Antuung

Beiträge zum Thema Antuung

Lokales
SZ-Redakteur Jan Schäfer.

AUFGESPIEßT
Alles nur geklaut

Lange nichts mehr gelesen von Siegens prominentestem Baum – oder über das, was von ihm übrig geblieben ist? Ich schon. Der Leserbriefkasten hat uns ja noch ganz schön auf Trab gehalten mit Zuschriften über den umstrittensten Sägeschnitt des Jahres. Eine davon hat es nicht ins Leserforum geschafft, und das ist eigentlich bedauerlich. In ungelenkem Deutsch hatte sich nämlich ein angeblicher chinesischer Dissident darüber beklagt, dass die für diese „Kunstaktion“ Verantwortlichen sich unerlaubt an...

  • Siegen
  • 26.08.21
Lokales
Der derzeit prominenteste Baumstumpf der Region steht zwischen den Stufen des Siegufers: Das Kunstkollektiv, das die Weide bei einem „Happening“ gefällt hat, möchte ihn gerne als Mahnmal stehen lassen. Die Stadt winkt ab: Dafür sei er zu unfachmännisch gefällt worden, die Rinde wurde abgerissen.

Umstrittene Fällung am Siegufer
„Baumopfer“: Kollektiv schlägt Patenschaft vor

sz Siegen. Das Kollektiv „Manege“, das sich für die umstrittene „Baumopferung“ am Siegener Siegufer verantwortlich zeichnet und sich dafür ausspricht, den Stumpf der Silberweide als Mahnmal stehen und neu ausschlagen zu lassen (die SZ berichtete), regt nun an, einen gemeinnützigen Verein mit dessen Pflege zu betrauen – im Zuge einer Patenschaft. Auf diese Weise solle ein „neuer und nachhaltiger Umgang des Menschen mit der Natur“ angemahnt werden. Erläuterungen könne eine „Mahntafel“ geben....

  • Siegen
  • 10.08.21
KulturSZ
Viel wird zurzeit in Siegen über Happenings diskutiert. Franz-Josef Weber, bis 2020 Geschäftsführer des Kunstvereins Siegen, erklärt im SZ-Gespräch Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Happening, Performance, Aktion und Ähnlichem.

Franz-Josef Weber im SZ-Gespräch: Was ist ein Happening, was eine Performance?
„Da bist du anders ergriffen“

pebe Siegen. An den Ufern der Sieg ist in den vergangenen anderthalb Wochen so viel über Happenings gesprochen worden wie in den letzten 30 Jahren nicht. Aber was genau ist eigentlich ein Happening, unterscheidet es sich von einer Performance, einer Aktion oder einer Intervention? Auch wenn die Antwort nicht grenzscharf ausfallen kann, ist doch ein differenzierender Blick auf diese Kunstformen angebracht, um ihre jeweiligen Intentionen erfassen und kritisch befragen zu können. Einer, der es...

  • Siegen
  • 10.08.21
LokalesSZ
Der derzeit prominenteste Baumstumpf der Region steht zwischen den Stufen des Siegufers: Das Kunstkollektiv, das die Weide bei einem „Happening“ gefällt hat, möchte ihn gerne als Mahnmal stehen lassen. Die Stadt winkt ab: Dafür sei er zu unfachmännisch gefällt worden, die Rinde wurde abgerissen.

"Baumopferung" an der Sieg
Künstler wollen Stumpf als Mahnmal erhalten

js Siegen. Nach wie vor schlägt die „Baumopferung“, in der vor anderthalb Wochen ein „künstlerisch politisches Happening“ eines Kunstkollektivs namens Manege gipfelte, hohe Wellen – abzulesen nicht zuletzt in den Leserbriefspalten der Siegener Zeitung. Aus Sicht der Organisatoren war die als „Antuung“ bezeichnete Aktion ein „ökokritisches Ereignis“. In einer im Internet verbreiteten Stellungnahme führen sie nun die „wutentbrannte Reaktion“ der Siegener Bürger auch auf eine Polemik des...

  • Siegen
  • 10.08.21
KulturSZ
Der Künstler und Arzt Dr. Egbert Hohmann mit einem Exemplar seines Multiples, das seine Kritik an der Happening-Baumfällung motivisch zusammenfasst.

Egbert Hohmann mit ganz eigenem Aspekt in Baumfällungs-Diskussion
"Ich vermisse das Heilende"

pebe Siegen. Die Baumfällung während des „Antuung“ genannten Happenings der Kunststudentin Lena Hugger und des Künstlers Hagen Keller in Siegen wird nach wie vor teilweise aufgeregt diskutiert. Während die einen empfindlich bis zornig auf den Griff zur Säge reagieren, raten andere zu einer differenzierten Reflexion der Aktion – unabhängig von der Frage, ob es sich hierbei um ein als Kunst verstehbares Geschehen handelte. "Die Aktion heilt nicht"Der Siegener Künstler und Arzt Dr. Egbert Hohmann...

