Arbeitsgericht

Beiträge zum Thema Arbeitsgericht

LokalesSZ
Die Fronten zwischen dem gekündigten Chefarzt und dem Kreisklinikum Siegen (Archivbild) sind verhärtet, wie sich beim Termin vor dem Arbeitsgericht zeigte.

Verhärtete Fronten vor Arbeitsgericht
Chefarzt gegen Klinik: keine Einigung

tip Siegen. Im Rechtsstreit zwischen einem Chefarzt und dem Kreisklinikum Siegen ist weiterhin keine Einigung in Sicht. Im Termin vor dem Arbeitsgericht Siegen am Dienstag wurde klar: Die Fronten sind verhärtet. Immerhin rangen sich beide Seiten dazu durch, über einen von der Kammer ins Spiel gebrachten Vergleich nachzudenken. Der Knackpunkt: Der Arzt drängt auf ein Ende der schon seit Monaten bestehenden Freistellung, will so schnell wie möglich wieder arbeiten. Das Kreisklinikum schließt dies...

  • Siegen
  • 24.11.21
LokalesSZ
Der  Chirurg packt das juristische Besteck aus: Ihm werden zu viele medizinische Komplikationen und Abrechnungsbetrug vorgeworfen.

Zu viele Komplikationen? Kreisklinikum kündigt Chefarzt
Chirurg zieht gegen Arbeitgeber vors Gericht

tip Siegen. Im OP-Saal rettet er normalerweise Menschenleben. Doch im Gerichtssaal geht es jetzt um sein Leben als Mediziner. Ein Chefarzt des Kreisklinikums Siegen geht gerichtlich gegen seinen Arbeitgeber vor. Dieser hatte dem 57-Jährigen fristlos gekündigt – aufgrund massiver Vorwürfe gegen ihn. Am Freitag hat der Prozess vor dem Arbeitsgericht in Siegen mit einem Gütetermin begonnen. Die SZ kennt die Hintergründe. 2017 war der Arzt von einer Uniklinik nach Siegen gewechselt. Mit der alten...

  • Siegen
  • 29.05.21
LokalesSZ
Ein Traditionsunternehmen hat die Krise in der Rohrindustrie nicht überstanden: Die Rudolf Flender Rohr GmbH ist insolvent. Die Mitarbeiter haben noch kein Geld aus dem Sozialplan bekommen. Mehrere Gerichte müssen sich nun mit den Folgen der Pleite beschäftigen.

Nach Insolvenz der Firma Flender Rohr
Mitarbeiter warten noch auf Zahlungen

ihm Siegen. Ein stolzes Traditionsunternehmen musste im vergangenen Jahr endgültig die Segel streichen – auch Corona hat dazu beigetragen. Die Rudolf Flender Rohr GmbH an der Eiserfelder Straße hat zwar schon 2019 Insolvenz angemeldet, aber die erhoffte Übernahme durch finanzkräftige Investoren scheiterte auch an den schwierigen Bedingungen in der Pandemie. Die Kündigung aller Arbeitnehmer hatte nun ein Nachspiel vor dem Siegener Arbeitsgericht. Richter Sebastian Schulte hatte sich mit einer...

  • Siegen
  • 16.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.