Apollo

Beiträge zum Thema Apollo

LokalesSZ
Der TuS Ferndorf zeigt klare Kante: Die Partien des Handball-Zweitligisten in der Kreuztaler Stählerwiese sollen auch in Zukunft getestete Fans anschauen können.
4 Bilder

Veranstalter denken über 2G und 3G nach
Klare Kante vom TuS Ferndorf: Getestete Fans weiterhin dabei

juka Siegen/Betzdorf/Attendorn. Begonnen hatte die Debatte schon zuvor, durch die Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag hat sie aber nochmal mächtig Fahrt aufgenommen: Bekommen bald nur noch geimpfte und genesene Menschen Zutritt zu Veranstaltungen? Fußball-Bundesligist 1. FC Köln ist bereits vorgeprescht, stellt von „3G“ auf „2G“ um. Personen mit einem negativen Schnell- oder PCR-Test schauen beim FC also in die Röhre. Die heimischen Veranstalter gehen in der Mehrzahl verhaltener an die...

  • Siegen
  • 11.08.21
LokalesSZ
Auch als Fußgängerzone muss der Jakob-Scheiner-Platz Schwertransporte ertragen können. Daher wird nun der bereits vorhandene Asphaltstreifen zu einer Fahrspur bis in den Siechhausweg verlängert – provisorisch, bis mindestens Mitte 2026.

Bis mindestens zum Jahr 2026
Jakob-Scheiner-Platz bekommt provisorische Fahrspur

js Siegen. Schön ist anders, aber anders ist es derzeit offenbar nicht möglich oder gar zu gefährlich: Der Siegener Jakob-Scheiner-Platz wird eine provisorische Trennlinie bekommen, die zur Verkehrssicherheit beiträgt – optisch jedoch einen klaren Einschnitt bedeutet. Der Bauausschuss stellte sich am Dienstagabend mehrheitlich hinter den Vorschlag der Verwaltung, die probehalber aufgetragene Asphaltfläche vor dem Brunnen zu verlängern. Asphalt ersetzt Steinplatten Seit drei Jahren schon...

  • Siegen
  • 01.12.20
Kultur
„Verschränkte Reihen“ im Apollo: Gut 100 Leute passen unter Einhaltung der neuesten Corona-Vorschriften in das Theater.
2 Bilder

Kultur in Zeiten von verschärften Corona-Regeln
Apollo: „Wollen nicht einfach wegtauchen!“

gmz Siegen. Der derzeit steigenden Zahl der Corona-Infektionen wollen Kanzlerin und Länderchefs mit neuen „massiven Kontaktbeschränkungen“ begegnen, wie die Deutsche Presseagentur am Mittwochnachmittag meldet. Sie sollen ab 2. November gelten. Egal, wie diese Beschränkungen aussehen, auch der Kulturbetrieb ist jetzt schon stark betroffen von den seit dem Anstieg der Inzidenzzahlen stetig verschärften Regeln. Magnus Reitschuster, Intendant des Apollo-Theaters Siegen, im Telefonat mit der...

  • Siegen
  • 28.10.20
Kultur
„Gottes Lebenslauf“ bringen Dieter Hallervorden (l.) und Peter Bause vom 21. bis 24. Oktober zur Eröffnung der Spielzeit 2020/21 ins Siegener Apollo-Theater. Es ist eine Spielzeit, die im Zeichen von Corona stehen wird.
4 Bilder

Apollo-Theater stellt neue Spielzeit vor
Eröffnung mit Dieter Hallervorden

aww Siegen. 13 Jahre war sie – zumindest für die Öffentlichkeit – kein nennenswertes Thema, jetzt kommt sie ganz groß raus: Apollos Lüftung! Eigentlich sollte es bei der Presserunde, zu der das Siegener Theater am Freitagnachmittag geladen hatte, um Rückblicke auf eine coronabeschädigte vergangene Saison und einen inhaltlichen Ausblick auf die ebenfalls im Zeichen des Virus stehende Spielzeit 2020/21 gehen. Ging es auch, aber der Star der Veranstaltung war die riesige Apparatur, die dafür...

