Archiv

Beiträge zum Thema Archiv

Lokales

Die späte Liebe der Herdorfer zu August Sander

Die großen Persönlichkeiten der Gemeinde (Teil 3)/Vom Jahrhundert-Fotografen bis zu den Musik-Genies und dem fröhlichen Postboten thor Herdorf. Wer kann heute noch sagen, was dieser junge Mann vor mehr als 100 Jahren empfunden hat? Fühlte er sich zu etwas berufen? Vielleicht. Glaubte er, von den Menschen in seinem Heimatort missverstanden zu werden? Gut möglich. Wusste er, dass er seiner Zeit weit voraus war und sein Name einmal ein Begriff in aller Welt sein würde? Garantiert nicht. August...

  • Herdorf
  • 15.10.05
  • 29× gelesen
Lokales

Von Ehrenbürgern und entschiedenen Nazi-Gegnern

Die großen Persönlichkeiten der Gemeinde (Teil 2)/Das große Sprachtalent der Maria Homscheid/Dr. Lerners Arbeit unter Tage thor Herdorf. Sie kommen und gehen. Die einen bleiben länger, die anderen weniger in Erinnerung. Nachhaltig Eindruck zu hinterlassen, das gelingt heute nur noch wenigen. Da werden die (Herdorfer) Lehrer, die an dieser Stelle gemeint sind, wohl kaum widersprechen, auch wenn das Bemühen noch so groß ist. Vielleicht sind die Zeiten zu hektisch geworden, vielleicht werden...

  • Herdorf
  • 08.10.05
  • 17× gelesen
Lokales

Gelassenheit ist erste Hundepflicht

Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung in Herdorf / Mensch und Tier sollen gutes Team bilden rai Herdorf. Aufmerksam und folgsam zeigte sich jetzt eine Gruppe von zehn Welpen, darunter ein Rottweiler, ein Labrador sowie Mischlinge, im Städtchen Herdorf bei Unbefangenheitsproben in Alltagssituationen wie dem Überqueren eines Zebrastreifens. Die Hundebesitzer und ihre treuen Gefährten bereiteten sich damit auf den Verkehrsteil aus der Begleithundeprüfung vor. Mit von der Partie war Elke Flade,...

  • Herdorf
  • 06.09.05
  • 2× gelesen
Lokales

Als Geburtsort Seelenberg statt Herdorf eingetragen

Die Geschichte des Seelenbergs (Teil 2)/Unterschiede in der Mundart/Bebauung setzte nach dem Zweiten Weltkrieg ein sz Herdorf. Wenn es um die Identität geht, so dürften manche Bewohner des Seelenbergs – nomen est omen – eine gewisse Seelenverwandtschaft zu den Menschen in Niederschelderhütte verspüren. Hier wie dort macht es die besondere Lage den Menschen schwer, sich mit ihrer Stadt bzw. Gemeinde zu identifizieren. Und im umgekehrten Fall schauen die vermeintlich großen Nachbarn manchmal...

  • Herdorf
  • 06.09.05
  • 8× gelesen
Lokales

Als Geburtsort Seelenberg statt Herdorf eingetragen

Die Geschichte des Seelenbergs (Teil 2)/Unterschiede in der Mundart/Bebauung setzte nach dem Zweiten Weltkrieg ein sz Herdorf. Wenn es um die Identität geht, so dürften manche Bewohner des Seelenbergs – nomen est omen – eine gewisse Seelenverwandtschaft zu den Menschen in Niederschelderhütte verspüren. Hier wie dort macht es die besondere Lage den Menschen schwer, sich mit ihrer Stadt bzw. Gemeinde zu identifizieren. Und im umgekehrten Fall schauen die vermeintlich großen Nachbarn manchmal...

