Apparatebau

Beiträge zum Thema Apparatebau

LokalesSZ
Erneut ruft die zukünftige Nutzung des riesig anmutenden Komplexes der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle politische Diskussionen im und außerhalb des Wendener Rathauses hervor.

Ein Bieter war an der Ausarbeitung des Vergabeverfahrens beteiligt
Apparatebau Rothemühle: Kippt der Verkauf?

hobö Wenden. Die politische Sommerpause in der Gemeinde Wenden endet mit der heutigen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses und fünf weiteren Sitzungen kommunaler Gremien in nur einer Woche. Aber schon vorher glühen sprichwörtlich die Telefonleitungen, insbesondere wegen eines Themas: die Zukunft des ehemaligen Balcke-Dürr-Geländes, den meisten Bürgern besser bekannt als einstige Firma Apparatebau Rothemühle. Der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) berät am Montag kommender Woche öffentlich...

  • Wenden
  • 15.09.21
LokalesSZ
Die Halle 4 der riesig anmutenden Industriebrache in Rothemühle ist ins Visier von Kulturschaffenden geraten. Hier probte auch bereits der vielfach dekorierte Chor „BIGGEsang“ und ist begeistert.
3 Bilder

Industriebrache Apparatebau Rothemühle
Kreative Köpfe wünschen sich Kulturhalle

hobö Rothemühle. Die vielseitigen Diskussionen über die Zukunft der Industriebrache Balcke-Dürr bzw. Apparatebau Rothemühle haben auch die Aufmerksamkeit von Kulturschaffenden geweckt. Mehrere kreative Köpfe haben sich zu einem Ideenpool zusammengeschlossen, sich das Gelände angeschaut und die Halle 4 genauer ins Visier genommen. Chorproben, Kunstausstellungen, Operngesang, Lesungen und Musikvorträge initiierten die Beteiligten mehr oder weniger unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ergebnis:...

  • Wenden
  • 31.07.21
Lokales
Das Areal der Firma Apparatebau Rothemühle wird bestimmt von großzügigen Büro- wie Fertigungsgebäuden, die zum Teil historischen Wert haben. Spätestens im Februar soll entschieden sein, welche Zukunft das Gelände hat.

UWG drückt auf die Tube
CDU dauert Verfahren zu lange

win Wenden/Rothemühle. Schon lange harrt das riesige Areal, auf dem bis vor einigen Jahren der Apparatebau Rothemühle seine begehrten Produkte für die ganze Welt konstruierte und baute, einer nachhaltigen neuen Nutzung. Nun ist endlich Bewegung in die Sache gekommen: Gemeinde Wenden beschloss ein anderes Vorgehen Am 19. Mai beschloss der Rat der Gemeinde Wenden ein anderes Vorgehen als geplant, nachdem massive Kritik am bisherigen Prozedere lautgeworden war. Am Mittwochabend nun ging es darum,...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Eine Delegation der Wendener Grünen, der Kreistagsfraktion und des Kreisvorstands trafen sich auf dem Gelände des Apparatebaus Rothemühle mit Johannes Remmel (M.), um sich über die Zukunft des Areals auszutauschen.

Grüne informieren über Apparatebau-Gelände
Zukunft mit Förderungen gestalten

win Rothemühle. Grüne vor roten Mauern: Das weitläufige Gelände des einstigen Apparatebaus Rothemühle war am Montag Ziel eines Treffens, zu dem die Wendener Grünen den Siegener Landtagsabgeordneten und früheren Landesumweltminister Johannes Remmel eingeladen hatten. Mit dabei waren auch Kreistagsmitglieder der Grünen und die beiden Kreisvorsitzenden, Dr. Gregor Kaiser und Eva Nippel, die sich bei einem Rundgang über das Areal von Elmar Holterhof, Fraktionschef der Grünen im Wendener...

  • Wenden
  • 17.05.21
LokalesSZ
Ein Luftbild aus der Siegener Zeitung hat Kunibert Solbach als Grundlage für diesen Plan genommen, der eine künftige Nutzung des riesigen Areals des Apparatebaus Rothemühle vorschlägt.

Für Speditionshof zu wertvoll
Anwohner plädiert für Zukunft des Apparatebau-Geländes

win Rothemühle. Mit einer eigenen Homepage beteiligt sich Kunibert Solbach, Anlieger des Apparatebau-Geländes in Rothemühle, an der Diskussion um die künftige Nutzung des Areals. Unter der Überschrift „Jetzt Zukunft gestalten in Rothemühle“ wirbt er dafür, dass die Gemeinde das Gelände nicht verkaufen, sondern selbst in ihren Händen behalten soll. Für eine Nutzung als Speditionshof sei die Fläche viel zu wertvoll. „Das Gebiet im Biggetal muss umweltgerecht und zukunftsorientiert erhalten...

  • Wenden
  • 29.04.21
Lokales
Geschäftsführer Uwe Hahnenstein gab seinen Gästen einen Überblick über 100 Jahre Unternehmensgeschichte. Gefeiert wurde in der historischen Güterhalle des Bahnhofs Herdorf.  Fotos: Unternehmen
3 Bilder

Vom Handelsunternehmen zum spezialisierten Apparatebau in Herdorf
100 Jahre Firma Will & Hahnenstein

sz Herdorf. In diesem Jahr feiert die Will & Hahnenstein GmbH ihr 100-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeier wurde kürzlich in der historischen Güterhalle des Bahnhofs Herdorf auf dem Firmengelände im Kreise vieler Gäste aus nah und fern begangen. Ursprünglich als Handelsgesellschaft für Werkzeuge und Geräte gegründet, hat sich das Unternehmen zu einem weltweit erfolgreichen Spezialisten im thermischen Apparatebau entwickelt. Die Gründer Adolf Hahnenstein und Otto Will begannen 1919 in Siegen...

  • Herdorf
  • 08.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.