  • Siegen
  • 25.09.20
KulturSZ
Mit der „Schachnovelle“ gastierte am Freitag und Samstag das Bremer Figurentheater Cipolla zum zweiten Mal im Rahmen des „Festivals der Abstände“ im Apollo-Theater. Auch in der kommenden Spielzeit 2020/21 werden Puppenspieler Sebastian Kautz und sein Bühnenkollege, der Musiker und Komponist Gero John, im Siegener Theater präsent sein.

Bühne Cipolla gibt „Schachnovelle“ von Stefan Zweig
Festivalfinale im Apollo

la Siegen. Nur eine flackernde Glühbirne erhellt das karge Hotelzimmer. Es ist kein Laut zu hören, keine menschliche Stimme. Und das über Wochen. Psycho-Folter für Dr. B., den Anwalt, der Vermögen des Klerus und des Adels verwaltete und nach dem Einmarsch der Wehrmacht in Österreich 1938 von der Gestapo unter Druck gesetzt wird, Geld-Transfers in die Schweiz und Konten zu verraten. Um bei den späteren Verhören nicht zum Verräter zu werden, stiehlt er aus einer Manteltasche im Warteraum ein...

  • Siegen
  • 12.07.20
KulturSZ
Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht“ hat als Programm das Gedicht von Richard Dehmel, das von Werner Hahn rezitiert und von den Streichern der Philharmonie Südwestfalen unter Nabil Shehata als großartiger Saisonabschluss gespielt wurde.

Philharmonie Südwestfalen beendet Saison im Apollo
Tongemälde von Schönberg

lip Siegen. „Menschen spielen für Menschen“ heißt das Konzept des noch bis in den Juli hineinreichenden „Festivals der Abstände“ des Siegener Apollo-Theaters, das auch bundesweit Aufmerksamkeit gefunden hat, wie Intendant Magnus Reitschuster in seiner Begrüßung am Samstagabend beim Konzert der Philharmonie Südwestfalen (dem zweiten an diesem Tag) betonte. Nabil Shehata und die24 Streicher des Orchesters hatten die zwei Wochen seit dem Konzert „Hallo Heroes“ wieder zu intensiver Probenarbeit...

  • Siegen
  • 21.06.20
Kultur
Magnus Reitschuster (r.) dankte für den fünfmaligen „Ausnahmezustand“ mit Navid Kermani (l.) und Claus Leggewie.

Kermani und Leggewie im "Ausnahmezustand"
Über Schönheit und Verzückung

ba Siegen. In der Mitte des „Festivals der Abstände“ wurde am Donnerstagabend Abschied genommen von einem ganz besonderen „Ausnahmezustand“. Denn nach fünf anregenden Abenden mit dem Schriftsteller Navid Kermani und seinem kongenialen Gegenpart Claus Leggewie endete der gleichnamige Zyklus im Apollo-Theater Siegen mit dem Thema „Schönheit und Verzückung“. Dass Schönheit nicht nur auf Menschen bezogen werden kann, wurde schnell klar, als Kermani aus seinem Buch „Vierzig Leben“ einen Text „Von...

  • Siegen
  • 19.06.20
Kultur
Kultureller Leuchtturm: das Apollo-Theater Siegen. Die Einrichtung hat sich etabliert – mit allem, was dazugehört. Nun stellen sich zunehmend Fragen nach neuen Wegen und Zielen.

Apollo-Theater Siegen: Perspektiven für Zukunft
Raum für junge Sparte gesucht

ciu/gmz Siegen. Das Apollo-Theater Siegen ist ein Ort gesellschaftlichen Lebens. Dazu gehört, dass nicht „nur“ Theaterstücke aufgeführt und Konzerte gespielt werden, sondern auch, dass es ein Ort ist, an dem Menschen sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Nicht nur über das Gesehene oder Gehörte, sondern auch über „das Leben“ allgemein. Der Diskurs ist eine der Säulen unserer Demokratie. Dieser Verpflichtung, die sich das Apollo bei der Gründung auf die Fahnen geschrieben hat, ist...