  • Herdorf
  • 03.09.05
  • 2× gelesen
Lokales

Wo Westfalen Herdorf von Herdorf trennt

Die Geschichte des Seelenbergs (Teil 1)/Exklave ist wahrhaftig ein Grenzgebiet/Bei Sprengung der »Ofensau« wurde auch die Alte Hütte zerstört thor Herdorf. Es ist wie so oft im Leben: Die schönste Geschichte ist zugleich auch die zweifelhafteste: Wer über die Entstehung des Namens »Seelenberg« rätselt und es mit der Wahrheit nicht ganz genau nimmt, der darf ruhig an Folgendes glauben: Vor langer Zeit ist hier ein Trupp fahrender Kaufleute überfallen und getötet worden. Da sie nun hier ihre...

  • Herdorf
  • 30.08.05
  • 16× gelesen
Lokales

Wo Westfalen Herdorf von Herdorf trennt

Die Geschichte des Seelenbergs (Teil 1)/Exklave ist wahrhaftig ein Grenzgebiet/Bei Sprengung der »Ofensau« wurde auch die Alte Hütte zerstört thor Herdorf. Es ist wie so oft im Leben: Die schönste Geschichte ist zugleich auch die zweifelhafteste: Wer über die Entstehung des Namens »Seelenberg« rätselt und es mit der Wahrheit nicht ganz genau nimmt, der darf ruhig an Folgendes glauben: Vor langer Zeit ist hier ein Trupp fahrender Kaufleute überfallen und getötet worden. Da sie nun hier ihre...

  • Herdorf
  • 27.08.05
  • 2× gelesen
Lokales

Ohne große Mühe auf den Hohenseelbachskopf

»Wanderung der Woche« zeigt, dass 270 Meter Anstieg kein Drama sein müssen / Start auf dem Herdorfer Marktplatz damo Herdorf. Hermann Müller marschiert mit großen Schritten, hin und wieder pfeift er dabei ein fröhliches Liedchen vor sich hin. Er hat sichtlich Spaß am Wandern, und so verwundert es nicht, dass er rund 500 Kilometer im Jahr per pedes zurücklegt. Oft wandert er auch vor der eigenen Haustür, also im Hellertal: »Hier ist es doch wunderschön«, meint er – und wenn man sich die Tour...

  • Herdorf
  • 20.08.05
  • 10× gelesen
Lokales

Nach harter Arbeit wartete der dreistöckige Aufgesetzte

Das »Schmiermittel« im Wirtschaftsgetriebe der Gemeinde: Ohne die Fuhrleute lief in Herdorf nichts/Bei Wind und Wetter unterwegs thor Herdorf. Viel wurde bislang über Bergmänner und Hüttenleute geschrieben, viel von Wirten und Geschäftsleuten in Herdorf erzählt. Für sie alle wäre die tägliche Arbeit unmöglich gewesen, hätte es eine bestimmte Berufsgruppe nicht gegeben, die – weil ihr Wirken so alltäglich und selbstverständlich war – fast ein »Schattendasein« fristete. Umso wichtiger ist es, an...

  • Herdorf
  • 20.08.05
  • 13× gelesen
Lokales

Als sich die Herdorfer selbst ein Denkmal setzten

Das Gemeinschaftswerk Wohnungsbau als Musterbeispiel solidarischen Handelns/Über 2000 Häuser sind seit 1949 entstanden thor Herdorf. Wer die in manchen Bereichen durchaus gegebene »Einzigartigkeit« der Herdorfer auf den positivsten Nenner bringen möchten, der benötigt nur zwei Worte: Gemeinschaftswerk Wohnungsbau. Zwei Worte, die weltweit in jedem Lexikon unter dem Stichwort »Solidarität« zu finden sein sollten. Wenn es stimmt, dass der Bergbau und die Hüttenarbeit keinerlei oder nur wenig...

  • Herdorf
  • 17.08.05
  • 40× gelesen
Lokales

Als sich die Herdorfer selbst ein Denkmal setzten

Das Gemeinschaftswerk Wohnungsbau als Musterbeispiel solidarischen Handelns/Über 2000 Häuser sind seit 1949 entstanden thor Herdorf. Wer die in manchen Bereichen durchaus gegebene »Einzigartigkeit« der Herdorfer auf den positivsten Nenner bringen möchten, der benötigt nur zwei Worte: Gemeinschaftswerk Wohnungsbau. Zwei Worte, die weltweit in jedem Lexikon unter dem Stichwort »Solidarität« zu finden sein sollten. Wenn es stimmt, dass der Bergbau und die Hüttenarbeit keinerlei oder nur wenig...

