Archiv

Beiträge zum Thema Archiv

Lokales

„Unglückliches Verfahren“

kano Netphen. Zum 1. April sollte Franz-Josef Wagener aus Eckmannshausen, Vorsitzender des VdK Netphen, eigentlich sein Ehrenamt als neuer Behindertenbeauftragter der Keiler-Kommune aufnehmen. So kündigte es die Stadtverwaltung in einer entsprechenden Vorlage zur gestrigen Sitzung des Sozialausschusses an. „Wir haben intensiv bei den Sozialverbänden gesucht und niemanden gefunden“, berichtete Bürgermeister Paul Wagener den Fraktionen im Ratssaal. Franz-Josef Wagener habe sich „nach gutem...

  • Netphen
  • 16.02.10
Lokales
Clemens Klur mit einem selbst gemalten Plakat von 1960.  Foto: ch

Blut spenden war fast noch unbekannt

sz Irmgarteichen. Gründer des Deutschen Roten Kreuzes Irmgarteichen trafen sich unlängst im „Alten Poststübchen“ im Gasthof Ley, um nach 50 Jahren Erinnerungen auszutauschen und vor allem, um an den Beginn des Blutspendens im Johannland zu erinnern. Denn im Herbst 1959 organisierte der damalige DRK-Leiter Clemens Klur zusammen mit seiner Frau Irmgard die ersten Termine. Im früheren Amt Netphen waren Blutspendetermine bis dato fast unbekannt. Es sei keine leichte Aufgabe gewesen, die Bevölkerung...

  • Netphen
  • 11.02.10
Lokales

Feldwasser-Areal wurde noch einmal vertagt

kano Netphen. Vertagt wurde gestern Abend das Thema barrierefreies Wohnen auf dem Areal der ehemaligen Anne-Frank-Hauptschule in Dreis-Tiefenbach. Ursprünglich stand es auf der Tagesordnung des Netphener Stadtentwicklungsausschusses – und wurde von diesem abgesetzt. Das Wilnsdorfer Architekturbüro Winkel und Partner sollte seine Planungen vorstellen, die es im Auftrag des Bauträgers aus Erndtebrück, der Firma Berge-Bau, erarbeitet hatte. Noch im vergangen Jahr gab der Rat der Stadt Netphen...

  • Netphen
  • 09.02.10
Lokales
Das Bild zeigt die erfolgreichsten Sportler des MSC „Scuderia“ 700 des vergangenen Jahres zusammen mit dem langjährigen Mitglied Franz Grolig (Dritter v. l.): Ercan Sanci, Jörg Schneider, Bernhard Henrich, Monika Send, Clubmeister Rainer Geppert und Andreas Völke (v. l.).  Foto: hkl

Scuderia in alter Stärke

hkl Deuz. Im 40. Jahr ihres Vereinsbestehens haben die Scuderianer an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen können und 2009 eines ihrer erfolgreichsten Jahre absolviert. Auf der Meisterfeier im Alten Bahnhof von Deuz erinnerte Sportleiter Jörg Schneider nochmals an die vielen Siege, die die Fahrerinnen und Fahrer des MSC „Scuderia“ 700 im letzten Jahr erreichten. So wurden bei 119 Starts 28 Mal der 1. Platz, 19 Mal der 2. Rang und neunmal der 3. Platz belegt. Mit Andrea Bing und Kay-Joachim...

  • Netphen
  • 06.02.10
Lokales
Lutz Kringe (mit Tochter Annika) vom Kulturforum Netphen stellte die Ilse-Krahl- Förderpreis-Trägerin 2009, Ina Scheffler, vor, die von heute an bis zum 5. März im Rathaus Netphen ausstellt. Foto: jea

Entspannt spannend

jea Netphen. Das Kulturforum Netphen eröffnet heute Abend, 19.30 Uhr, die erste von insgesamt fünf Kunstausstellungen in diesem Jahr im Rathaus Netphen. Ina Scheffler, Jahrgang 1981, in Düsseldorf geboren und aufgewachsen und derzeit im fünften Semester an der Universität Siegen Kunst und Englisch für das Lehramt studierend, ist die junge Künstlerin, die acht ihrer Kunstwerke im ehemaligen Ratssaal des Rathauses in Netphen bis zum 5. März ausstellt. Im vergangenen Jahr wurde sie mit dem...