  • Siegen
  • 09.08.21
LokalesSZ
Kunststudentin Lena Hugger (links ist ihr Mitstreiter Hagen Keller zu erkennen) äußert sich zur Baumfällung an der Sieg.

Baumfällung am Siegufer
Das sagt die Künstlerin

pebe Siegen. Das Echo auf die Baumfällung am Siegufer, die Bestandteil des Happenings „Antuung“ am vergangenen Freitag war, findet Ideengeberin und Mitinitiatorin Lena Hugger „überwältigend“. Am Telefon legte die 24-jährige Kunststudentin der SZ dar, worum es ihr und ihrem Mitstreiter Hagen Keller bei der Aktion gegangen sei. Sie sei „außer Landes“, teilte sie mit. Hugger findet es nicht ausreichend, dass die Diskussion über die Aktion sich auf die Baumfällung zuspitze, schließlich habe die...

  • Siegen
  • 02.08.21
LokalesSZ
Nicht mal eben schnell gemacht: Schon die Pflanzung der Silberweide vor gut sechs Jahren war ein Kraftakt. Der Ersatz für den am Freitagabend von einer Künstlerin gefällten Baum wird nicht billig; die Aktion selbst stößt auf viel Unverständnis.
4 Bilder

Kunststück kommt nicht gut an
Gefällter Baum erntet heftige Kritik

js Siegen. „Schlimm, was es für Idioten es gibt.“ Aussagen wie diese hat es zuhauf gegeben in den vergangenen Tagen, wenn in den sozialen Netzwerken um die als „Antuung“ angekündigte Aktion der Kunststudentin Lena Hugger diskutiert wird, bei der ein Baum auf der Stufenanlage am Siegufer in der Siegener Innenstadt abgesägt wurde. Auf viel Ablehnung und Unverständnis stößt dieser Höhepunkt des „Happenings“ vom vergangenen Freitagabend – und eben auf klare Worte wie die oben zitierten, die...

  • Siegen
  • 02.08.21
LokalesSZ
Durch die „rituelle Vernichtung des Kostbaren“ wollen die Aktivisten ein Zeichen setzen. Um einen „Bezug zum Größeren“ herzustellen. Das Opfer: dieser Baum.

"Antuung" als "Kunstaktion"
Staatsschutz ermittelt nach Baumfällung in Siegen

nja Siegen. Die anrührenden und harmonischen Klänge von Geige und Cello werden jäh „kreischend“ übertönt, als die Motorsäge angeworfen wird und ein Mann unter deutlich vernehmbarem Jubel einem Bäumchen, das erst noch ein stattlicher Baum werden wollte, zu Leibe rückt. Stamm und Krone fallen am Freitag gegen 19.30 Uhr auf die Stufen an Siegens „neuem“ Ufer: Eine angeblich „spontane Baumopferung“ ist vollzogen. Ein Video hat Ausschnitte festgehalten. Diese „Kunstaktion“ unter Federführung einer...

  • Siegen
  • 01.08.21
Lokales
Die Stadt Siegen hat Strafanzeige erstattet.  Im  Zuge einer   als "Antuung"  deklarierten  "Kunstaktion" fiel am Freitagabend ein Baum  am Siegufer der Motorsäge zum Opfer.
Video

Staatsschutz eingeschaltet (Update: Video)
"Kunstaktion" endet mit "Baumopferung" am Siegufer

nja Siegen. Diese „Kunstaktion“ unter Federführung u.a. einer Siegener Studentin ist ganz offensichtlich aus dem Ruder gelaufen: Seit Freitagabend ist das Siegufer in Siegens Stadtmitte um einen Baum ärmer. Im Zuge des als „Antuung“ angekündigten Happenings wurde dem Gewächs mit der Kettensäge etwas „angetan“, der Garaus gemacht. Begleitet von den  live gespielten Streicherklängen. Von einer „spontanen Baumopferung“ soll die Rede gewesen sein. Die Stadt Siegen hat Strafanzeige gestellt. „So...

  • Siegen
  • 31.07.21
KulturSZ
Lena Hugger. Kunststudentin aus Siegen, lädt zu einem großen Happening ans Schleifmühlchen und in die Siegener Innenstadt ein. Dazu arbeitet sie intensiv mit dem Künstler Hagen Keller zusammen.

Lena Hugger lädt zu einem Happening in der Innenstadt ein
Die „Antuung“ erleben

pebe Siegen. Die „Antuung“ wird in Siegen erscheinen. Erlebbar sein. Durch Mitmachen entstehen und durchlebt werden. Dies jedenfalls ist die Idee, die Lena Hugger im Kopf hat. Die umtriebige Siegener Kunststudentin, die im Herbst an die Düsseldorfer Kunstakademie wechseln will, lädt für Freitag, 30. Juli, Punkt 17 Uhr zu einem „Event“ in die Siegener Innenstadt ein. Eines, das maßgeblich auch durch die entstehen soll, die dabei sein werden. Der Siegener Zeitung verriet die 23-Jährige ein wenig...

  • Siegen
  • 27.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.