  • Herdorf
  • 13.08.05
  • 3× gelesen
Lokales

Stilllegung wurde bis zum Schluss dementiert

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 4)/Direktor dirigierte Vereine und Politik/Am 30. August 1968 ging letzte Ofenreise zu Ende thor Herdorf. Aufsichtsräte ohne Kontrolldistanz zu den Vorständen: Manager, die sich die Bezüge hemmungslos selbst erhöhen; Konzerne, die trotz Milliardengewinne tausende von Mitarbeitern auf die Straße setzen: Die großen sozialen und kulturellen Leistungen der Friedrichshütte, die Erni Schlosser in der vergangenen Woche eindrucksvoll herausgearbeitet hat, sucht...

  • Herdorf
  • 09.08.05
  • 52× gelesen
Lokales

Herdorf hat einen jungen Helden

Rechtzeitig nächtliches Feuer bemerkt: 16-Jähriger alarmierte Hausbewohner und half bei der Bergung eines Pflegebedürftigen juli/sz Herdorf. Es ist die Nacht von Freitag auf Samstag, Björn Hornickel kommt auf seinem Heimweg durch das Glockenfeld. Neben Haus Nr.106 bemerkt er plötzlich einen kleinen Brand in einer Kiste in einem Carport. Der 16-Jährige reagiert blitzschnell: Er klingelt, klopft und ruft, bis Mieterin Inge Busch ihn hört. »Wenn er uns nicht geweckt hätte, wären wir vielleicht...

  • Herdorf
  • 08.08.05
  • 4× gelesen
Lokales

Gelassenheit ist erste Hundepflicht

Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung in Herdorf / Mensch und Tier sollen gutes Team bilden rai Herdorf. Aufmerksam und folgsam zeigte sich jetzt eine Gruppe von zehn Welpen, darunter ein Rottweiler, ein Labrador sowie Mischlinge, im Städtchen Herdorf bei Unbefangenheitsproben in Alltagssituationen wie dem Überqueren eines Zebrastreifens. Die Hundebesitzer und ihre treuen Gefährten bereiteten sich damit auf den Verkehrsteil aus der Begleithundeprüfung vor. Mit von der Partie war Elke Flade,...

  • Herdorf
  • 06.08.05
  • 4× gelesen
Lokales

Stilllegung wurde bis zum Schluss dementiert

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 4)/Direktor dirigierte Vereine und Politik/Am 30. August 1968 ging letzte Ofenreise zu Ende thor Herdorf. Aufsichtsräte ohne Kontrolldistanz zu den Vorständen: Manager, die sich die Bezüge hemmungslos selbst erhöhen; Konzerne, die trotz Milliardengewinne tausende von Mitarbeitern auf die Straße setzen: Die großen sozialen und kulturellen Leistungen der Friedrichshütte, die Erni Schlosser in der vergangenen Woche eindrucksvoll herausgearbeitet hat, sucht...

  • Herdorf
  • 06.08.05
  • 21× gelesen
Lokales

Lieber zur Hütte als in den Steinbruch nach Montabaur

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 2)/Schwierige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg/Eine harte und gefährliche Arbeit thor Herdorf. Als verantwortlicher »Erbe« eines Unternehmens wünscht man sich garantiert bessere Zeiten: Als Carl Friedrich Schneider 1919 von seinem Onkel Ferdinand Schneider die Geschicke der Friedrichshütte übernahm, blickte er angesichts der wirtschaftlichen Probleme in eine ungewisse Zukunft. Theodor Solbach zitiert aus seinem Bericht über das Geschäftsjahr 1919/20:...

  • Herdorf
  • 04.08.05
  • 11× gelesen
Lokales

Keine Hütte für den Protestanten aus Neunkirchen

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 1)/Schwieriger Start für H.D.F. Schneider: Herdorfer fürchteten Konkurrenz/Ministerium erteilte Anweisung thor Herdorf. Es ist ein heimatgeschichtliches Fiasko: Unterlagen von immenser Bedeutung, teilweise handgeschriebene Bücher aus dem 18. und 19. Jahrhundert, verschwanden sang- und klanglos in einem großen Container. Der Inhalt war nicht etwa für ein Archiv bestimmt, sondern für die Flammen. So löste sich im Jahr 1968 ein großer Teil des wichtigsten...