  • Siegen
  • 19.06.20
KulturSZ
Alles anders … auch im Apollo-Theater Siegen. Schwarze Hussen decken einen Großteil der Sitze ab. Statt 521 Personen können im Publikumsraum bis auf Weiteres 70 Menschen sitzen. Der Abstand zu Nachbar und Nachbarin bleibt gewahrt.
6 Bilder

Apollo-Theater bietet sich als abstandssicherer Ort an
"Stehen Raum bei Fuß"

ciu Siegen. Man sieht sich … noch nicht im Apollo. Aber möglicherweise bald. Denn das Haus ist vorbereitet, hat Türen (zum Beispiel die zu den WC-Anlagen) geöffnet, hat Desinfektionsspender installiert, hat Sitzplätze und -reihen so auseinander gezogen, dass von Platz zu Platz jeweils mindestens anderthalb Meter Luft liegen. Der veränderte Saal präsentiert sich auf ästhetisch durchaus ansprechende Art. Denn zwischen den überwiegend mit schwarzen Hussen überzogenen Sesseln, genäht hat die...

  • Siegen
  • 21.04.20
KulturSZ
Die in Siegen geborene Theaterpädagogin Sophia Grüdelbach tritt für eine stärkere, selbstbewusste Reflexion ihres Berufsstandes ein.

Sophia Grüdelbach: Fragen an ihren Berufszweig
Standortbestimmung

pebe Siegen/Osnabrück. Lockdown, maximal reduzierte Öffentlichkeit – Covid-19 zwingt die Gesellschaft zum Innehalten. Für den Theaterbetrieb in Deutschland bedeutet dies, wie bereits berichtet, auch eine existenzielle Zäsur, von der alle Sparten betroffen sind – darunter die Theaterpädagogik. Die SZ erörtert dies im Gespräch mit der Theaterpädagogin und angehenden künstlerisch-systemischen Therapeutin Sophia Grüdelbach. Sie arbeitet seit 2016 am Theater Osnabrück und leitet dort das „Theater...

  • Siegen
  • 18.04.20
KulturSZ
Apollo-Intendant Magnus Reitschuster vor der schweigenden und doch beredten „Inszenierung“ zweier Zitate von Friedrich Hölderlin und Ernst Bloch auf der Fassade des Theaters am leeren Siegener Scheinerplatz.

Apollo macht Mut mit Bloch und Hölderlin
„Analoge Inszenierung“ mitten in Siegen

pebe Siegen. Blau und unübersehbar hängen sie an der Fassade des Siegener Apollo-Theaters und sprechen ins Stadtbild. Lassen Passanten auf dem Scheinerplatz stutzen, verführen zum Lesen und Nachdenken. Und genau das sei mit den beiden etwa quadratischen Plakaten auch gewollt, erklärt Intendant Magnus Reitschuster auf Nachfrage der SZ. „Wir haben überlegt, was in dieser Zeit der Not und Krise eine substanzielle Antwort sein könnte.“ Das Apollo wolle die „leere Stadt als Fläche für eine Botschaft...

  • Siegen
  • 07.04.20
KulturSZ
Navid Kermani stellte am Donnerstag ausgewählte Reden bzw. Auszüge daraus im Apollo-Theater vor. Mit einer starken Siegener Akzentuierung.
3 Bilder

Navid Kermani las im Apollo-Theater aus "Morgen ist da"
Schriftsteller aus Siegen erinnerte an Siegener

ciu Siegen. Vom Ende her entfaltet hat Navid Kermani, Orientalist, Schriftsteller, Reporter und: Redner, das, was er zum 65. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes im Bundestag sagte, am 23. Mai 2014 in Berlin. Was in einem starken, durchaus nachhallenden „Danke, Deutschland.“ mündete, entspann sich aus einer Betrachtung dessen, was dieses Land immer auch war, ist und bleiben sollte: weltläufig, weltoffen, niemandes Besitz, ein Land der Entfaltungsmöglichkeiten für Menschen, die heimisch...

  • Siegen
  • 14.02.20
KulturSZ

Poetry-Slam „Dead Or Alive“ im Apollo Siegen endet mit genre-untypischer Überraschung
Harry gewinnt! Oder ist es Heinrich?

ne Siegen. Keineswegs überraschend: Als der Rezensent kurz vor Beginn der rund dreistündigen Literaturshow seine Karte an der Kasse abholt, sind überhaupt nur noch zwei Tickets verkäuflich: Ausverkauft, fast 550 zumeist junge Menschen sitzen im Theater an der Sieg und werden sich der Wortkunst widmen. Dies allein euphorisiert schon. Dann kommen die beiden Moderatoren Tristan Kunkel und Jan Schmidt auf die Bühne und bringen das Publikum in Stimmung, erklären die Regeln, instruieren die Jury,...

