Amtsgericht

Beiträge zum Thema Amtsgericht

LokalesSZ
Ein ungewöhnlicher Fall des Verstoßes gegen das Waffengesetz verhandelte am Dienstag das Amtsgericht. Dabei entpuppte sich ein Revolver-Geburtstagsgeschenk der Belegschaft – ähnlich wie auf dem Bild – für den Chef und einen Angestellten als Fiasko.

Harmloser Revolver
Senior meldet Waffe ordnungsgemäß an - und wird vor Gericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Mitleid musste man am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht haben, weil ein 71-jähriger Waffenliebhaber und Sportschütze aus Wittgenstein von seinen Angestellten eine schöne „Filli Pietta“ zum runden Geburtstag geschenkt bekommen hatte, und er diese jetzt zum Zwecke der Vernichtung dem Gericht überlassen muss. Mehr noch: Statt sich über die harmlose Schwarzpulver-Waffe, die lediglich über Zündplättchen verfügt, freuen zu können, muss er obendrein auch noch 600 Euro Strafe...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.21
  • 2.352× gelesen
LokalesSZ

27-Jähriger vor Gericht
Heftige Prügelei oder nur Notwehr?

mick Siegen. Das Verfahren wird ausgesetzt, soll später neu verhandelt werden. „Wenn es Ihnen besser geht. Oder nach der Pandemie“, erklärt Amtsrichterin Dr. Hanne Grüttner. Staatsanwalt und Verteidiger sehen es ähnlich, als es um den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung gegen einen 27-jährigen Mann aus Wilnsdorf geht. Sein mutmaßliches Opfer sollte für die Zeugenaussage die Maske abnehmen, wollte aber nicht. Er habe gerade eine Lungen-Operation gehabt und müsse sich schützen, sagt der...

  • Siegen
  • 23.03.21
  • 532× gelesen
Lokales
Eine zertrümmerte Autoscheibe, Schläge auf die Schulter und mit einer Metallstange in den Intimbereich – vor dem Amtsgericht wurde ein kurioser Fall verhandelt.

Nach Geburtstagsfeier in Kreuztal eskaliert Geschehen
Schlag mit Metallstange in Geschlechtsteile

mick Siegen/Kreuztal. Da ist etwas ziemlich dumm gelaufen auf einer Geburtstagsfeier in Kreuztal am 3. Oktober 2020. Einer der Beteiligten fühlt sich schlecht behandelt, will die Party vorzeitig verlassen. Seine Freunde haben Sorge, dass sich der inzwischen 19-Jährige betrunken ans Steuer setzt, wollen das Auto am Wegfahren hindern. Der Fahrer fühlt sich bedroht, es wird eine Scheibe eingeschlagen. Der Wagen macht einen Satz nach vorn, einer der Jungs liegt darunter, steht wütend wieder auf und...

  • Siegen
  • 19.03.21
  • 291× gelesen
Lokales
Er sei ein Sonderfall, muss sich der Angeklagte (22) gleich von mehreren Seiten vorhalten lassen. Das klingt hart, ist am Ende aber sogar gut für den jungen Mann.

Gericht fällt Urteil nach sexuell motivierter Nötigung
22-Jähriger muss 3000 Euro Schmerzensgeld zahlen

mick Siegen. Er sei ein Sonderfall, muss sich der Angeklagte (22) gleich von mehreren Seiten vorhalten lassen. Das klingt hart, ist am Ende aber sogar gut für den jungen Mann. Er war wegen sexueller Nötigung vor dem Jugendschöffengericht angeklagt, verurteilt wird er schließlich wegen versuchter Nötigung. Ohne den gefährlichen Zusatz, der ihm locker ein paar Jahre in Haft hätte bringen können. Was der Vertreter der Nebenklägerin auch „vor der Hauptverhandlung erwartet“ hatte, wie der Jurist in...

  • Siegen
  • 11.02.21
  • 1.203× gelesen
LokalesSZ
„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ - wegen dieser Drohung musste sich ein Rentner aus Siegen jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf verantworten.

„Ich hab’ Corona, ich spuck dich an!“ als Bedrohung
Rentner aus Siegen vor dem Amtsgericht Betzdorf

damo Betzdorf. Früher, in der gefühlt lange zurückliegenden Zeit vor der Pandemie, war Anspucken vor allem eines: eklig. Heute ist schon die bloße Androhung ein Fall für die Justiz – es könnten ja die Staftatsbestände der Bedrohung, Körperverletzung oder Nötigung erfüllt sein. Mit einem solchen Fall musste sich jetzt auch die Koblenzer Staatsanwaltschaft beschäftigen, und die Juristen sind zu der Überzeugung gekommen, dass folgender Satz als Bedrohung zu werten ist: „Ich hab’ Corona, ich spuck...

  • Betzdorf
  • 09.02.21
  • 1.860× gelesen
LokalesSZ
Ein 23-Jähriger musste sich vor dem Amtsgericht verantworten.

Bilder im Internet hochgeladen
Mann wegen Kinderpornografie verurteilt

mick Siegen. Aus "Langeweile" will ein junger Mann Fotos mit kinderpornografischem Inhalt im Internet hochgeladen haben - deren Verbreitung aber nicht im Kopf gehabt haben. Dabei kommt der heute 23-Jährige aus gutem Hause, hat eine Freundin und ist nicht vorbestraft. Wegen wegen Besitz und Verbreitung kinderpornografischer Inhalte wurde er jetzt verurteilt. 21 Kinderporno-Fotos hochgeladen 4800 Euro Geldstrafe muss ein inzwischen 23-jähriger Mann aus Siegen zahlen, weil er vor einigen Jahren...

