Anwohner

Beiträge zum Thema Anwohner

Lokales
Die Polizei leitete eine Strafanzeige wegen des Unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen ein.

Schrankteile illegal verbrannt
Polizei löscht Lagerfeuer auf Privatgrundstück

sz Betzdorf. Ein aufmerksamer Anwohner (58) hat am Freitagabend eine starke Rauchentwicklung in der Ortslage Betzdorf bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten der Polizeiinspektion Betzdorf konnten die Ursache schnell ausfindig machen, ein Lagerfeuer brannte auf einem Privatgrundstück in der Franz-Josef-Magnus-Straße. Zwei Anwohner im Alter von 20 und 22 Jahren verbrannten dort Schrankteile: „Die teilweise lackierten und mit Kunststoff überzogenen Möbelteile führten zu starkem Rauch....

  • Betzdorf
  • 24.07.21
LokalesSZ
So sieht das Ausmaß der Zerstörung am Siegdamm aus. Seit der Entwurzelung durch den Sturm am 30. April hat sich nichts getan.
3 Bilder

Damm-Sanierung zögert sich hinaus
Hochwasser bereitet Anwohnern große Sorgen

tip Niederschelden. Während man in Bayern nach massiven Überschwemmungen mit den Aufräumarbeiten begonnen hat, macht man sich auch im Siegerland angesichts ergiebiger Regenfälle und steigender Pegel Sorgen. In Niederschelden ganz besonders. Denn ein Unwetter Ende April hatte am dortigen Siegdamm Bäume entwurzelt und Schäden hinterlassen. Die Anwohner haben dies moniert – passiert ist bis jetzt aber noch nichts. Schon mehrfach musste Kurt Freund sein Haus in der Bogenstraße mit Sandsäcken vor...

  • Siegen
  • 30.06.21
LokalesSZ
Neben der Landesstraße 728 fließt der Dreisbach, weit unten, eingerahmt von Stützmauern. Das Geländer, das die Fußgänger auf dem Bürgersteig sichert, wird erneuert, die Brücke in der Ortsmitte saniert. Die Kosten für die Baumaßnahme teilen sich Straßen NRW (70 Prozent) und Stadt Netphen.
2 Bilder

Baustelle in der Ortsmitte sorgt für Verdruss
Lebensqualität erstickt im Stau

ihm Eckmannshausen. Bis zum Dreisbacher Hammer reicht oft der Stau, den die Brückenbaustelle in Eckmannshausen verursacht. In den vergangenen Tagen ging wegen einer beampelten einspurigen Verkehrsführung während der Stoßzeiten wenig bis gar nichts. Die Anwohner sind genervt: Abgaswolken, weil die Motoren nicht ausgestellt werden, dröhnende Musik aus dem Autoradio bei geöffneten Fenstern, zugestellte Einfahrten – der normale Wahnsinn nachmittags um halb fünf. Helga Remmel wohnt an der Siegener...

  • Netphen
  • 30.06.21
Lokales
Zwei ortsansässige Firmen klagten gegen die Zahlungen vor dem Verwaltungsgericht Koblenz, mit Erfolg.

Ausbau der Ortsdurchfahrt Birken
Höhere Kosten für Anlieger

thor Birken. Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Birken nähert sich dem Ende. In dieser Woche laufen auf der gesamten Strecke die Asphaltierungsarbeiten. So sehr sich die Anlieger dann auf eine schlaglochfreie Straße und moderne Gehwege freuen können, so bekommt die Sache jetzt noch einen leicht bitteren Nachgeschmack: Zwei Firmen klagen gegen Zahlungen Die Birker müssen mit höheren Beiträgen rechnen. Der Grund: Zwei große ortsansässige Firmen waren ebenfalls zu den Zahlungen herangezogen worden,...

  • Altenkirchen
  • 24.06.21
Lokales
18 Anlieger aus dem Bereich Jungental/Hahnenkopf haben sich gemeinsam einen Anwalt genommen: Sie sind nicht einverstanden mit dem Bebauungsplan der Stadt Daaden. Unser Foto zeigt sie auf der schmalen Fahrbahn der Straße „Jungental“.

„Erst gemacht und dann gedacht“
Streit ums Neubaugebiet Jungental

damo Daaden. Ganz oben am Waldrand, auf einer saftigen Wiese, steht ein Esel und lässt sich die warme Daadener Abendsonne aufs graue Fell scheinen. Dass sich hundert Meter entfernt gut 20 Nachbarn auf der Straße versammelt haben, scheint ihn nicht im Geringsten zu beeindrucken. Denn er ahnt nicht einmal, dass es auch um seinen Stall und um seine Weide geht: Die große Wiese im Bereich Jungental/Hahnenkopf soll zum Neubaugebiet werden. Und nach aktuellem Stand der Planung würde eine Straße mitten...