  • Herdorf
  • 02.08.05
  • 15× gelesen
Lokales

Vor den »Geleitzug«-Herren war die Kappe zu ziehen

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 3)/Das familiär-patriarchalische Verhältnis/Villen und Chauffeure für die Führungskräfte thor Herdorf. Es war wie eine Visite im Krankenhaus, nur ohne weiße Kittel: Wenn morgens um 8 Uhr die »hohen Herren« der Friedrichshütte durch die Werkshallen gingen, dann galten bestimmte Regeln: Vor dem »Geleitzug« – wie ihn die Arbeiter leicht spöttisch nannten – hatte man die Kappe zu ziehen und freundlich zu grüßen. »Das war noch wie zu Kaisers Zeiten«, meint...

  • Herdorf
  • 30.07.05
  • 15× gelesen
Lokales

Lieber zur Hütte als in den Steinbruch nach Montabaur

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 2)/Schwierige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg/Eine harte und gefährliche Arbeit thor Herdorf. Als verantwortlicher »Erbe« eines Unternehmens wünscht man sich garantiert bessere Zeiten: Als Carl Friedrich Schneider 1919 von seinem Onkel Ferdinand Schneider die Geschicke der Friedrichshütte übernahm, blickte er angesichts der wirtschaftlichen Probleme in eine ungewisse Zukunft. Theodor Solbach zitiert aus seinem Bericht über das Geschäftsjahr 1919/20:...

  • Herdorf
  • 23.07.05
  • 2× gelesen
Lokales

Keine »Musikfabrik« mehr auf der Hirtenwiese

Düber entschied sich für Abbruch/Nun Schadenersatzklage thor Herdorf. Trotz des Erfolges vor Gericht: Die Veranstaltungsreihe »Musikfabrik goes Hirtenwiese« wird nicht mehr fortgesetzt. Zu dieser Entscheidung ist Christoph Düber (»Okay-Veranstaltungen«) nach reiflicher Überlegung gekommen. Zwar hätte nach der Aufhebung der einstweiligen Verfügung in dieser Woche wieder eine Band spielen dürfen, doch in einem Neuanfang sieht der Herdorfer Veranstalter keinen Sinn: »Wir müssten nochmals ganz von...

  • Herdorf
  • 19.07.05
  • 20× gelesen
Lokales

»Die Herdorfer stehen hinter ihrer Schule«

Schulfest und »Zehnjähriges« als Regionale Schule gefeiert kata Herdorf. An der Don-Bosco-Schule gab es am Samstag gleich zwei Gründe zu feiern: Das diesjährige Schulfest fiel zusammen mit dem zehnjährigen Bestehen der Einrichtung als Regionale Schule. Die Besucher konnten sich so über ein abwechslungsreiches Programm freuen: Neben vielen musikalischen Darbietungen standen auch verschiedene Tanzeinlagen auf dem Programm. Auf dem Schulhof fand außerdem ein Simultan-Schachturnier statt, bei dem...

  • Herdorf
  • 18.07.05
  • 2× gelesen
Lokales

Keine Hütte für den Protestanten aus Neunkirchen

Die Geschichte der Friedrichshütte (Teil 1)/Schwieriger Start für H.D.F. Schneider: Herdorfer fürchteten Konkurrenz/Ministerium erteilte Anweisung thor Herdorf. Es ist ein heimatgeschichtliches Fiasko: Unterlagen von immenser Bedeutung, teilweise handgeschriebene Bücher aus dem 18. und 19. Jahrhundert, verschwanden sang- und klanglos in einem großen Container. Der Inhalt war nicht etwa für ein Archiv bestimmt, sondern für die Flammen. So löste sich im Jahr 1968 ein großer Teil des wichtigsten...

  • Herdorf
  • 16.07.05
  • 6× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.