  • Siegen
  • 25.01.21
  • 776× gelesen
LokalesSZ
Um diesen Unfall im Mai in Siegen ging es am Freitag vor dem Siegener Amtsgericht. Beide Unfallteilnehmerinnen hatten gegen die Bußgeldbescheide Einspruch eingereicht.

Prozess um Kollision in Müsen
Kein Punkt in Flensburg für junge Fahrerin

kalle Siegen. Es war am Freitag im Siegener Amtsgericht eine eher unorthodoxe Verhandlungsführung von Richterin Carolin Florath. Doch die Urteile sprachen im Ergebnis für die Juristin. Beide Parteien nahmen die Urteile an. Der Frieden war damit wieder hergestellt. Zur Verhandlung bzw. den Verhandlungen war es gekommen, weil ein alltäglicher Unfall in Müsen großes mediales Interesse erfahren hatte.  Zur Erinnerung: Bei dem Unfall im Mai dieses Jahres war zuerst eine 55-jährige Frau auf dem...

  • Siegen
  • 23.10.20
  • 1.906× gelesen
LokalesSZ
Ein 26-Jähriger wurde vor dem Amtsgericht zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Urteil vor dem Amtsgericht Siegen
26-Jähriger tritt gegen Autos und pöbelt Polizisten an

mick Siegen. Der Angeklagte (26) hat ein Alkoholproblem. Trinkt er zu viel, kann er auch schon einmal aggressiv werden. Gegen seine Frau, gegen Autos - und gegen Polizeibeamte, die bei solchen Aktionen zu Hilfe gerufen wurden. Zwei solcher Fälle wurden am Dienstagmorgen vor dem Amtsgericht Siegen verhandelt. Der erste Vorfall ist ziemlich genau zwei Jahre her. Am 19. Oktober 2018 hat sich der junge Mann mit einigen „unbekannt gebliebenen“ Begleiterinnen gestritten. Anschließend musste er nach...

  • Siegen
  • 06.10.20
  • 420× gelesen
LokalesSZ
Die meisten Besucher, die dem Gericht zustreben, haben eine Maske in der Hand und sind erstaunt, dass man die Mund-Nasen-Bedeckung hier nicht braucht.

Keine Anordnung in Corona-Schutzverordnung
Maskenpflicht gibt es im Gericht in Siegen nicht

ihm Siegen. Muss man Maske tragen, wenn man in ein Behördenhaus geht? Die meisten Menschen glauben: Ja, das muss man. Und sie haben recht, soweit es zum Beispiel das Siegener Rathaus oder das Kreishaus betrifft. Ganz anders sieht das im Siegener Gerichtsgebäude an der Berliner Straße aus. Wer zum Amtsgericht oder zum Landgericht will (oder muss), braucht keine Maske. Auch die Registrierung der Besucher, die zu Beginn der Corona-Krise eingeführt worden war, gibt es nicht mehr. Anwälte,...

  • Siegen
  • 31.08.20
  • 1.907× gelesen
LokalesSZ
Ein 55-jähriger Siegener wurde vor dem Amtsgericht Siegen zu einer Geldstrafe verurteilt, nachdem er mit deutlich über 100 "Sachen" durch Weidenau gerast ist.

Raser kam mit milder Strafe davon
Mit über 100 durch Weidenau "gebrettert"

cs Siegen. Glimpfliche Strafe für einen Raser, der mit deutlich über 100 km/h durch Weidenau „gebrettert“ ist: Vor dem Amtsgericht Siegen wurde am Dienstag ein 55-Jähriger zur Zahlung von 2500 Euro an den Weißen Ring, einen Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern, verurteilt. Das Verfahren wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen wurde indes eingestellt. „So ein Verhalten geht nicht und landet vor dem Richter“, wandte sich Richterin Antonia Kuhli direkt an den in der...

  • Siegen
  • 28.01.20
  • 2.513× gelesen
LokalesSZ

Angeklagter muss für Attacke gegen Polizisten ins Gefängnis
„Wenn du im Dienst bist, knall’ ich dich ab“

mick Siegen. Die Vorwürfe: tätlicher Angriff gegen Polizeibeamte, versuchte Körperverletzung und dazu diverse Beleidigungen. Dafür musste sich am Donnerstag ein 34-Jähriger vor dem Siegener Amtsgericht verantworten. Am Ende verurteilte ihn Richterin Inga Völkel zu einer einjährigen Haftsstrafe, ohne Bewährung. Damit muss der nunmehr verurteilte H. eine weitere Freiheitsstrafe absitzen. 34-Jähriger versäumte Antritt zum VollzugRückschau: Die verbalen und körperlichen Angriffe liegen schon etwas...

  • Siegen
  • 09.01.20
  • 1.147× gelesen
LokalesSZ
Inge Taphorn hat ihre beiden Katzen wieder.
3 Bilder

Rentnerin und Tierschutzverein einigten sich vor Gericht
Inge Taphorn hat ihre Katzen wieder

ihm Hilchenbach/Siegen. Das Happy-End kam nach 20 Minuten im Gerichtssaal 172 des Siegener Amtsgerichts. Mit einem Vergleich einigten sich der Tierschutzverein Siegen und die Rentnerin Inge Taphorn, dass die beiden Katzen der Hilchenbacherin zurückgegeben werden – gegen Zahlung von 1700 Euro in Raten zu 10 Euro pro Monat. Inge Taphorn konnte ihr Glück kaum fassen und machte sich gleich an die Organisation von Katzen-Transportkorb und Autotransfer zum Tierheim: „Und dann feiern wir zu Hause,...

  • Hilchenbach
  • 04.12.19
  • 1.925× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.