  • Daaden
  • 16.06.21
LokalesSZ
Mitten durch die Rabatten ist einer der Schwerlast-Lkw gefahren. Tagtäglich brummen Holz-Lkw den neu gebauten, aber offenbar mit Mängeln behafteten, Sasselberg hinauf.
2 Bilder

Sasselberg: Anlieger sorgen sich um Mehrkosten
Kritische Fragen zu Mängeln

howe Bad Laasphe. So langsam droht die Straßenbaumaßnahme am Sasselberg zur absoluten Farce zu werden. Am Donnerstagabend stellte Susanne Linde als Sprecherin der Bürgerinitiative gegen das Kommunalabgabengesetz (KAG) durchaus unbequeme Fragen an den Bad Laaspher Rat – dasjenige Gremium, das seinerzeit die Maßnahme trotz des enormen Widerstands aus der Feudinger Bevölkerung auf den Weg gebracht hatte. Mehrere Bewohner der Straßen am Sasselberg demonstrierten am Donnerstagabend im Haus des...

  • Bad Laasphe
  • 21.05.21
Lokales
Die Baustelle am Feudinger Sasselberg schien eigentlich abgeschlossen – danach sieht es aktuell allerdings nicht aus.

Stadt Bad Laasphe erwartet Mängelbeseitigung
Sasselberg wird erneut zur Baustelle

vö Feudingen. Es deutet einiges darauf hin, dass der Feudinger Sasselberg nach zwei intensiven Jahren, die im Zeichen des Straßenausbaus standen, erneut zur Großbaustelle wird. Die SZ-Berichterstattung vom Dienstag, dass die Dichtigkeit der obersten Schicht auf vier Straßen – ausgenommen ist nur „Auf der Stehde“ – nicht gegeben ist, bestätigte Ann Kathrin Müsse, Sprecherin der Stadt, auf Anfrage: „Wir werden eine Mängelrüge fertigen und fordern vom Unternehmen Nachbesserungen im Rahmen der...

  • Bad Laasphe
  • 19.05.21
Lokales
Straßenausbaubeiträge sorgen bei Anliegern bekanntlich für wenig Begeisterung. So auch in Niederfischbach, wo es im Ausschuss um das Abrechnungsgebiet am Rothenberg ging.

Ärger über Festlegung des Abrechnungsgebietes
Unmut bei Rothenberg-Anliegern

nb Niederfischbach. Die Zuhörerplätze bei der Sitzung des Niederfischbacher Bau- und Liegenschaftsausschusses waren am Montagabend außergewöhnlich stark belegt – der Grund: Es ging im Gremium auch um die Anliegerbeiträge beim Ausbau der Rothenbergstraße. Und: Aus den Reihen war jede Menge Unmut zu hören, der dem „beitragsrechtlichen Gebiet“ geschuldet war. Denn: In diesem Fall muss nicht jeder, der als Adresse „Rothenbergstraße“ angibt, in die Tasche greifen. Marie-Therese Orthen von der...

  • Kirchen
  • 19.05.21
Lokales
Anwohner des Wohngebietes Grimberg in Niederdielfen legen Streuobst- und Wildblumenwiese an
3 Bilder

Streuobst- und Wildblumenwiese am Wohngebiet Grimberg
Anwohner übernehmen Patenschaft und Pflege

sp Niederdielfen. Der Ginster war den Anwohnern des Wohngebietes Grimberg in Niederdielfen ein Dorn im Auge – und teils auch eine Plage im eigenen Garten. „Mich hat es geärgert, wie es hier aussah“, sagt Klaus Scheld zu der Fläche am Ende der Straße „Glockenwiese“. Im Sommer vergangenen Jahres kam er, selbst Bewohner der nahegelegenen Klosterstraße, auf die Idee, die Fläche umzugestalten. Eine Streuobst- und Wildblumenwiese sollte entstehen. Gesagt, getan. Gemeinsam mit der Gemeinde Wilnsdorf...

  • Wilnsdorf
  • 16.05.21
LokalesSZ
Die Schäden an der Ortsdurchfahrt der L 553 in Berghausen sind offensichtlich. Die Sanierung wird aber noch eine
Weile auf sich warten lassen.
2 Bilder

Geduldsfaden der Anwohner weiter strapaziert
Straßensanierung lässt auf sich warten

bw Berghausen. Als die Siegener Zeitung kürzlich die Liste an Straßenbauprojekten für Wittgenstein in diesem Jahr veröffentlichte, da rieben sich einige Bürger aus Berghausen etwas verwundert die Augen. Denn für das Jahr 2021 hatte die FDP-Landtagsabgeordnete Angela Freimuth im April 2020 doch eine Sanierung der Ortsdurchfahrt Berghausen angekündigt. Diese Maßnahme sei für 2021 fest eingeplant, kündigte die Freidemokratin per Pressemitteilung an. Aber diese Maßnahme fehlte jetzt in der...