  • Netphen
  • 05.02.10
Lokales
Helga Schwarz-Schumann und Falk Heinrichs (r.) sprachen jetzt mit Paul Wagener (Mitte), u. a. über die Haushaltslage der Stadt Netphen.  Foto: SPD

Kreisumlage übersteigt Gewerbesteuereinnahme

sz Netphen. Die Gewerbesteuereinnahmen der Stadt Netphen sinken 2010 voraussichtlich von 10 auf nur noch 6,5 Mill. Euro. Die von der Stadt zu zahlende allgemeine Kreisumlage wird rund 13,7 Millionen Euro betragen. „Das Gewerbesteueraufkommen reicht also bei weitem nicht mehr aus, um davon die Kreisumlage zu zahlen. Unser Haushalt für 2010 weist ein Defizit von 9,5 Mill. Euro auf“, skizzierte jetzt Netphens Bürgermeister Paul Wagener (parteilos) in einem Gespräch mit Helga Schwarz-Schumann (SPD,...

  • Netphen
  • 02.02.10
Lokales
Ursula Eichert singt in Berlin Gospel und andere Sachen, in Südwestfalen tritt sie mit der Jazzformation Solarplexus auf – wie hier in Netphen. Im Hintergrund ist eines ihrer Bilder zu sehen.  Foto: mick

Überwältigender Ansturm

mick Netphen. Mit dem „überwältigenden Ansturm“ hatte Lothar Groos vom Kulturforum Netphen am Sonntagmorgen gar nicht gerechnet. Immer neue Tische und Stühle mussten im Alten Feuerwehrhaus gestellt werden, so viele wollten gemeinsam frühstücken und dazu die Musik von Solarplexus genießen. „Wir möchten damit den Winterblues vertreiben“, verprach Groos. Sängerin Ursula Eichert kündigte eine bunte Mischung aus Standards, Jazz-Pop im Stil von Norah Jones oder Holly Cole und eigene Kompositionen an....

  • Netphen
  • 02.02.10
Lokales

Ortskerne erhalten, Einwohnerstand sichern

sz Netphen. Das Thema „Leerstände und sinkende Einwohnerzahlen“ greift jetzt die Netpher SPD auf. Die Fraktion beantragt zur nächsten Sitzung des Rates am Donnerstag, 25. Februar, die Aufnahme des Tagesordnungspunktes. Zur Vorbereitung und Beschlussfassung einer „Fördermaßnahme zur Sicherung des Einwohnerstandes und des Bestandes der Ortskerne“ soll die Verwaltung beauftragt werden, dem Rat bis zum 30. April ein Leerständekataster, detailliert mit Lagebezeichnung, ein Baulückenkataster, ein...

  • Netphen
  • 29.01.10
Lokales
Pfarrer Stefan Turk führte die neue Jugendreferentin Marion Sauer gestern offiziell in ihr Amt ein.  Foto: büd

Neue Jugendreferentin

büd Deuz. In einem gemeinsamen Gottesdienst der drei ev.-ref. Kirchengemeinden Deuz, Dreis-Tiefenbach und Netphen in der ev. Kirche in Deuz wurde am Sonntagmorgen Marion Sauer als neue Jugendreferentin offiziell in ihr Amt eingeführt. Die 43-jährige Gemeindepädagogin, Gemeindediakonin und Erzieherin arbeitete bis vor kurzem als Gemeindepädagogin im Dekanat Herborn. Mit Beginn dieses Jahres übernahm Marion Sauer nun die Aufgabe der Jugendreferentin für diese drei Kirchengemeinden im Netpherland....

  • Netphen
  • 04.01.10
Lokales
Die Junggesellen gestern auf ihrer Tour durch Irmgarteichen. Foto: cr

Lustiges und Peinliches

cr Irmgarteichen. Auf eine lange Tradition blickt auch der „Drette Krestach“, der jährliche Umzug der Junggesellen aus Irmgarteichen, zurück. Die von den „Hermedeicher Jonge“ in der Adventszeit geschriebenen „Paragrafen“ erzählen manchmal übertrieben, oft mahnend oder satirisch von Missgeschicken, Peinlichkeiten und lustige Geschichten der Bewohner. Diese „Schlachzeile on weldhistorische Ereichnisse“ wurden teils in Hochdeutsch, teils in „Sejerlänner Platt“ geschrieben und nunmehr seit fast 60...

  • Netphen
  • 28.12.09
Lokales
Auch in diesem Jahr wird sich wieder ein buntes Läufervolk am letzten Tag des Jahres auf den Weg der Umrundung der Obernau-Talsperre machen. Foto: ubau

Neuerungen beim CVJM-Silvesterlauf

geo Brauersdorf. Die traditionsreiche Laufveranstaltung um die Obernau-Talsperre am letzten tag des Jahres startet am 31. Dezember zum schon 31. Male. Auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren des CVJM Siegen SG mit abermals über 1000 Teilnehmern, die die verschiedenen Laufstrecken an der idyllisch gelegen Obernau-Talsperre in Angriff nehmen werden. Offizieller Anmeldeschluss ist in diesem Jahr der 28. Dezember (Montag). Bereits im Vorfeld weist der CVJM Siegen auf einige organisatorische...

