Körperverletzung schuldig
Eigene Ehefrau an den Haaren zu Boden gerissen

dach Betzdorf. Das ist mal eine „stramme Leistung“: Seit fünf Jahren lebt Nikita D. (Name geändert) in Deutschland – und er hat dieser Tage bereits seine sechste Verurteilung kassiert. Am Betzdorfer Amtsgericht wurde er jetzt der versuchten Körperverletzung schuldig gesprochen. Er hatte, nach Überzeugung von Richterin Anke Puntschuh, an einem Abend im vergangenen Juni auf der Straße in seinem Wohnort im Daadener Land seine eigene Ehefrau an den Haaren zu Boden gerissen. Der 28-Jährige, Vater...

  • Betzdorf
  • 21.01.20
LokalesSZ
Am Betzdorfer Amtsgericht wurde Saskia P. nun zu fünf Jahren Haft verurteilt. Archivfoto: dach

Kinder in Obhut genommen: Bei Jugendamtsbesuch offenbar hysterisch geworden
Schicksalstag einer dreifachen Mutter vor Gericht beleuchtet

dach Betzdorf. Mit zitterndem Kinn und feuchten Augen sitzt Saskia P. da und berichtet von dem Tag, der ganz offenbar der traumatischste in ihrem bisherigen Leben gewesen ist. Am 10. April 2019 wurden ihre drei Kinder in Obhut genommen. Für die 29-Jährige brach eine Welt zusammen. Es könnte aber noch aus einem weiteren Grund für Saskia P. (Name geändert) ein schicksalhafter Tag gewesen sein, nämlich der, der sie hinter Schloss und Riegel bringt. Denn: Sie wurde am Donnerstag am Amtsgericht...

  • Betzdorf
  • 05.12.19
Lokales
Am Amtsgericht Betzdorf musste sich jetzt ein 30-Jähriger wegen Körperverletzung verantworten: Er hatte sich auf einem Kindergeburtstag betrunken und nachher seine Freundin geschlagen.

Kindergeburtstag hatte Nachspiel vor Gericht
Whisky-Cola statt Schokomuffins

damo Betzdorf. Von wegen Schnitzeljagd, Stopp-Tanz und Schokomuffins: Wenn sich Sandra B. (Namen geändert) an den Kindergeburtstag erinnert, zu dem ihr elf Monate alter Sohn im vergangenen Juli eingeladen war, wird sie eher an Whisky-Cola und Faustschläge ins Gesicht denken. Denn die 28-Jährige hat die Feier in der Gebhardshainer Grillhütte in denkbar schlechter Erinnerung. Das geht aufs Konto ihres damaligen Lebensgefährten: Der hatte an diesem Tag im Sommer offenbar mindestens so viel Spaß...

  • Betzdorf
  • 25.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.