  • Bad Berleburg
  • 20.01.21
LokalesSZ

Stadt bittet um Verständnis
Holzabfuhr verärgert Anlieger

howe Bad Laasphe. „Für die Waldbesitzer ist die Situation ein Desaster nicht gekannten Ausmaßes.“ Bad Laasphes Kämmerer Manfred Zode folgte mit diesem Satz am Dienstagabend der Anweisung seines neuen Chefs. Bürgermeister Dirk Terlinden hatte nämlich bei der Verpflichtung der Ortsvorsteher (SZ berichtete) die Gelegenheit genutzt, die neuen Dorfvertreter über wichtige, die Stadt betreffende Belange zu informieren. Manfred Zode oblag es, die Holzabfuhr zu thematisieren – ein Ärgernis, das die...

  • Bad Laasphe
  • 25.11.20
LokalesSZ
Werner Hof (l.) und Ralf Panthel sprechen für praktisch alle Nachbarn, wenn sie Tempo 30 auf dem Baumschulweg fordern.

Tempo 30 am Baumschulweg gefordert
Anwohner sammeln Unterschriften

damo Kirchen. Eigentlich taugt der Baumschulweg ganz und gar nicht als Durchgangsstraße zwischen Betzdorf und Siegen: Gerade der untere Teil der Straße ist alles andere als übersichtlich – viele Einfahrten, einige Kurven, eine Kuppe und Häuser, die bis an den Straßenrand reichen lassen unschwer erkennen, dass es sich um eine Wohnstraße handelt. Aber: Etliche Navis lotsen die Autofahrer trotzdem über den Baumschulweg, und auch viele Ortskundige nutzen die vermeintliche Abkürzung in Richtung...

  • Kirchen
  • 03.11.20
LokalesSZ
Auf dieses Schild allein wollen sich die Anlieger der Straße „Auf dem Härdtchen“ nicht verlassen. Sie fordern Sicherungsposten, die die Schwerlastwagen auf dem Weg zur Mastbaustelle begleiten.

Nachbarn sind um ihre Kinder besorgt
Wohnstraße wird zur Baustellenzufahrt

damo Brachbach. Sie haben sich mit Händen und Füßen gewehrt. Sie haben protestiert, sie haben zivilen Ungehorsam angekündigt, sie haben die Politik ins Boot geholt. Aber geholfen hat’s herzlich wenig. Die Anlieger der Straße „Auf dem Härdtchen“ stehen jetzt unmittelbar vor der Situation, die sie mit allen Mitteln abwenden wollten: Dass ihre ruhige Wohnstraße zur Hauptzufahrt einer Strommast-Baustelle wird.Die Gemeindestraße, die von der Büdenholzer Straße abzweigt, scheint auf den ersten Blick...

  • Kirchen
  • 26.08.20
LokalesSZ
Simon Kilikoglu in einem Teil seiner Shisha-Bar an der Mudersbacher Industriestraße. Die Kritik einiger Anwohner aus der jüngsten Ratssitzung hat ihn tief verletzt. Fotos: thor
3 Bilder

Kritik an der Kritik
Shisha-Bar-Betreiber spricht von Rufmord

thor Mudersbach.  Fassungslosigkeit, Enttäuschung und Wut: Irgendwo dazwischen liegt momentan die Gefühlswelt von Simon Kilicoglu. Ausgelöst hat diesen emotionalen Mix die Kritik an seiner Shisha-Bar und damit an ihm persönlich, die in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderats laut geworden war (die SZ berichtete). Dort hatten Anwohner über starke Lärmbelästigungen am Wochenende geklagt, und auch von einigen Ratsmitgliedern selbst waren anschließend nicht gerade wohlwollende Worte über den...

  • Kirchen
  • 10.07.20
Lokales
Die Shisha-Bar auf dem Meteor-Gelände in Mudersbach steht bei Anwohnern massiv in der Kritik. Foto: thor

Mudersbacher klagen über Lärm
Massive Beschwerden über Shisha-Bar

thor Mudersbach. Die Shisha-Bar „Colonial“ auf dem Meteor-Gelände erfreut sich bei ihren Gästen großer Beliebtheit – darauf lassen jedenfalls die zahlreichen positiven Rezensionen im Internet schließen. Vor Ort sieht die Sache aber ein bisschen anders aus: Denn den zufriedenen Kunden stehen aufgebrachte Anwohner gegenüber. Am Mittwochabend machten sie in der Sitzung des Ortsgemeinderats in der Giebelwaldhalle ihrem Ärger Luft. Bis 3 oder gar 4 Uhr in der Früh herrsche dort am Wochenende...

  • Kirchen
  • 02.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.