  • Netphen
  • 22.12.09
Lokales
Elisabeth und Hubert Hähner mit Bürgermeister Paul Wagener (v. l.), der gestern die erste Unterschrift auf die Unterstützerliste setzte und somit ein Zeichen gegen die geplante Neuregelung des Notfalldienstes in Netphen.  Foto: kano

Mit Unterschriften gegen geplante Notdienstregelung

kano Netphen. Die erste Unterschrift setzte gestern Mittag Bürgermeister Paul Wagener auf die Liste von Elisabeth und Hubert Hähner. Die beiden Grissenbacher hatten sich einen Termin bei Netphens Stadtoberhaupt geben lassen, um bei ihm um Unterstützung für die neu gegründete Bürgerinitiative „Jede Sekunde zählt – es geht um unsere Gesundheit“ zu werben. Nach der ausführlichen Berichterstattung in der SZ zur geplanten Neuregelung des Notfalldienstes in Netphen durch die Kassenärztliche...

  • Netphen
  • 16.12.09
Lokales
Die Malerin Ingrid Häuser stellt in der Volksbank Netphen aus. Foto: Volksbank

„Mir gefallen die frischen Farben“

sz Netphen. Für einen Augenblick vergisst man das grau-diesige Herbstwetter beim Anblick der farbenfrohen, lebendigen Aquarelle von Ingrid Häuser (54). Die gebürtige Netphenerin stellt unter dem Titel „Naturnah“ 31 Aquarelle und Kreidezeichnungen in der Volksbank Netphen aus. Die Bilder zeigen Landschaften, Blumen, Tiere und Menschen. Dabei spielt die Künstlerin mit einzelnen Bildausschnitten. So ähnelt das Bild „Lilien“ einer Makroaufnahme, während im Bild „Luganer See“ weite...

  • Netphen
  • 03.12.09
Lokales

Erinnerungen für die Nachwelt erhalten

sib Netphen. Überraschend und erfreulich groß war der Anklang, den der erste „Geschichts-Kaffeeklatsch“ im Heimatmuseum Netpherland fand. Bernd Kühn als 1. Vorsitzender des Heimatvereins und seine Mitstreiter mussten immer wieder Stühle holen, um für alle einen Sitzplatz zu schaffen. Entstanden war die Idee zum „Kaffeeklatsch“ im Rahmen des Geschichts-Stammtisches, der sich regelmäßig einmal pro Monat im Heimatmuseum trifft. Ziel des „Geschichts-Kaffeeklatsches“ ist es, die Erinnerungen und...

  • Netphen
  • 24.11.09
Lokales

Schülerbeförderung erneut in der Kritik

kano Netphen. „Das Optimale ist nicht zu erreichen“, stellte Marco Schwunk, neuer Bereichsleiter Soziales und Schulen der Stadt Netphen, gleich zu Beginn der ersten Sitzung des Schulausschusses klar. Es ging dabei um die Beförderung der Schüler in die so genannten „Hausen-Dörfer“ durch die VWS. CDU-Ratsmitglied Alfred Oehm aus Herzhausen hatte sich schon mehrfach an die Verwaltung gewandt und u. a. auf den Missstand der überfüllten Busse hingewiesen (die SZ berichtete). Das hinge mit den...

  • Netphen
  • 17.11.09
Lokales

Zahlenwerk soll Perspektive aufzeigen

kano Netphen. Ob er in seiner Antrittsrede von einem „Gesamtschulkonzept“ oder einem „gesamten Schulkonzept“ gesprochen hatte, ließ Bürgermeister Paul Wagener gestern im Schulausschuss offen. Die SPD ging von letzterem aus und forderte für die nächste Sitzung zugleich ein Zahlengerüst von der Verwaltung, wie sich die Schülerzahlen bis 2019 entwickeln könnten. „Daraus können wir wichtige Schlüsse für die Zukunft ziehen“, so Fraktionschef Manfred Heinz. Vor allem für das „Überleben“ der...

  • Netphen
  • 17.11.09
Lokales

Muss Rat erneut wählen?

kano Netphen. Nach der Besetzung der Ausschüsse in Netphen, die zu ungunsten der FDP ausging, will die Fraktion nun die rechtliche Seite überprüfen lassen. „Die Wahl hat dazu geführt, dass der FDP Sitze verloren gingen, die ihr nach dem Gesamtwahlergebnis zugestanden hätten“, erläuterte Vorsitzender Klaus Kopetzki gestern auf Nachfrage der Siegener Zeitung. Er habe daraufhin den Landesverband seiner Partei eingeschaltet, der derzeit rechtliche Schritte prüfe und habe zugleich die...