  • Siegen
  • 06.02.20
Kultur

Philharmonie Südwestfalen spielte Mozart, Schubert und Beethoven im Apollo-Theater Siegen
Emotionale Wiener Klassik

ne Siegen. Jetzt, wo schon Hyazinthen und Krokusse spießen, möchte man kaum glauben, dass die Neujahrskonzerte – voll von fröhlicher Musik aus der Donaumetropole – gerade erst verklungen sind: Das mitunter Vorfrühlingshafte des noch jungen Jahres steigerte vergangenes Wochenende unser heimisches Landesorchester, die Philharmonie Südwestfalen, mit einem leuchtenden Konzert der Wiener Klassik – und so luzid, so lächelnd gespielt, dass der zweimal ausverkaufte Saal des Apollo-Theaters mit...

  • Siegen
  • 27.01.20
KulturSZ
Im März 2003 brillierte der am Wochenende verstorbene Schauspieler Christoph Quest (r., mit Werner Eng) als Faust in einer Inszenierung des Goethe-Klassikers von Magnus Reitschuster, die damals in der Martinikirche gegeben wurde.

Der Schauspieler Christoph Quest ist tot
Als Faust und Adolf Busch in Siegen unvergessen

sz/ciu Berlin/Siegen. Der Schauspieler Christoph Quest ist tot. Er starb nach Medienberichten nur rund 14 Tage nach seiner Ehefrau, der Malerin Doris Quest, die einer Krebserkrankung erlag. In Siegen erinnert sich die Theaterwelt gut an Quest, der im Jahr 2001/02, also noch vor dem Umbau des Apollos zum Theater, in „Busch-Brüder oder Die Heimkehr“ als Geiger Adolf Busch zu erleben war. Zwei Jahre später brillierte der 1940 geborene Mime als Faust – damals in einer Aufführung in der...

  • Siegen
  • 20.01.20
KulturSZ
Rund um die junge Sparte des Siegener Apollo-Theaters ist eine neue Idee im Spiel: Warum nicht, wenn möglich, das schon bestehende Gebäude in der unmittelbaren Nachbarschaft nutzen? Eine Frage, die auch während der Mitgliederversammlung des Apollo-Förderkreises formuliert wurde.
2 Bilder

Apollo Siegen: Aufbau für Junges Theater ist machbar
Debatte auch über Alternative in der Nachbarschaft

ciu Siegen. Die Mitgliederversammlung des Förderkreises Apollo-Theater Siegen ist beides: vereinsrechtliche Notwendigkeit und auch Standortbestimmung. Und so nahmen am Dienstagabend etliche interessierte Mitglieder im siegseitigen oberen Foyersaal des Hauses zustimmend zur Kenntnis, dass das Siegener Theater nach wie vor tragfähig und zukunftsorientiert aufgestellt ist. Zwar, das machte Vorsitzender Gerd Dilling deutlich, sänken die Mitgliederzahlen (aktuell sind es 857) weiter, doch gebe es...

  • Siegen
  • 11.12.19
KulturSZ
Angelas Kollegen auf dem politischen Parkett befinden sich seit Jahren in der Warteschleife. Nun ist sie weg, doch wie wird es weitergehen? Im Bild (hinten v. l.: Michael Meyer, Peter Lüchinger; vorne v. l.: Markus Seuss, Silke Buchholz).
4 Bilder

Bremer Shakespeare Company mit „Angela I.“ im Apollo-Theater
Angela Merkel vor triumphalem Auferstehen

ba Siegen. Angela ist weg! Ist dies nun Fluch oder Segen? Die einstigen Kollegen aus der Politik (Silke Buchholz, Peter Lüchinger, Michael Meyer, Markus Seuss) stehen jedenfalls in den Startlöchern, um sie adäquat zu ersetzen. Zwar äußern sie Betroffenheit, doch keimt bereits Hoffnung auf, aus dem Schatten der Kanzlerin herauszutreten und die eigene politische Karriere voranzutreiben. Die Bremer Shakespeare Company bot mit Katja Hensels Stück „Angela I.“ unter Regie von Stefan Otteni den rund...

  • Siegen
  • 05.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.