  • Netphen
  • 17.11.09
Lokales
Mit Sekt stieß Bürgermeister Paul Wagener (M.) mit den beiden Vorständen Jens Brinkmann und Norbert Kaufmann (r.) auf die 125-jährige Geschichte der Bank an.  Foto: hajo

Lokal agieren ist angesagt

hajo Netphen. 125 Jahre Volksbank in Netphen und Irmgarteichen, das sei ein guter Grund, um gemeinsam miteinander zu feiern, freute sich gestern Abend Vorstandssprecher Norbert Kaufmann bei der Begrüßung seiner 184 Gäste in der Netphener Georg-Heimann-Halle, die allesamt Mitglied der Bank sind. Bereits vor Wochen hatte die Volksbank in Netphen mit der örtlichen Bevölkerung ausgiebig gefeiert. Jetzt waren die Mitglieder an der Reihe, und Kaufmann kündigte weniger Reden, dafür mehr ein...

  • Netphen
  • 31.10.09
Lokales
Der Siegener Künstler Olaf Neopan Schwanke zeigt Zeichnungen und dazugehörige Gedichte im Alten Feuerwehrhaus in Netphen. Foto: zel

Grotesker Sonettenkranz

zel Netphen. Der Malerdichter sitzt im Café, er sitzt und schreibt, er ist ganz Auge. Eindeutig ein Selbstporträt, zu erkennen an dem Handschuh an der schreibenden Hand, dem zweigeteilten, gerollten Bart und den blonden Haarsträhnen. Auf der Kaffeetasse neben Olaf Neopan Schwanke sitzt – in der aquarellierten Tuschezeichnung eingefangen – ein nacktes, geflügeltes Wesen, auch es ein Augenmännchen, in kecker Pose. „Das ist eine Muse, natürlich“, sagt der Siegener Künstler. Dabei sind die Musen...

  • Netphen
  • 30.10.09
Lokales
Strahlende Gesichter nach der Vereidigung: Bürgermeister Paul Wagener, flankiert von seinen Stellvertreterinnen Margarete Wüst (r.) und Annette Scholl (l.).  Foto: kano

Äpfel zum Amtsantritt

kano Netphen. Einen kleines Körbchen voller Äpfel übergab Helmut Buttler (UWG) als ältestes Ratsmitglied gestern Abend an Netphens Bürgermeister Paul Wagener. „Da sind rote, grüne, gelbe, süße und saure mit dabei“, scherzte er, bevor er das neue Stadtoberhaupt in seinem Amt vereidigte. Paul Wagener selbst durfte anschließend gleich dem neuen Rat den Eid abnehmen und seinen frisch gewählten Stellvertreterinnen Margarete Wüst (CDU, 1. stellv. Bürgermeisterin) und Annette Scholl (SPD, 2. stellv....

  • Netphen
  • 30.10.09
Lokales
Rüdiger Bartsch packte gestern noch einige restliche Sachen ein – dann übergab der Netphener Verwaltungschef das Büro an seinen Nachfolger Paul Wagener. Foto: sz

Kleine Schultafel tauscht Platz mit Zitatenlexikon

sz Netphen. „Das hier, das nehme ich noch mit“. Eine kleine Schultafel aus der Anne-Fank-Schule und ein fast vergessenes Dankschreiben an den „Oberhirten der Keiler-Gemeinde“ von der Pinnwand werden noch in die Stofftasche mit dem Netphener Wappen eingepackt. Die anderen Sachen hat er schon mitgenommen. Fünfzehn Jahre war Rüdiger Bartsch Bürgermeister in Netphen – fünf davon als Ehrenamtlicher. „Unglaublich, was sich in all den Jahren an persönlichen Dingen so angesammelt hat“, sagt er, während...

  • Netphen
  • 21.10.09
Lokales
Das Jugendorchester des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Netphen gab ein mitreißendes Filmmusik-Konzert. Foto: eb

Begeisterndes Programm

eb Netphen. Üblicherweise finden Orchesterkonzerte eher im ruhigen Rahmen statt. Klatschen hört man allenfalls im Applaus nach einem Stück. Dass dem nicht so sein muss, bewies am Sonntag das Jugendorchester des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Netphen mit Filmmelodien vor einem entzückten Publikum im Forum des Gymnasiums Netphen. Applaus gab es zwar auch nach jedem Stück und teilweise sogar zwischendurch, doch beim letzten Stück, dem Deutschmeister-Regiments-Marsch, stimmten die Zuhörer...

  • Netphen
  • 14.10.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.